Lindemans Kriek

 
Brauerei Brouwerij Lindemans Lindemans Kriek Bierbilder einsenden
BrauortVlezenbeek Note
RegionBelgien
10,08

(28 Tests)
SorteLambic Frucht
Alkoholgehalt3,5% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Lindemans Kriek schreiben



Einzelbewertungen

MatzeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein schöner Kirsch-Geruch. Dafür ist dieses Kriek trotz Zuckerzusatz ein bisschen zu bitter, was aber nicht vom Hopfen zu kommen scheint. Massenbrew?

Biertest vom 7.5.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,5,5,4,5,5 - 4,95


StöpselBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Der Nachgeschmack hängt etwas zulange am Gaumen, ansonsten eine erfrischende sommerliche Abwechslung.

Biertest vom 1.5.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,7,8,6,11,7 - 7,50


IndyBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Wieder mal lecker Berliner Weisse Style, vielleicht ein bischen zuviel Kirsche und im Nachgeschmack ein wenig zu komisch säuerlich.

Biertest vom 1.5.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,9,9,8,4,8 - 8,10


Q.LeeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Zum Kriextreiber macht mich dieses Bier nicht.

Biertest vom 1.5.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,8,10,7,6,8 - 8,05


PeweBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Kriek ist Kacke und das müssten eigentlich die Leute in Brüssel am besten wissen und trotzdem setzt man uns so etwas vor. Lindemans hat zwar komplexe Kirscharomen, aber im Grossen und Ganzen ist es schlecht abgestimmt. Zu süß.

Biertest vom 1.5.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,8,6,6,4,7 - 6,70


WilliBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Endlich mal ein Kriek nach meinem Geschmack. Das feine Kirscharoma sollten sich die anderen Belgier zu Herzen nehmen. Dieser Belgier ist alles in allem eine runde Sache.

Biertest vom 1.5.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,9,11,8,4,9 - 8,80





Online-Tests

Herzog Wilhelm meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Auf meiner Flasche steht "Kriek Foudroyante", was irgendwie "Überwältigendes Kriek" bedeutet ... ausserdem ist da noch ein kleiner Totenkopf zu sehen, eigentlich ganz hübsch gemacht.
Das Kriek selbst ist dunkelrosa mit kräftigem Schaum, so stelle ich mir das vor ...
Im Geschmack domiert ein kräftiges Kirsch-Aroma, das sehr natürlich, wohldosiert und fein rüber kommt. Dahinter herbe Lambic-Noten, erfreulicherweise gelingt die Balance und es wird auch nie zu süss. Schmeckt mir!

Biertest vom 21.7.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,11,11,11,11 - 11,00


Dr.Lovely meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Sowas habe ich noch nicht gesehen: Ein Kronkorken UND ein Sektkorken auf einer Flasche! Duftet direkt stark nach Kirsche nach dem Öffnen. Himbeerrotes Bier mit hellroter Krone. Duft=Kirsche.
Der Antrunk ist süß, stark "kirschig", dann ein bisschen Malz, dann prickelnde Säure. Hintenraus noch eine Spur Hopfen.
Lässt sich natürlich mit einem "normalen" Bier nicht vergleichen, ist aber schon ein leckerer Durstlöscher der besonderen Art. Auch oder gerade weils wie Brause schmeckt.
Prädikat: lecker

Biertest vom 2.12.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,12,10,14,11 - 11,40


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht schon sehr kommerziell aus. Das Bier im Glas ordentlich, feiner Schaum, sehr spritzig. Startet intensiv fruchtig, trotzdem nicht wie Kirschsaft, süß, aber nicht so zuckrig. Im Abgang auch deutlich säuerlich. Gefällt mir gut!

Biertest vom 11.6.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,10,10,7,9 - 9,20


Lilos Durstiger Fuchs meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein kräftiges rotes Bier, klar, feinporiger rosafarbener und haltbarer Schaum! Der Geruch ist kirschig. Der Antrunk ist schön fruchtig-kirschig, sehr spritzig. Danach meldet sich die Säure der Spontanvergärung, jedoch sehr passend zur Fruchtnote und der verhaltenen Süße. Im Abgang wird das Bier herber und etwas säuerlicher, klar dominant bleibt jedoch die Kirsche. Ein beeindruckendes Bier.

Biertest vom 5.11.2009, Gebinde: Fass Noten: 14,13,14,13,12,13 - 13,20


SEJ2 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Danke an den Kristallkönig. Bei der Flasche dachte ich als erstes an Wein oder so was in der Art. Aber der Style hat auch was an sich ... Im Glas weinrot und wenig rosa Schaum. Der Gaschmack ist durchgehend intensiv süsslich, etwas sauer und sehr Kirschlastig. Gerne nochmehr davon.

