Mönchshof Maingold Landbier

 
Brauerei Kulmbacher Brauerei AG Mönchshof Maingold Landbier Bierbilder einsenden
BrauortKulmbach Note
RegionBayern
9,94

(56 Tests)
SorteExport/Spezial
Alkoholgehalt5,4% Vol.
M÷nchshof Homepage: www.moenchshof.biz
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Mönchshof Maingold Landbier schreiben



Einzelbewertungen

St├ÂpselBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom 24.11.2002, Gebinde: 0,5l BŘgelflasche Noten: 8,10,8,7,8,8 - 8,15

Sehr vollmundiges Landbier mit brotigem, fast schon schnapsigem, süßem Antrunk und Nachgeschmack; letzterer wird noch von lakritzigem Röstmalz unterwandert. Dieses sehr rustikale Mönchshof überschreitet schon beinahe die Grenze zum Bockbier.

Biertest vom 4.8.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,9,11,9,10 - 10,05


IndyBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom 24.11.2002, Gebinde: 0,5l BŘgelflasche Noten: 10,10,10,10,9,10 - 9,95


PeweBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dieses Export ist herber als das "Original" von Mönchshof, und auch spritziger. Etwas für Pilsfreunde. Sehr ausgewogen.

Biertest vom 24.11.2002, Gebinde: 0,5l BŘgelflasche Noten: 12,10,11,11,7,11 - 10,75


Q.LeeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Lecker süffiges Export aus dem Hause Kulmbacher, einzig das leichte Marzipanaroma im Antrunk gibt Anlaß zu Kritik. Warum dieses Bier allerdings den Titel Landbier trägt, verstehe ich nicht so ganz, dafür ist es eigentlich schon zu fein, und nicht entsprechend kantig.

Biertest vom 24.11.2002 Noten: 11,11,10,11,4,10 - 10,10


WilliBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eindeutig zum Saufen geeignet. Lecker-schmecker, doch ohne große Auffälligkeiten. Von Genuß kann man hier leider nicht sprechen. Nicht kräftig genug, zu fad.

Biertest vom 24.11.2002, Gebinde: 0,5l BŘgelflasche Noten: 12,7,12,6,8,6 - 7,75





Online-Tests

Erich meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Grasiger, leicht brotiger Geruch. Goldgelbe Farbe, vereinzelt steigen größere Bläschen nach oben. Die Blume sieht gut aus, feinporig, mit mittellanger Lebensdauer. Frischer, malziger Antrunk. Die Rezenz ist gut, angenehmes, malziges Prickeln auf der Zunge, leicht brotig. Das Ganze begleitet vom Hopfen, der den Geschmack gut abrundet. Den leicht erhöhten Alkoholgehalt merkt man kaum. Verhältnismäßig weicher, malzbetonter Abgang mit frischen Hopfenelementen. Die Bezeichnung Landbier passt gut zu dem rustikalen Charme, den dieses Bier versprüht. Keine herausragenden Geschmackserlebnisse, aber eine gelungene Mischung von Malz- und Hopfenaromen, die ein ehrliches Bier ergeben, dass ich sicherlich noch öfter trinken werde.

Biertest vom 20.2.2013, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,11,11,12,11 - 11,05


waldhonig meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Bier sieht erstmal gut aus im Glas, Schaum fällt schnell in sich zusammen.
Milde, malzige Aromen aber auch pappig süß, geht irgendwie in Richtung Lakritz oder Radler. Nein Danke.

Biertest vom 24.11.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,9,3,5,3 - 5,50


Hopfen-Joe meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Klares Export in 0,5er Plöppflasche. Der Anfang ist pilsig herb, würzig und grasig. Auch der Mittelteil passt eher zu einem Pils, wegen der Hopfigkeit. Abgänglich verwirrt die Lakritznote ein wenig. Ist das jetzt süffig in Nachgeschmack oder passt das gar nicht? Vielleich Export-Lakritze.

Biertest vom 24.11.2012, Gebinde: Fass Noten: 10,10,9,7,8,9 - 8,90


Heini meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Maingold Landbier von Mönchshof bildet beim Einschenken wenig Schaum und steht goldgelb im Glas.

Der Antrunk ist eher mild und wird nur zur Mitte hin ein wenig würzig.

Der Nachgeschmack ist nur ein wenig würzig.

Fazit: Ordentliches aber nicht überragendes Landbier von Mönchshof.

