Oettinger Schwarzbier

 
Brauerei Brauhaus Oettingen Oettinger Schwarzbier Bierbilder einsenden
BrauortOettingen Note
RegionBayern
8,35

(41 Tests)
SorteSchwarzbier
Alkoholgehalt4,9% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Oettinger Schwarzbier schreiben



Einzelbewertungen

St├ÂpselBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom 22.12.2001 Noten: 11,9,11,11,5,10 - 10,00


KaiBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eingedenk der Tatsache, dass es sich bei Oettinger um ein Billig-Bier handelt, hat sich die Brauerei dieses Bieres selbst übertroffen. Sehr geschmackvll, sehr vollmundig, und dabei gar nicht teuer - es lohnt sich!

Biertest vom 22.12.2001 Noten: 10,9,11,12,12,11 - 10,80


MatzeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom 22.12.2001 Noten: 12,11,9,7,4,8 - 8,65


IndyBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Für ein Billig-Bier nicht schlecht, aber die rauchig-wässrige Note harmoniert nicht gut. Kein Charakter-Bier.

Biertest vom 22.12.2001 Noten: 12,6,6,5,3,6 - 6,30


Q.LeeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom 22.12.2001 Noten: 13,6,7,5,8,6 - 6,80


PeweBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom 22.12.2001 Noten: 13,10,9,10,8,9 - 9,65





Online-Tests

Lord Altbier meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

für ein billigbier an das ich keine großen erwartungen hatte, schmeckt es ganz gut, leicht süßlicher geschmack. tipp: wer kein schwarzbier-fan ist sollte es mit cola mischen, schmeckt ganz gut.

Biertest vom 28.1.2013, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,12,11,6,12 - 11,40


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht katastrophal aus, deutlich nach Billigbier. Das Bier im Glas besser, tiefschwarz, feiner Schaum. Röstiges Aroma. Startet mild-malzig, angenehm röstig, leicht rauchige Akzente. Leicht blechern im Hintergrund. Im Abgang harmonisch, milder als zu Beginn, weniger rauchig. Deutlich besser als gedacht!

Biertest vom 1.10.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,10,9,5,9 - 8,95


DaDiO-Hy meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

1. Eindruck der Flasche, ein sehr ansehnliches Bier, als die Flasche macht erst ein mal kein billigen Eindruck. Sogar ein mit Deutschlandfarben bedruckter Kronkorken.
1. Eindruck des Bieres, beim eingießen in das baut sich eine wunderschöne feinporige Blume auf, diese fällt aber recht schnell wieder in sich zusammen. die Farbe ist tief Schwarz.
Geruch des Bieres, malzig fruchtig.
Geschmack des Bieres, erst ein mal ein malziger Eindruck, wenig herb und etwas wässrig. Der Durchgang ist auch malzig und etwas flach für ein Schwarzbier. Der Abgang ist ziemlich süffig und flach, mir etwas zu wenig, hier kommt auch nur ein malziger und etwas trockener Abgang hinzu, der Hopfen zeigt hier keine wirkung. Ein recht schlechtes Schwarzbier.

Biertest vom 15.7.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,11,7,9,8 - 8,45


coinside meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Erstmal 1000 Dank an ein unbekannten EBM`er aus Sandersleben. Digga ich konnte es nicht aushalten dieses Bier zu testen. Entschuldigung ;) Das Bier im Glas sieht gut aus. Die Blume steht senkrecht. Der Antrunk enttäuscht mich für ein Schwarzbier-Liebhaber sehr... Dieser ist zwar genießbar, aber leider nur wenig Malz-betonend. Irgendwie zu lasch. Im Durchgang schon wässrig. Im Abgang flacht das Bier stark ab. Nicht zu verschweigen fiehl mir der CO2-Gehalt auf. Fazit: viel Spaß Digga

Biertest vom 10.7.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,6,10,6,9,6 - 7,15


Mabra41 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Weiterer Oettinger Test.
Schöne Schwarze Farbe mit einer leichtbraunen Schaumkrone.Ein schöner Röstgeschmack der beim Abgang in einen Kakaoähnlichen wechselt. Hat was...

