Mönchshof Premium Lager

 
Brauerei Kulmbacher Brauerei AG Mönchshof Premium Lager Bierbilder einsenden
BrauortKulmbach Note
RegionBayern
9,17

(33 Tests)
SorteLager/Helles
Alkoholgehalt4,9% Vol.
M÷nchshof Homepage: www.moenchshof.biz
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Mönchshof Premium Lager schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

st├╝lpner meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein ganz schön wässriges Lager. In der Mitte schmeckt es ein klein wenig nach Hopfen; alles langweilig, dem Ganzen fehlt eben die Würze; nicht so zu empfehlen.

Biertest vom 16.8.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,6,7,6,9,6 - 6,50


Sjakomo meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Ploppflasche macht schon mal einen netten Eindruck. Nach dem Einschenken bildet sich ein schönes, hellgelbes Bier im Glas wobei die Blume recht stabil bleibt. Vom Geschmack her sehr mild und unheimlich süffig. Ein gutes Produkt aus Kulmbach!

Biertest vom 17.1.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,12,11,11,11 - 11,15


DarkKingKane meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Etikett mal wieder ziemlich nach meinem Geschmack und auch beim eingießen macht das Lager von Mönchshof keine schlechte Figur. Geschmacklich kann ich mich kaum beschweren, denn zumindest mein persönlicher Standard ist erreicht. Das heißt jedoch auch, dass es für mich viele biere gibt die ähnlich schmekcen und das Mönchshof sich nicht absetzen kann. Der Geschmack könnte ruhig etwas intensiver sein, aber zumindest wässrig möcht ich dieses Bier nicht wirklich schimpfen!

Biertest vom 3.7.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,11,10,14,10 - 10,20

Ein gold-gelbes Bier strömt in mein Glas. Es bildet sich eine mittelgroße Schaumkrone welche schnell wieder in sich zusammenfällt und verschwunden ist.
Der Antrunk ist recht mild und hat ein angenehmes getreidiges Aroma. Der Mittelteil wird deutlich würziger und auch die Herbe nimmt leicht zu. Die Herbe nimmt auch zum Abgang etwas zu und auch das Getreidearoma wird wieder intensiver und sorgt für einen tollen Nachgeschmack!
Das Lager von Mönchshof gefällt mir wirklich recht gut. Es könnte zwar für meinen Geschmack etwas herber sein, aber das ist in diesem Fall nur eine Kleinigkeit. Das Getreidearoma gefällt mir wirklich gut und ist mal wieder etwas anderes. Zudem ist dieses Lager recht erfrischend und sehr süffig.

Biertest vom 21.9.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,11,13,12,14,12 - 11,80


van_Dyk meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Mönchshof Lager... aus Kulmbach.
Mit lauten Fump läßt sich die braune 0,5 Literbügelflasche öffnen. Und nach dem anschließenden Einschenken hält sich die feinporige Schaumkrone stabil über diesem rapsgelben Lager.
Im Antrunk malzig. Im Mittelteil malzig. Im Abgang mild gehopft.
Fazit: angenehm zu Trinken da sehr süffig.

Biertest vom 9.8.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,14,9,12,11 - 11,15


Herzog Wilhelm meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

... die Flasche schaut mittlerweile anders aus als hier abgebildet, keine Streifen mehr, kein Premium im Titel dafür ein dicker Mönch mit Biergrug der sich den Bauch hält vor einem Riesenfass im Lagerkeller (oder so). Der Duft ist von der Marke Bierfahne, ziemlich aufdringlich. Lager-typisch mild gestaltet sich der Antrunk und auch die Süffigkeit ist gut. Das Aroma ist zu wässrig, etwas hopfig in der Mitte und fast schon ein wenig blechern im Abgang. Da gibt es bessere Alternativen in Kulmbach.

Biertest vom 16.6.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,7,10,6,7,7 - 7,50


jonnys-biertest.de meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Schaumkrone glänzt unnatürlich und weist eine sehr geringe HWZ auf. Dies wird jedoch durch das strahlende Gold der flüssigen Phase wieder wett gemacht. Das Bukett: schwach, subtil malzig. Bereits im Antrunk zeigt sich eine zu starke Hopfenlastigkeit, gegen die auch die volle Malznote nichts verrichten kann. Dennoch sehr erfrischend bei angemessener Hopfenentwicklung im Abgang. Eine geringere Hopfendosage könnte Wunder bewirken!