Biertest vom 22.4.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,9,9,10,9 - 9,35


coinside meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Blume ist Anfangs schön, fällt aber schnell ein. Blubberbläschen sind ausreichend vorhanden. Der Antrunk ist kräftig, gerstig wird aber zunehmend säuerlich. Trinkbar und ein gutes Mittelklassebier.

Biertest vom 29.6.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,10,9,9,9 - 9,30


Shaitan meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Maingolder Landbier aus dem Hause Kulmbacher kommt in einer 0,5 l Bügelflasche mit leider ziemlich langweiligem Etikett daher.
Das Bier sieht im Glas schon viel besser aus, nur die Krone schwächelt ein ganz klein bisschen!
Das Aroma riecht eher nach Pils denn nach Export/Landbier und genauso präsentiert sich der Antrunk.
Schön Hopfig mit einer gewissen Herbe schmeckt das Maingold schon fast eher nach einem Pils als nach einem Landbier, der Nachgeschmack wird dann aber wiederum von Malzaromen dominiert. Süßlich/brotig im Abgang und für ein Export relativ herb gehopft, das Maingold scheint es jedem recht machen zu wollen, was ich nicht für die allerbeste Idee halte aber schlecht schmeckt es auf keinen Fall!

Biertest vom 17.6.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,9,10,6,11 - 10,55


Herzog Wilhelm meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Gut süffiges Helles mit würzig/frischem Körper. Schön mild - hier stimmt tatsächlich die Beschreibung auf dem ansonsten eher langweiligen Etikett. Ein Bier von der Sorte, die man seinen Gästen bedenkenlos anbieten kann.

Biertest vom 2.1.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,11,12,11,8,11 - 10,80


Sjakomo meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Im Glas sieht dieses Landbier ganz ordentlich aus und die Blume bleibt sehr lange erhalten. Geschmacklich jedoch ein wenig enttäuschend. Dieses Bier hat zwar 5,4%, schmeckt aber leicht wässerig und fade. Da gibt es bessere Landbiere. Die Flaschengestaltung ist okay.

Biertest vom 29.3.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,9,9,9,9,9 - 9,20


st├╝lpner meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein ganz ordentliches Landbier, vom Aussehen, Geruch vermittelt es mir einen guten Eindruck.
Die Schaumkrone hält sich doch lange wacker.
Geschmacklich ordentlich, aber für diesen Alkohlgehalt schmeckt es mir recht dünn. Zwar ausgewogen, was das Verhältnis von Malz und Hopfenaromen anbetrifft, aber insgesamt recht schwach. da bin ich schon besseren Landbieren begegnet. Punktabzug auch (wenn ehrlich auf der Flasche beschrieben)der Einsatz von Extrakten.

Biertest vom 29.11.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,9,9,12,10 - 10,00


Enrico meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Maingold-landbier von der Mönchshof ist in einer Bügelflasche abgefüllt. Das Etikett ist recht gefällig. Der Inhalt:nach dem Einschenken steht es goldgelb und klar mit dünnem Schaumteppich im Glas. Die Blume riecht schwach nach Braumalz. Im Antrunk auch rezneter Geschmack nach Braugerste, kommt der Mittelteil dann irgendwie würzig-mild daher. Im Abgang dann eine zarte Hopfennote. Fazit: insgesamt leider etwas flach, als Feierabendbier noch akzetptabel.

Biertest vom 17.7.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,12,13,12,10 - 10,75


SEJ2 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die mehreren Sprachen auf dem Etikett sind zwar nen´ bischl unübersichtlich, aber im Glas sieht es ganz ordentlich aus. Das Aroma ist süßlich-bitter. Mal was anderes. Der Nachgeschmack ist bitter-hopfig und ziemlich kurz. Im Gesamteindruck kommt wat richtig feines bei rum.

Biertest vom 17.12.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,10,9,11,11 - 10,80


Mr. Evil meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

nette Plopp-Flache...auf der Rückseite typographisch nicht überzeugend...aber Pluspunkt für den fetten Mönch...ach ja ploppen tuts auch...zum Geschmack...hopfig-würzig...leichtes Getreide-Aroma...ein schönes Landbier!