Biertest vom 29.5.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,12,12,12,-,12 - 12,10


met meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Aussehen der Flasche kommt ein wenig schlicht einher, nunja auf den Inhalt kommt es an....
Das Bier steht tiefschwarz feinperlend im Glas, die Blume feinporig und recht stabil,der Geruch malzig-herb.Im Antrunk eher unspektakulär süsslich malzig,das ganze geht in eine gewisse Süffigkeit über endet aber doch eher in einem lang anhaltenden komischen Nachgeschmack der gar nicht so richtig nachlassen will.
Harmoniert wunderbar mit meinem selbstgebrauten Met, doch für sich eher Mittelmaß.

Biertest vom 21.5.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,9,9,8,8,9 - 9,00


Saugglocke meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Also das etikett sieht ja schonmal ganz gut aus. im geruch fällt mir zunächst eine gewisse säure auf, was natürlich abschreckt, aber dann kommt eine note von kräftig geröstetem malz durch - lecker!

im geschmack ist es leider in erster linie wässrig. dennoch kommt richtung abgang ein wenig der malz raus. dieser ist zwar auch eher schwach, aber gefällt.
röstig-rauchig und auch ein bisschen herb wird es hier. im nachgeschmack bleibt ein leichter rauch zurück.

es ist zwar lecker, aber bei schwarzbier hab ich es gern richtig schwarz. daher werde ich wohl kein fan von diesem werden. wobei bei dem preis...

Biertest vom 28.4.2010 Noten: -,10,11,10,9,8 - 9,22


kiwianer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Mein Schwarzbier wurde in Mönchengladbach gebraut! Farbe Schwarz mit Rotstich, die Schaumkrone ist für ein Billigbier ok. Geschmacklich ist es recht mild, leicht röstmalzig, leicht lakritzartig und leicht bitter, der bittere Geschmack nimmt im Nachgeschmack zu. Fazit: Habe schon schlechteres getrunken auch wenn dieses Oettinger leider auch einen ein wenig wässrigen Eindruck auf mich macht, steuert es meinem bisher eher positiven Eindruck von Oettinger bei.

Biertest vom 28.12.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,10,8,11,9 - 8,95


Grima meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Schwarzbier hat wirklich so ziemlich das hübscheste Etikett von allen Öttis. Tiefschwarz steht es im Glas, mit einer guten und langlebigen Creme-Krone. Der Geruch fällt sehr röstmalzig und leicht süßlich aus. Ebenso der Antrunk. Gut röstmalzig, herrlich kerniges Aroma, mit einem süßen Beigeschmack. Der Nachgeschmack geht stark ins Kaffeeartige und wirkt sehr bitter, aber nicht aufdringlich. Ebenso, wie er bei einem guten Schwarzbier sein sollte. Hier hat Oettinger ein gutes Schwarzbier gebraut, welches sich vor der großen Konkurrenz nicht zu verstecken braucht!

Biertest vom 22.12.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,9,10,10,10 - 9,85


Shaney meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Bis auf den sich schnell verflüchtigenden Schaum sieht es ja noch nach Schwarzbier aus, aber sonst? Wässrigkeit in Reinkultur! Der Nachgeschmack hat etwas, was an Schwarzbier erinnert: Eine Malznote. Und sonst? Nichts, gar NICHTS! Peinliches Bräu außem Osten!

Biertest vom 3.11.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,2,2,6,6,3 - 3,80


Dr.Lovely meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dass das Bier nicht schwarz wäre, kann man Ötti-Schwarz nicht vorwerfen. Die Krone ist feinporig und stabil. Im Antrunk angenehm röstmalzig, nach hinten getreidig und nach dunklem Brot schmeckend. Abgesehen von einer bitteren Nebennote, die ein ganz klein bisschen nach "verbrannt" schmeckt, kann ich nichts feststellen, was mir geschmacklich negativ auffällt. Ein gutes Schwarzbier, das Preis-Leistungsverhältnis würde ich als sehr gut bewerten.