Fazit: Strahlendes Gold über einem zu hopfendominanten Körper.

Biertest vom 15.3.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,7,10,9,6,9 - 8,60


Thunderhead meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Mönchshof Premium Lager ist ein in allen Belangen durchschnittliches Lager !

Biertest vom 8.3.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,8,9,9,7,8 - 8,25


Dr.Lovely meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das "Premium" hammse jetzt aus dem Titel rausgenommen, jetzt heißt das nur noch "Feines helles Lager". Das Helle hat eine ordentlich stabile Krone. Angenehm mild gehopft im Antrunk, zieht der Hopfen als Bittergeschmack nach hinten raus nochmal ordentlich an, was dem Bier Charakter verleiht. Angenehm zu trinken, sehr süffig. Co-Tester Haichen meint: Sehr frisch

Biertest vom 30.10.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,12,13,12,12 - 12,00


Grima meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht mal wieder sehr chique aus. Der Antrunk ist angenehm malzig und nur leicht hopfig. Im Nachgeschmack ist das Lager leicht süßlich, aber wirklich nur dezent. Insgesamt sehr ausgewogen und lecker. Wiedermal kann die Kulmbacher Brauerei wieder auf der ganzen Linie überzeugen!

Biertest vom 2.8.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,12,10,11,12,11 - 10,85


Hallertauer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Säuerlich und nichtssagend. Bin irgendwie froh, wenn das Glas endlich leer ist.

Biertest vom 5.10.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,6,6,6,13,6 - 6,65

Nach dem letztjährigen Verriss ein neuer Versuch.
Instabiler Schaum, Farbe gut.
Antrunk süsslich, mitte neutral und vom Alkohol bestimmte Vollmundigkeit; Abgang würziger Hopfen.
In dieser Form ein guter Speisenbegleiter.

Biertest vom 31.1.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,12,12,13,11 - 11,15


Shaney meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Optik im Glas ist ja sehr gelungen: Goldgelb mit reichlich Schaum. In der Nase ist malzige Süße vernehmbar - mehr nicht. Der Antrunk ist sehr dünn nach Malz, gefolgt von einem Geschmacksloch, das in einen Abgang übergeht, der keinen Eindruck hinterläßt. Wahrlich weder erfrischend noch hinreißend das Ganze - ein unterdurchschnittliches Lager - brauch ich nicht nochmal!

Biertest vom 29.10.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,7,8,7,10,8 - 8,20


Andrew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Um das Endergebnis schonmal vorweg zu nehmen: Langweilig! Am Anfang schmeckts noch recht gefällig doch gegen Ende hin wirkt es leer und abgestanden, der Geschmack ist dann metallisch-süss, eine gefährliche Mischung. Müssen schon "arme" Leute sein, die dieses Bier tagein tagaus freiwillig trinken...

Biertest vom 7.1.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,8,8,3,6,6 - 6,25


Der Bierf├╝rst meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Typische Mönchshof-Bügelflasche (die sogar mal ploppte beim Öffnen) mit dem seeligen Mönch als Emblem, dunkelblau gehalten mit silberner, goldener und roter Schrift. OK. Geruch: süßlich, schwache Getreidenote. Von der Durchschnittspilsfärbung ausgehend etwas blasse Färbung des Bieres, schwache CO2 Bildung der feinperligen Art. Der Schaum steht gut und ausreichend feinporig über dem Bier, die Krone ist steif und durchaus cremig. Nett. Der angegebene Flascheninhalt wird genau erreicht (0.5 Liter). Der Antrunk schmeckt lecker süßlich mit feiner Getreidenote. Zur Mitte hin voller Malzkörper, zurückgehendes Getreide. Milder Abgang, süßlich, kehrt sich aber zum Nachhall hin komplett um, interessant dies zu schmecken, denn es wird richtig schön feinhopfig. Ein Lager, das komplett gefällt. Trotz Großbrauerei.

Biertest vom 14.12.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,10,11,10,9 - 9,80


Kristall-K├Ânig meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Farbe, Schaum, der Geruch inklusive Geschmack bewegen sich auf mittelmäßigem Niveau.
Da hilft auch das Hopfenaroma nicht.
Und schließlich: Dieses Bier schmeckte latent alt und muffig.