Biertest vom 14.12.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,12,9,11,11,11 - 10,85


heppy meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht liebevoll gestalltet aus und mir persönlich gefällt auch der dicke Mönch auf dem Etikett. Beim Öffnen knallt die Flasche ordentlich laut wie es sich für solch einen Verschluss gehört. Im Glas hat es eine schöne Farbe, etwas wenig Schaum, der aber feinporig ist und sich erstaunlich langehält, aber leider vermisse ich einwenig die Gasperlen und ihr angenemes Prikeln auf der Zunge. Außer dem fehlendem Prikeln ist der Geschmack gut und ausgewogen. Es fängt an mit einer milden Herbe und etwas Bitterkeit, gefolgt von einem unaufdringlich würzigem Mittelteil. Leider endet der würzige Nachgescmck, in dem ein angenehmes Getreidearoma mit schwingt, zu schnell und ist auch nicht intensiv genug.

Biertest vom 14.12.2008 Noten: 11,12,9,10,10,11 - 10,65


Dr.Lovely meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schöne Bügelflasche mit goldenem Inhalt: Gekrönt von weißem Schaum ergießt sich das gelbgoldene Bier ins Testglas. Guckt man 2 Minuten nicht hin, ist die Schaumkrone aber auch schon wieder weg. Mild, getreidig und leicht hopfenherb sind die Geschmacksnoten, die man registrieren kann. Ganz hinten meldet sich noch ein bisschen das Malz. Sehr süffig. EDIT: Nein, ich habe nicht bei Darkkingkane abgeschrieben!

Biertest vom 11.11.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,11,13,11,12,12 - 11,55


DarkKingKane meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Wieder einmal bin ich sehr gespannt was Mönchshof mir hier mit ihrem lsndbier bieten wird. Vorallem der angepriesene Exportbiercharakter ist sehr interessant, denn Exportbier schätze ich doch sehr. In der Tat kann dieses Landbier durchaus punkten. Zumindest ein gut trinkbares Bier befindet sich mit dem Mönchshof in meinem Glas. Wie so oft kann ich sagen es gibt sicher bessere Biere, aber eben auch schlechtere und schmecken tut es mir jedenfalls.

Biertest vom 7.7.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,11,10,9,10 - 10,20

Gold-gelb ergießt sich das Maingold Landbier in mein Testglas. Es bildet sich zwar eine ansehnliche Schaumkrone, aber diese fällt sehr schnell wieder in sich zusammen.
Der Antrunk ist sehr süß und recht würzig. Im Mittelteil macht sich dann zusätzlich noch eine leichte Herbe bemerkbar. Auch der Abgang ist geprägt von einer leichten herbe und einem süßlichen Lakritzaroma.
Also mir gefällt dieses spritzige und süffige Bier wirklich recht gut.

Biertest vom 3.11.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,11,12,10,9,11 - 10,70


Thunderhead meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Recht ordentliches Landbier mit schöner Würzigkeit und guter Süffigkeit.
Fazit: Ganz OK !

Biertest vom 28.8.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,11,10,11,10 - 10,20


hetfield meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Süffiges Landbier das auch in grösseren Mengen getrunken werden kann.
Fazit:Toll,klasse

Biertest vom 28.8.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,11,10,10,10 - 10,15


waspman666 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Beim einfüllen ins Glas entfaltet sich ein hopfig malziger Geruch. Leicht süsslich und sehr angenehm. Die Farbe ist sehr schön gelb. Nicht zu hell, nicht zu dunkel. Einziges Manko...der grobporige Schaum hält nicht sehr lange. Im Antrunk leicht wässrig, danach jedoch herb mit einer malzigen Note. Dies setzt sich auch im Abgang fort. Im vergleich zu MÖNCHSHOF KELERBIER kann mich dieses nicht so überzeugen. Trotzdem ein ordentliches Bier. Nicht überzeugend aber gut. Wenn man es mir vorsetzen würde, würde ich nicht ablehnen.

Biertest vom 6.8.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,11,11,11,11 - 11,10


Grima meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Wiedermal wird eine Mönchshof Flasche von einem hübschen und rustikalen Etikett geziert. Der antrunk ist sehr würzig und vollmundig. Genau so muss ein Landbier schmecken. Der Nachgeschmack ist ebenfalls feinwürzig und keinesfalls penetrant wirkend. Zudem ist es recht süffig. So langsam glaube ich dass diese Brauerei kein mäßiges Bier machen kann!!! Wiedermal ein Volltreffer!