Biertest vom 23.10.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,11,12,6,11 - 10,65


k├Âlsch123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Mein Schwarzes ist aus Mönchengladbach. Die Schaumkrone dieses Schwarzbieres ist schnell dahin. Der Antrunk beginnt angenehm mit einer röstigen, milden Note. Der Nachgeschmack ist ein wenig bitter und trocken, annehmbar. Der Mittelteil ist hierbei am angenehmsten, größtenteils malzig. Die Süffigkeit ist recht hoch.

Insgesamt ordentlich.

Biertest vom 23.5.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,11,10,9,10 - 10,00


van_Dyk meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Marke Original OeTTINGER Schwarzbier... gebraut in Schwerin.
Dieses Schwarzbier wurde in eine schlichte, braune 0,5Liter Mehrwegflasche abgefüllt, welche sich mit dem bekannten Layout eines Oettingeretiketts schmückt. Beim Schwarzbier hauptsächlich in den Farben Schwarz und Silber. Der hellbraune feinporige Schaum hält sich sehr lange stabil über diesem schwarzroten Schwarzbier.
Flacher, süßlicher nichtssagender Antrunk. Gefolgt vom Anflug einer leichten Röstnote mit schokoladigen Hintergrund im Mittelteil. Hopfenmilder Abgang mit leichter Kakaonote. Leider insgesamt etwas wässrig. Fazit: Preiswert & trinkbar.

Biertest vom 5.5.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 15,7,10,7,11,8 - 8,85


Montana meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Schwarzbier riecht sehr Malzig, ein wenig nach Milchschokolade und Karamell.
Es hat eine schaumige und perlende braune Krone, die fast völlig verschwindet, der Körper ist schwarz.
Im Mund zeigt sich ein verhaltener süßer Abgang, der Start war bitterer. Der Geschmack ist mittellang anhaltend.
Das Bier ist leicht, ölig mit relativ wenig Kohlensäure.
Ein überraschend gutes Schwarzbier, es ist relativ süß geraten.

Biertest vom 4.5.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,9,12,8,12 - 10,45


Frankenland meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Tiefdunkelrubinrot, fast schwarz, die Farbe macht dem Oettinger Schwarzbier alle Ehre. Die Krone ist feinporig, hoch und stabil. Malzige Düfte erreichen die Nase. Malzig, leicht süßlich aber nicht aufdringlich zeigt sich der Antrunk. Dies bleibt auch über die Mitte bis zum Finale recht konstant so. Dabei ist es im Gegensatz zu manch anderem Schwarzbier recht süffig.
Für ein Billigbier wirklich mehr als nur passabel. Kann locker mit anderen Schwarzbieren aus dem höheren Preisbereich mithalten.

Biertest vom 26.3.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,10,10,-,10 - 9,89


Buballa meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

also der direkte Antrunk-Eindruck: laff, fast schon wässrig für ein "Schwarzbier". Aber die Farbe ist schon ordentlich dunkel, das muss man ihm lassen. Der Geschmack ist auch nicht schlecht, eigentlich ist an dem Bier so gesehen alles nicht Schlecht. Aber es sticht auch eben nichts, aber auch gar nichts heraus. So das es nur ein "so lala" bekommt.

Biertest vom 3.3.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,6,10,9,7,9 - 8,70


cervejinjo meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Typisch röstmalziger Antrunk, zur Mitte hin etwas flach und wässrig, im Abschluss etwas holzig...naja für den Preis...

Biertest vom 26.2.2008 Noten: 9,8,7,7,9,8 - 7,85


Kristall-K├Ânig meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Sehr dunkles Bier. Im Geruch süß, etwas röstig. Antrunk bitter-säuerlich. Erst spät kommt ein schokoladiger Ton mit ins Spiel, der aber keine wesentliche Verbesserung bewirkt.
Wenig überzeugend.