Biertest vom 14.12.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,6,7,7,7,7 - 6,85


wastl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Sehr würzig, etwas zu hopfig, fast wie ein Pils. Angenehmer Nachgeschmack.

Biertest vom 10.12.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: -,12,11,12,-,11 - 11,35


pilgrim meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Mönchshof kommt in einer hohen 0,5l Bügelverschlußflasche. Das Etikett zeigt den üblichen Mönchshof-Mönch, das Etikett wird aber dominiert von senkrechten hell-dunkelblauen Streifen. Darauf dann in Rot der „Lager“-Schriftzug. Im Glas hat es eine sehr schöne goldgelbe Farbe, der feinporige Schaum ist reichlich und stabil. Optisch macht das Lager also schon einmal eine gute Figur. Die geschmackliche Freude ist jedoch gebremst: So feinporig wie der Schaum fühlt sich auch die Kohlensäure an: Was beim Schaum von Vorteil, gereicht dem Geschmack zum Nachteil: Es wirkt irgendwie langweilig. Dazu kommt eine heftige Hopfennote, die wohl mit den Hopfenextrakten, die enthalten sein sollen, in Verbindung zu bringen ist. So trinkt man es halt weg, aber ein Genuß ist es nun nicht. Es ist zu befürchten, dass, wenn ich das Bier blind – ohne Herstellerangabe und Flasche – getestet hätte – das Urteil schlechter ausgefallen wäre.

Biertest vom 23.11.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,8,8,8,11,8 - 8,55


FaustusI meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein erstaunlich durchschnittliches Bier...
Etwas dünner Antrunk, kein sonderlich rezenter Eindruck, recht mild in der Aromenausprägung, dazu eine kaum vorhendene Herbe im Abgang.....In der Form für die Verhältnisse der Brauerei enttäuschend.

Biertest vom 24.8.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,8,9,7,9,8 - 8,05


thomas.k meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Bei der 0,5er Bügelpulle paßt designmäßig kaum etwas zusammen.
Ansonsten eher langweiliges malzbetontes und auch leicht Spühlwässriges Aroma.
Da ist das Orginal aus gleichem Hause klar zu bevorzugen!

Biertest vom 21.8.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,5,6,5,7,6 - 6,05


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

# 739
ersma: yeah, "premium", da sind wir immer besonders gespannt...
etwas blasse farbe, dazu beim einschenken ein gigantischer schaumberg, der sich, gemäß des alten sprichworts "aus schaum wird bier", jedoch recht schnell reduziert.
geruch ist eher malzig und etwas hopfig.
antrunk etwas schal, trotz leichter perligkeit. herb. später aufkommende malzigkeit, parallel dazu kommt auch eine metallische note. der abgang ist malzig und würzig, der alu-geschmack lässt nach.
die 0.5-l-plopp-pulle kommt mit etiketten im gardinen look, hellblau-dunkelblau gestreift. im frontetikett längs, im halsetikett quer - sowas geht gar nicht. das "wappen" mit dem dicken mönch passt so gar nicht zum modern gestalteten rest.
fazit: muss nicht sein.

Biertest vom 16.7.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,8,7,9,7,8 - 7,95


Gosingen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Aussehen: durchschnittliche strohgelbe Farbe; viele grobe Kohlendioxidbläschen steigen auf; mäßige Krone, auch nicht besonders stabil; schwacher Malzduft.
Mäßig süßlicher Antrunk, gefälliges Malz im Mittelteil, ein leicht mineralsaurer Abgang. Schwächlich gehopft. Von hoher Rezenz.
Fazit: Unterdurchschnittliches Lager. Kulmbachs unsympathisches Bier.

Biertest vom 14.1.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,7,7,6,7,6 - 6,45


Magnifixus meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

"Kulmbachs sympathisches Bier" steht auf dem recht langweiligen Etikett geschrieben. Das klingt fast, als hätte man eine neuartige positive Bezeichnung gesucht. Auf der Rückseite steht dann etwas von "hinreißend-erfrischendem Geschmack". Nun denn, das Bier ist gar nicht so übel. Für Lagerverhältnisse überraschend profiliert, geht in Richtung mildes Pils. Eine fruchtige Note gesellt sich hinzu. Der Nachgeschmack ist dann aber nicht so toll, da zeigt sich, dass das Bier an sich irgendwie unausgewogen ist. Gut trinkbar ist es, hingerissen war ich aber nicht.