Biertest vom 3.8.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,12,12,11,12,11 - 11,35


Montana meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Bier verbreitet einen angenehm kräftigen Geruch von Hopfen und Malz, ziemlich aromatisch.
Es hat eine kleine schaumige weiße Krone, die normal lange erhalten bleibt; der Körper ist goldfarbend.
Der Geschmack ist leicht bitter und etwas süßlich, angenehm lange anhaltend.
Der Körper ist leicht bis mittelschwer, trocken und leicht cremig mit normal viel Kohlensäure.
Ein angenehmes Bier.

Biertest vom 28.7.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,8,9,9,8,10 - 9,10


k├Âlsch123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Beim öffnen der Flasche machte es ordentlich plopp, so dass der Bügel sofort von allein nach hinten geworfen wurde - nicht schlecht. Im Glas sieht es ziemlich gut aus: hellgolden mit cremiger und guter Krone. Es riecht sehr hopfig und frisch. Da hoffe ich doch auf ein gutes Bierchen. Im Antrunk malzig herb, sehr, wirklich sehr angenehm. Im Mittelteil größtenteils malzig. Zum Schluss kommt der Hopfen noch mal so richtig zur geltung in Form von Hopfenherbe. Das wirklich positive an diesem Bier: es ist im Mittelteil besonders kernig.

Insgesamt eine runde Sache - hätte ich nicht gedacht.

Biertest vom 18.5.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,12,13,12,10,13 - 12,55


wastl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Insgesamt mild, malzige Aromen mit hopfigem Abgang und etwas Herbe. Süffig aber ohne Höhen und Tiefen.

Biertest vom 28.11.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: -,11,11,9,-,9 - 9,70


Shaney meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein weiteres Landbier, das geschmacklich keine Bäume ausreißt. Etwas Malz, etwas Hopfen, etwas wäßrig, etwas belanglos, etwas fade, etwas nichtssagend, etwas...

Biertest vom 24.10.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,9,8,9,9 - 8,80


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Es stimmt schon, die Flasche sieht eher langweilig aus. Das ist das Bier aber keineswegs. Das Aroma ist süß-würzig, nicht zu herb. Auch der Geschmack ist eher mild, dabei aber trotzdem sehr würzig, was das Bier unglaublich süffig macht. Kann man sehr gut trinken!

Biertest vom 11.7.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,11,13,12,10,11 - 11,30


Gosingen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Farbe: Golden.
Die Krone: Viele CO2-Perlen wirbeln im Glas umeinander. Die Kronenentwicklung ist sehr kräftig, die Krone selber standfest.
Der Duft: Schwach entwickelt, aromatisch.

Maingold Landbier klingt nach Gerstenfeld in obermainfränkischer Idylle. So wie auf dem Etikett im naiv-angedeuteten Stil abgebildet. Maingold Landbier schmeckt ein wenig lasch, stumm und einfach, wie ein Oberfranke. Leicht säuerlich, leicht malzig, leicht aromatisch-hopfig. Und lässt sich süffig wegtrinken.

Biertest vom 25.2.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,10,8,8,7 - 8,00


Leverkusener meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Landbier von Mönchshof hat eine schöne goldene Farbe, wobei der Schaum schnell zusammenfällt. Der Geschmack ist im Beginn sehr mild allerdings mit einer leichten Hopfennote. Leider verflüchtigt sich der Geschmack aber sehr schnell wieder.

Das Etikett mit einer bayerischen Mittelgebirgslandschaft ist gelungen.

Biertest vom 7.2.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,12,8,13,11 - 10,75


Weinschorle...;o) meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Für mich persönlich ein Bier ohne große Highlights. Alles durchschnittlich; Pluspunkt bei der Süffigkeit, da leicht wässrig, aber trotzdem ein mild-würziger, hopfiger Geschmack, der nicht zu herb ist.

Biertest vom 10.1.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,9,10,7,7,8 - 8,25


Malzbonbon meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Ploppen der Flasche ist eher ein Zischen. Selbige finde ich nicht besonders schön, sie ist eher pastellartig und kitschig gestaltet.
Im Glas siehts dann aber richtig nett aus, golden und mit einer schönen Schaummasse, die sich lange hält. Es riecht metallisch und hopfig.
Der Antrunk ist metallisch, doch dann wird es relativ mild und malzig. Diese weiche Malzigkeit geht dann später in ein hopfiges Aroma über, das aber auch mild bleibt und nicht zur Herbe wird Dennoch ist das Maingold kein wässeriges Bier, sondern einfach nur bekömmlich. Mir schmeckts!