Biertest vom 13.2.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,4,5,5,9,5 - 5,45


wastl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schön schwarz im Glas. Röstmalziger Antrunk, gesunde Herbe, im Abgang auch noch einigermaßen malzig, nicht wässrig. Lecker!

Biertest vom 18.10.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: -,11,9,10,-,10 - 10,00


pilgrim meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Wie alle Oettingers kommt auch dieses in der schlichten 0,5l Braunglasflasche zum Konsumenten. Das Etikett ist, weil Schwarzbier, folgerichtig in Schwarz gehalten und sieht für Oettinger-Verhältnisse sogar noch gerade akzeptabel aus. Im Glas ist es tiefbraun mit nur mäßig stabilem, ebenfalls braunem Schaum. Erinnert optisch an ein Guiness. Im Mund ist es relativ mild und irgendwo zwischen Alt und Schwarz angesiedelt. Das Oettinger ist damit wahrlich unspektakulär, ich wüßte bis auf die Tatsache geringer Kohlensäure und damit der Gefahr des Abstehens nichts besonderes zu identifizieren. Ich sag mal so: Für den‘ Geld kann man es trinken – wenn man keine Ansprüche hat. Ich glaube, es gibt üblere Oettinger (und andere Biere).

Biertest vom 13.3.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,8,9,7,8 - 8,30

Das Resultat der Erstbewertung bleibt isgesamt bestehen. Heute kommen mir verstärkte Kaffeearomen unter, und die Farbe ist wohl eher rötlich-schwarz als Braun. Einen gewissen Körper will ich dem Oettinger auch nicht absprechen – aber so richtig rund, bekömmlich und animierend zu einer weiteren Flasche ist es auch nicht. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist jedoch lobend zu erwähnen.

Biertest vom 13.5.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,8,9,7,8 - 8,30


M05 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

ein mässiges Schwarzbier, lassen wir es bei einem einmaligen Trinkversuch

Biertest vom 23.4.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,8,7,8,3,6 - 7,20


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Oettinger Schwarzbier macht nicht viel her. Es ist minimal malzig, aber ansonsten ausdruckslos. Der Nachgeschmack ist mild.

Biertest vom 6.3.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,7,10,7,8,8 - 8,20


K├Âlschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Wasser in seiner reinsten Form, so erscheint der Antrunk. Doch später zeigen sich tatsächlich Aromen, dabei tut sich vor allem der bittere Ton in den Vordergrund. Erwartete malzige Aromen sind allenfalls im Nachgeschmack zu erkennen, dort aber äußerst schwach. Plörre!

Biertest vom 28.11.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,2,3,7,6,5 - 4,90


*SKA* meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Standard Flasche, standard Etikett, dieses Mal hauptsächlich dunkel gehalten - passt also zum Schwarzbier ;) Farblich ist das Oettinger sehr dunkel, der Schaum ist bräunlich und bei mir recht lange haltbar. Geschmacklich ziemlich uninteressant; schlechtes Schwarzbier! Bisschen malzig und herb - aber das war es dann auch schon! Nein danke, muss nicht wieder sein!

Biertest vom 10.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,7,7,6,7,6 - 6,65


gerresheimer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Respekt, dieses Schwarzbier ist wirklich schwarz. Nahezu undurchsichtig wabert es ins Glas und baut eine kräftige Schaumkrone auf, die aber sehr schnell in sich zusammenfällt und nur eine dünne Schaumdecke bleibt übrig. Es erinnert vom Aussehen stark an ein Stout (ohne Widget). Im Gegensatz dazu riecht es aber fast nach nichts, selbst bei angestrengtem Schnüffeln bleibt es bei ein paar schwachen Röstmalz- und Lakritznuancen. Wie erwartet ist auch der Antrunk wässrig und unattraktiv ölig. Spuren verschiedenster Art schwirren im Mund herum, aber keine kann wirklich überzeugen. Ein wenig Schokolade, Dörrobst, Röstmalz und vieles mehr verwirren die Geschmacksnerven eher, als dass sie sie umschmeicheln. Der Nachgeschmack ist etwas säuerlich. Ich befürchte, dass auch dieser Punkt nicht an Oettinger geht!