Biertest vom 13.11.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,11,8,8,10 - 9,95


Lilos Durstiger Fuchs meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das schönste war der pralle Plob beim öffnen der Bügelflasche ...

Im Glas hat man ein helles, nein blassen Bier mit wenig Krone. Der Antrunk ist rund, gut, aber nicht vollends überzeugend. Beim Thema Süffigkeit vergebe ich mehr Punkte, da es im vergleich zu den letzten Test noch bis zu einer zweiten Flasche gekommen ist. Das Bier ist okay, um es mal so zwischendurch zu trinken. Auch mal als Abwechslung zu gebrauchen, aber nicht als besonderes oder Alltagsbier ...

Biertest vom 23.10.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,11,10,10,10 - 9,90


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Mönchshof Premium Lager ist ein normales, fast schon zu mildes, Lager. Jedoch ist es nicht, wie das Etikett verspricht, hinreißend. Das Mönchshof ist ein nettes Bierchen, was nicht durch einen auffälligen Geschmack besticht!

WIRD NEU GETESTET!!!

Biertest vom 25.9.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,12,12,11,12 - 11,95


K├Âlschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Bier für jede Gelegenheit. Nicht gut aber durchschnittlich

Biertest vom 11.9.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,7,7,11,12,9 - 8,55


Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Durchschnittlich, trinkbar, mild, fast langweilig.

Ich trank, es hat den Durst gelöscht und ist nicht negativ aufgefallen.

Biertest vom 21.7.2004 Noten: 9,9,9,9,9,9 - 9,00


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Blume ist nur sehr kurz. In der Tat ähnelt es einem Pils ist dann aber auch wieder sehr malzig süß. Positiv ist die relative Frische.

Biertest vom 15.7.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,10,10,10,10 - 9,75


J├╝rgen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schöne goldgelbe Farbe, perlt anständig - leider ist die Krone nicht allzu stabil. Flasche (Bügelverschluss) sieht nicht schlecht aus. Das Bier riecht wie ein typisch bayrisch Helles, schmeckt aber eher ein wenig "pilsig" und hat ´nen leicht herben Abgang. Ist zwar recht süffig, hat aber irgendwie keine klare Linie. Fazit: Na ja!

Biertest vom 7.6.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,10,9,10,9 - 9,45


wiking meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

0,5L Bügelflasche. Farbe: Gold-gelb, gut. Aroma: Nach Malz+Honig, aber auch bischen metalisch. Geschmack: Metalisch, flach, schlecht. Bääh, überhaupt nicht gut! Fazit: Riecht besser als es schmeckt. Problemm: Es schmeckt aber NICHT!!! Empfehle ich nicht..

Biertest vom 19.3.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,12,3,3,10,10 - 8,50


Robeck meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schönes Aussehen, würzig-herb bis leicht-säuerlich. Ettiket wird in der Tat dem Stil des Bieres nicht gerecht.

Biertest vom 31.12.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,7,8,7,7,7 - 7,25


Jack -S- meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Blume schön stabil. Recht herb, eher männlich. Etikett könnte hübscher sein.

Biertest vom 7.7.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,11,12,9,12 - 11,70


Bronsky meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ist das ein mordernes Trendbier oder ein bayrisch Helles? Es versucht wohl, beides zu sein. Außerlich recht hell mit nicht so stabiler Schaumkrone. Malzig im Antrunk. Herb mit säuerlicher Note im Mittelteil, Abgang mit herber Tendenz. Leichter, herber Nachgeschmack. Alles in allem recht profillos und langweilig. Nach der 1. Maß fängt es vielleicht an zu munden, dem Alkohol sei Dank. Rezenz: mittel. Fazit: Liegt im Bayerntrend.

Biertest vom 7.10.2002 Noten: 9,6,6,8,7,7 - 7,05


Marcel meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom 7.8.2002 Noten: 12,12,12,13,15,13 - 12,70


Maik meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

schwache Blume,sehr hell im Glas......www.kulmbacher.de

Biertest vom 21.7.2002 Noten: 9,10,10,10,15,10 - 10,15




Mönchshof Premium Lager

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 9,61
Aroma 8,88
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 8,88
Aussehen der Flasche 9,91
Subj. Gesamteindruck 9,11
Total 9,17




www.biertest-online.de