Biertest vom 10.12.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,11,11,10,8,11 - 10,50


Der Bierf├╝rst meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Himmelblaues Frontetikett mit kleinem Dorf und Hopfendolden an der Seite. Typisch bayerische heile Welt. Symphatisch irgendwie. Geruch: etwas diffus; leicht hopfig, leicht getreidig. Sieht aus wie ein typisches Pils von der Färbung des Bieres her. Ferner schwache, doch durchaus sichtbare Eigenkohlensäure. Der Schaum steht leicht überdurchschnittlich lange im Glas, hat durchaus tolle steife feste Eigenschaften, könnte jedoch cremiger und feinporiger sein. Geht aber so in Ordnung. Der Antrunk ist wie ein Spezial, vor allem malzig und schwach süßlich. Im weiteren Verlauf etwas würziger und malziger und süßlicher. Im Abgang zusätzlich milder Hopfeneinschlag im ansonsten malzigen Aroma. Angeherbter, leicht süßlicher Nachhall, feinherber Ausklang. Ach Gott ja, Bier ist es halt, aber da hätte ich doch mehr Kernigkeit und Würze erwartet und keine Laschheit wie bei einem Spezial. 30% Pils, 70% Spezial = 100% Landbier. Ob die Rechnung aufgeht? Für mich als Landbier enttäuschend (doppeldeutig!).

Biertest vom 1.10.2006 Noten: 10,8,9,8,12,9 - 8,95


FaustusI meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Süffig, angenehm , unkompliziert,ohne dabei zu sehr an Charakterschwäche und Profillosigkeit zu leiden, ich glaube so lässt sich das Landbier aus dem Hause Mönchshof am besten kurz charakterisieren.
Das goldgelbe Bier ist recht Mild, hat einen schön vollen Körper und einen herben , hopfigen Abgang,ist dabei aber sehr mild, legt etwas malzsüße in den Nachgeschmack und ist deshalb recht süffig und typisch süddeutsch.
Fazit: Ein grundsolides, ehrliches Export ohne allzugroße Mängel.

Biertest vom 4.6.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,10,9,10,10 - 9,75


pilgrim meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Kulmbacher Landbier kommt in der 0,5l-Bügelverschlußflasche zu mir. „Maingold Landbier“ steht drauf und abgebildet ist eine gemalte fränkische Landschaft mit Höhenzügen. Das Ganze ist in Pastellfarben gehalten und geht in Ordnung. Im Glas ist das Mönchshof für ein Landbier eher hellgelb, schäumt zunächst gut auf, der Schaum ist jedoch nicht sonderlich stabil. Im Geschmack ist es guter Durchschnitt: Leicht blumig-süssliche Töne, die jedoch von einer leichten Wässrigkeit unterlegt sind. Mit dem Bier macht man nichts falsch, aber mir erscheint es doch zu austauschbar und beliebig, ich befürchte, der Wiedererkennungswert wäre bei einem Blindtest gering

Biertest vom 26.3.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,10,9,11,10 - 9,75


Magnifixus meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Maingold nennen die Kulmbacher ihr Landbier. "Gold" ist mittlerweile ja zu einem Reizwort geworden und lässt wenig Gutes erwarten, und die an sich paradoxe Charakterisierung "mild-würzig" hilft einem auch nicht unbedingt weiter. Schön aber, dass das Bier nichts von den schlimmen Erwartungen erfüllt. Überraschend hopfig-herb und harzig-kernig gibt es sich, ist also weder ein typisches Export noch ein klassisches Helles, und erst recht kein Goldbier. Schöne Sache, da muss man gar nicht mehr Worte verlieren!

Biertest vom 5.3.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,12,11,11,11,11 - 11,15


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

ersma: rheingold war mir ja bekannt, maingold ist mir neu. war das der cousin von alberich?
mittelblonde farbe, schäumt mächtig auf. schaum aber nicht sehr stabil.
geruch würzig, erinnert an wald. antrunk frisch. erst recht neutral, dann malzbetont. sehr unperlig. mitte wird hopfiger. abgang ist hopfen-dominiert mit leichter und angenehmer bittere. ausgewogen, aber wegen des co2-mangels mit schalem beigeschmack.
hübsche 0.5-l-plopp-flasche. zeigt landszene mit dörfle und hopfenranke.
fazit: ein typisches mönchshof. nicht spitze, aber gut trinkbar.