Biertest vom 14.1.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,7,8,7,8,7 - 7,20


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

ersma: ein weiteres produkt aus der unendlichen reihe der brauerei mit den meisten brauorten deutschlands.
dunkle farbe, wie sirup. schaum bräunlich, mittel bis grob und recht haltbar.
geruch süßlich, würzig, rauchig. antrunk ist wässrig. keine spur von den gerochenen aromen. auch gurgeln bringt nicht mehr hervor. erst später kommen malzigkeit und vor allem herbe zum vorschein. mitte ist eher süßlich. herbes ende. keine spur von typischen schwarzbier-aromen. schmeckt wie n schlechtes pils.
flasche ist oettinger-original, hier aber natürlich schwarz...
fazit: oettinger sollte sich lieber auf wenige gute sorten statt auf viele schlechte einigen. dieses bier sieht aus wie ein schwarzes, das ist aber auch alles. finger weg.

Biertest vom 14.11.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,3,4,5,7,4 - 4,95


FaustusI meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche ist hässlich.
Aber das Bier nicht.
Lichtundurchlässige, schwarze Farbe, herrliche Krone, würziger Geruch- das sieht lecker aus.
Nur, es ist leider sehr wässrig.
Ansonsten aber fein-rauchig im Aroma.
Wäre nur diese penetrante,leere Wässrigkeit im Antrunk nicht, das schwarze Ötti hätte das Zeug zu einem richtig guten Bier.
So ist es nur hinsichtlich des Preises gut!

Biertest vom 9.9.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,7,6,8,4,7 - 7,25


Magnifixus meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dazu, dass Oettinger beispielsweise auf bedruckte Kronkorken verzichtet - alles angeblich nur im Sinne des Verbrauchers -, kann man stehen wie man will. Eine Flasche, bei der am Hals ein Stück herausgebrochen ist, sollte allerdings auch bei einer Billig-Brauerei nicht durch die Qualitätskontrolle kommen. Leider war das in diesem Fall bei mir nicht der Fall. Dabei ist das Schwarzbier (gebraut in Schwerin) gar nicht man so übel. Nicht gut, aber trinkbar. Das Bier hat eine rauchige Note, stellenweise schmeckte es ein wenig so, wie ungesüßtes Malzbier wohl schmecken würde. Insgesamt ein wenig wässrig. Hintenrum ganz angenehm. Bei dem Preis eine Überlegung wert.

Biertest vom 12.10.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,7,8,8,7,7 - 7,30

Ähnlich wie im Falle des Urtyp teste ich hier die Mönchengladbacher Variante des Schwarzbieres. Und auch hier meine ich Verbesserungen festzustellen, wenn auch nicht so deutlich. Für den Preis bekommt man ein ordentliches Schwarzbier geboten, das allerdings ohne Schwächen nicht auskommt. Die herrlich dunkle Farbe und die passable Schaumbildung sind als gelungen zu bezeichnen, der metallische Geruch und der insgesamt unrunde Geschmack - dieser ist durchaus vollmundig, fast kaffeeartig herb, aber mit einer süßen Note durchsetzt - können hingegen weniger gefallen. Nach hinten hin wird das Ganze jedoch besser, stellenweise sogar angenehm. In schwarzbierarmen Gegenden durchaus eine Alternative!