Biertest vom 28.11.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,8,10,11,9 - 8,95


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ich fasse mich kurz, da in den Tests der Bierkollegen ca. dasselbe steht, was auch ich schreiben würde: Beim Maingold Landbier handelt es sich um ein bodenständiges Helles, dessen Aroma aber weit weg von der Spitze ist. Irgendwie stehen mir letzter Zeit nur noch Biere aus der mittleren Klasse entgegen!

Biertest vom 18.11.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,9,8,11,9 - 8,90


gerresheimer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Mal wieder ein Bier aus der Bügelverschlußflasche, aber das Etikett ist eher langweilig. Im Glas schimmert das Landbier goldgelb mit einer ausgezeichneten Schaumkrone, feinporig und stabil. Klasse! Die Nase registriert hauptsächlich Malzaromen mit einer Nuance Zitrusfrucht. Der große Schluck bringt eine ausgewogene Malz-Hopfen-Palette zum Vorschein. Den Abgang beherrscht eine leicht bittere Hopfennote. Das ist ein ganz ordentliches Bier, aber ich hätte mir trotzdem von einem Landbier noch etwas mehr Bodenständigkeit und Charakter gewünscht. Trotzdem: Daumen hoch!

Biertest vom 8.10.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,11,10,9,11 - 10,70


K├Âlschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Süffig, mild, spritzig, gut zum Durstlöschen. Etwas wirklich besonderes ist es nicht, einzig die Herbe im Nachgeschmack ist erwähnenswert. Sicher nicht das beste Bier der Brauerei, dennoch keine Entäuschung. Auf ein schlechtes Bier der Brauerei muss ich weiterhin warten :-)

Biertest vom 9.8.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,13,11,10,9 - 9,95


Der Bierbaron meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

HP: "Vollmundig im Geschmack spiegelt das Landbier die grosse Kulmbacher Exportbiertradition wider."
Mönchshofs (Maingold) Landbier riecht schwach malzig und leicht getreidig, ist malzgolden im Glas und bildet viel feine und stabile Krone.
Geschmack: Weich, malzig... süffig. Nachgeschmack nichts sagend. Ganz ganz wenig hopfig im Abflug.
Fazit: Schwer zu bewerten... Hier trifft der Gaumen auf wenig Widerstand. Herbe ist beim Landbier von Mönchshof praktisch nicht wahrnehmbar, eine malzig-weiche, aber nicht süsse Note dominiert. Ein derartig süffiges Bier ist mir selten begegnet! Gleichzeitig ist es nicht umbedingt wässrig, süss oder pappig.
Kurz: Süffiger Durstlöscher ohne Tiefgang. Für ein Export durchaus annehmbar. Mönchshof Landbier ist das bessere Beck's Gold!

Biertest vom 7.8.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,8,13,6,9,9 - 9,40


clyde frosch meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Auch ein sehr süffiger Vertreter seiner Art. Leicht hopfig im Geschmack und herb im Abgang. Wirkt auf mich sehr spritzig. Die Farbe kann sich auch sehen lassen.

Biertest vom 6.3.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,10,13,11,7,10 - 10,85


Lilos Durstiger Fuchs meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Naja! Ich mag zwar bayerische Biere, aber wohl nicht die aus Kulmbach!
Überzeugt der weise, feste Schaum, so schockiert der üble Hopfengeruch und Antrunk.
Gut, nach der Wiederbesinnung vernehme ich Malz und angnehme Süsse, fast karamellig. Das Bier hat in dieser Konstellation einen heftigen Wumms (trotz Fleichkäse und Bratkartoffeln!)!
Immerhin süffig isses! Prost! Und weiter zum nächsten Bier ... (hoffentlich ein Besseres!)

Biertest vom 1.12.2004, Gebinde: Fass Noten: 13,9,11,9,12,8 - 9,45


Gambrinus meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

schöne Schaumbildung, leider nur kurz was von gehabt. Die Farbe enttäuscht: erwartet man doch gerade von Landbieren mehr Farbe, mal ganz abgesehen von den weniger filtrierten Varianten! Wenn der Schaum nicht ganz so schnell verschwinden würde, hätte man evtl. auch häufiger was vom bittersüßen, tatsächlich leicht mandeligen, Antrunk. So muss man sich leider mit dem leicht süffigen, aber leider nicht näher erwähnenswerten Abgang zufriedenstellen. Eher ein "Damenbier".