Biertest vom 1.7.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,7,9,10,7,8 - 8,65


Gosingen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Aussehen erweckt zwiespältige Gefühle: Die Blume ist grobporig, kaum zu sehen und sehr schnell weg. Dafür erschnüffel ich leckeren Malzduft, dezente Röstmalzaromen. Die Farbe ist tiefschwarz mit einem Rotstich! Sehr schön!
Frischer Eindruck! Das Öttinger Schwarzbier liegt prickelnd auf der Zunge.
Bereits im Antrunk angenehme Malzaromen, dabei mit nur einer geringen Süße ausgestattet. Im Mittelteil wirkt dann eine geballte Ladung Röstmalzaromen mit Lakritzkomponenten. Im Abgang ist es herber, ohne aufdringlich zu sein, und mit einer leichten Süße. Rezent.
Insgesamt etwas zu sehr röstmalzbetont. Mehr Süße im Antrunk würde diesem Bier gut tun. Man hat den Eindruck, dass etwas am Geschmack fehlt. Noch gut!

Biertest vom 26.3.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,10,11,9,10 - 9,95


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Von diesem Bier war ich überhaupt nicht so begeistert. Röstmalzaromen sind ja sowieso schon nicht mein Ding und in dem Oettinger Schwarzbier sind diese deutlich vertreten. Für den Preis akzeptabel, aber keine wirkliche Konkurrenz zu anderen Bieren!

Biertest vom 28.1.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,9,8,8,9 - 8,90


Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Antrunk leicht cremig mit Schokoladen Note. Körper für ein Schwarzbier flach und etwas zu dünn. Könnte daher auch ein Dunkles sein. Im Abgang dezentes Lakritzaroma, das zum Finish kaum kratzig wird und einen noch ausreichenden Rückstoss entfaltet. Es fehlt Volumen und Komplexität, Preis Leistung Top.

Biertest vom 17.1.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,9,7,9,8 - 8,30


Westfale80 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Für mich das beste "Geschöpf" aus dem Hause Oettinger! Für ein Schwarzbier aber etwas zu wassrig!

Biertest vom 14.4.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,10,8,3,9 - 9,00


wiking meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Farbe ist sehr schön, dunkel rubin-rot. Aroma: Bischen nach Kaffee, bischen nach Röstmalz.. na ja. Geschmack: Nicht so ganz ausgewogen, aber auch nicht extrem schlecht,.. Fazit: Durschnitsbier, nicht gut, nicht schlecht. Hätte ein bischen süßer sein können, dann wäre es ja viel bekömlicher!

Biertest vom 21.11.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,6,9,3,9,6 - 6,85


Bronsky meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

#333 vom 8.Sep.2003. Dunkel, dunkel rubinrot. Reichliche bräunliche Blume, die so leicht nicht aufgeben will. Süßer Antrunk, röstig malziger Mittelteil mit deutlicher Lakritz- und weniger deutlicher Kaffeenote. Säuerlich herber Abgang, der sich recht konturlos gibt. Malziger Nachgeschmack, der allmählich in leichte zuckrige Süße übergeht. Das Oettinger ist rezent. Von den Aromen her ist es biederer Durchschnitt, das Preisleistungsverhältnis ist sehr gut. Fazit: Ein Stich für Oettinger.

Biertest vom 8.9.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,7,7,7,7 - 7,50


Bier-Bruder T. meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Sauber-würziger, frischer, unaufdringlicher Malz-Geruch * Im Antrunk wässrig-herb, sperrig, unfertig wirkend, danach erfrischend anregend
wirkender zurückhaltender Geschmack * Wohltuend dezenter, nicht klebender Nachgeschmack mit ungetrübt-kristallreinem Prädikat * Das
schwarze Billigbier überzeugt erst nach dem zweiten Schluck - was zunächst unvollendet und roh erscheint wandelt sich späterhin zu einem wirklich
trinkbaren, gefällig Malz-Distanzierten Getränk mit gutem
Preis-Leistungsverhältnis - Sparende Biertrinker sollten zugreifen...

Biertest vom 30.12.2001 Noten: 14,10,7,8,3,10 - 9,30




Oettinger Schwarzbier

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 10,17 (11,83)
Aroma 7,86 (8,50)
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 8,24 (8,33)
Aussehen der Flasche 7,38 (11,83)
Subj. Gesamteindruck 8,16 (8,33)
Total 8,35 (8,70)
(In Klammern sind die Noten der BTO-Crew angegeben.)



www.biertest-online.de