Biertest vom 1.11.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,10,11,12,6,10 - 9,95


Schnackelbier meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Aufgrund des milden und weichen Geschmacks ist es hervorragend für Menschen mit Magenproblemen geeignet, die bislang aufgrund der Säurebildung vieler Biersorten, nur mit äußerster Vorsicht eine Hopfenkaltschale genossen.

Biertest vom 17.10.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,13,15,13,14,15 - 14,05


Der M├Ânch meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Mildes Landbier aus Kulmbach. Hätte wohl eher den Namen "Helles" verdient. Leicht süßlich im Antrunk, nur schwach gehopft. Der Nachgeschmack ist mild-würzig. Ein angenehmes, rundes "Landbier".

Biertest vom 16.8.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,10,10,11,10 - 10,05


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Malziges Landbier mit hopfigem Abgang. Kann nicht weiter punkten, wie so oft bei den Bieren der Kulmbacher Gruppe.

Biertest vom 23.7.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,9,9,11,9 - 9,20


J├╝rgen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Sehr stark perlendes Bier, dass wunderbar cremigen Schaum produziert. Sehr mild und süffig, aber ohne besondere Note. Kein Landbier, wie ich es mir vorstelle. Aber nett zu trinken.

Biertest vom 1.7.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,9,11,9,11,10 - 10,00


s├╝├čbier meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein sehr leichtes Bier, ideal zu Fleischgerichten. Leichter Nachgeschmack, aber noch ok. Leicht süß, nicht so herb wie es von unseren Norddeutschenbieren gewonnt bin. Und auch höherer Genuß verursacht keine Nachwehen.

Biertest vom 19.6.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,15,9,15,12 - 12,15


Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Unausgewogen. Der CO2 Gehalt ist kaum spürbar, wirkt daher ölig und abgestanden. Süffig ist es, aber dieses unangenehm fettig- muffige Aroma verhindert jeglichen Genuss. Möglicherweise ne schlechte Flasch....

Biertest vom 3.6.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,4,8,6,9,6 - 6,45


Robeck meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Helles Gelb, viel Bewegung im Glas, kurzlebige Krone. Kaum Würze, wenig Geschmack, kein Charakter. Ein Landbier ohne Land.

Biertest vom 14.3.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,4,4,2,10,5 - 4,90


wiking meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Farbe: Mittelhell-gelb. Aroma: Fast ohne Aroma, nur sehr leicht süßlich. Geschmack: Vollmundig, süßlich, nicht herb. Nur sehr leich nach Hopfen, aber wer es lieber mild mag, na dann OK. Nachgeschmack: Abgerundet, mild. Fazit: Mildes Bier (Export) für Mildbierfetischisten und kleine Mädels! Aber nicht schlecht, weil sehr mild!

Biertest vom 11.12.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,11,12,13,13 - 11,85


Arndt Handk├Ąs meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eindeutig zu dünn und zu fad schmeckend- Da kann ich ja gleich Wasser trinken oder Capri Sonne. Nur der Bügelverschluss hat Stil.

Biertest vom 30.4.2003 Noten: 9,6,5,6,12,3 - 5,25


Bronsky meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Landbier ist im Trend und Bügelflaschen sowieso. Stabile helle, leicht cremige Blume, äußerlich sehr gut. Geruch süßlich-malzig, Antrunk auch. Im Mittelteil kommt dann das typische Mönchshofaroma hinzu, der Abgang ist dann leicht hopfenherb. Nachgeschmack süß-würzig. Insbesondere im Vergleich zum Pils ist das Landbier wenig aromatisch und geht daher leichter runter. Es ist auch recht bekömmlich(getestet). Fazit: "Export" liegt nicht im Trend, aber Landbiere schon.

Biertest vom 25.10.2002 Noten: 12,8,9,9,12,9 - 9,30


Maik meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

www.kulmbacher.de.....malziges Aroma,gold-gelbe Farbe

Biertest vom 7.8.2002 Noten: 14,14,14,14,15,14 - 14,05




Mönchshof Maingold Landbier

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 10,50 (10,66)
Aroma 9,78 (9,66)
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 9,42 (9,33)
Aussehen der Flasche 10,23 (10,66)
Subj. Gesamteindruck 9,80 (9,16)
Total 9,94 (9,45)
(In Klammern sind die Noten der BTO-Crew angegeben.)



www.biertest-online.de