Biertest vom 25.12.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,12,13,12,11,12 - 12,00


Mr. Evil meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein weiterer Test am Heiligabend in großer Biertesterrunde...(Kristall-König, SEJ2, Olden-Trinkerin, Malze, Teetrinkerin, Champus-Trinkerin, Lokalisto-Trinker, Didder, Lis-chen)...der Dank für das Bier geht mal wieder an Kristall-König...
Die Flasche ist sehr Evil-like...schwarz-roter Farbverlauf...Schnörkelschrift...gut in Szene gesetzte Aufdrucke...Flasche noch mit roter Folie und Korken...Im Glas Blutrot mit rötlichem Schaum...Der Geruch angenehm süß-Kirsche...erinnert an HubbaBubba Kaugummi...Der Geschmack auch sehr süß...ganz klar Kirsche...Der Nachgeschmack zu säuerlich-trocken...stört auch beim Süffigkeits-Test...
Fazit: Nicht zu vergleichen mit deutschem Chemiekram!

Biertest vom 25.12.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,13,11,9,15,12 - 11,80


Bierpunk meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

So... nach nun über 12 Stunden Pause gehen die Live-Tests in der Mischbierpöbelrunde weiter. Das Bier schmeckt stark kirschig, wenig bierig, wobei es da auch schlimmeres gibt. Süße kommt hervor. Es ist trinkbar.

Biertest vom 13.10.2008 Noten: 6,6,6,4,11,6 - 5,95


derkaro meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Von einem Kriek erwarte ich keine Pilsoptik, daher schreckt der rosa Schaum auch nicht wirklich ab, der Geruch erfüllt die Erwartungen.
Der erste Schluck wirkt etwas seifig, dann kommt recht schnell die kirschige Süsse und selbige bleibt lange erhalten. Ich mag hin und wieder ein Fruchtbier und zolle den Belgiern ihren Tribut, aber mehr als eine Flasche am Abend mag ich nicht. Süffige Biere sind anders !!

Biertest vom 29.2.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,10,6,10,12,- - 8,66

das wohl bekannteste von lindemans. daher kann ich ohne viele worte sagen, das es beispielhaft fruchtig und durchaus lecker ist, aber irgendwie nicht wirklich an bier erinnert.
lecker ist es trotzdem

Biertest vom 10.10.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,11,10,9,11,10 - 10,05


Buballa meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

duftet stark nach Kirsche,...
Antrunk: Schmeckt exakt nach flüssigen FRITT-Kaustreifen - Kirsche!, hat nix mit bier zu tun...

Biertest vom 4.9.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,7,1,4,3,2 - 3,35


Montana meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Kriek von Lindemans riecht sehr süß, starker Kirsch-Geruch.
Es hat eine große rote Krone, die nahezu vollständig verschwindet, und einen klaren roten Körper.
Der Geschmack ist zu Beginn sehr süß, wird dann etwas bitterer, hält lange an.
Das Bier ist trocken & cremig, dabei mittelschwer mit wenig Kohlensäure.
Sehr angenehm, kann man durchaus mehr von trinken!

Biertest vom 29.6.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,12,9,11,12 - 11,35


Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Anmerkung: Starke Optik, Blutrot, mit intensivem Kirschgeruch.

Den Auftakt macht ein hochverdichtetes Kirscharoma, dass unmittelbar in den Antrunk prügelt, dabei stark süsslich mit vollem Körper. Zum Mittel breitet sich das hochgradig säuerliche Boucet des Lambics aus, dass dieses Bier mit einer herausragenden Spritzigkeit segnet, wie ich sie noch nicht erlebt habe. Frisch - belebend, prickelnd, wie ein warmer Sommertag.
Die Säure (etwas citrus) dominiert den gesamten Sturz - verursacht das berühmte "Schweppes" Gesicht und verschwindet schließlich im ultra langen Fall mit feinen Kirschnoten.

Nach über 1000 getesteten Bieren muss ich sagen, dieses Bier war ein Erlebnis. Dazu in wunderschöner Verpackung, die extreme Säure kann allerdings auf den Zahnschmelz gehen.

Biertest vom 13.5.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 15,13,9,14,14,12 - 12,40


Erzengel meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Der Geruch ist wie süße Kirschlimonade.
Der Antrunk ist sehr sprudelig-frisch und leicht sauer. Der Hauptteil ist kirschig-süß, der Nachgeschmack wird leicht herb-säuerlich-bitter. Insgesamt doch sehr süß und etwas zu künstlich!

Biertest vom 3.3.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,10,9,12,10 - 10,00


Shaney meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Es ist kirschrote Brause mit schnell verschwindendem Schaum. Es riecht ausschließlich nach Kirsche und es schmeckt auch insgesamt wie Kirschsaft, dem Kohlensäure hinzugefügt worden ist. KEIN Bier und erst recht nicht mein Geschmack!

Biertest vom 27.2.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,7,8,6,9,7 - 7,00


FaustusI meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eher dunkelrot im Glas, typischer, intensiv kirschiger Geruch, sehr kräftiges, intensiv kirschiges Aroma. Leicht säuerlich gen Ende, vielleicht etwas zu chemisch. Trotzdem ein sehr leckeres und erfrischendes Kriek.

Biertest vom 20.5.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,11,10,11,13,11 - 10,85


Malzbonbon meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Perlig-knallrote Farbe, schöner rosa Schaum. Der Geruch ist kirschig-vergoren, der Geschmack relativ süß.
Im Antrunk ist es fein säuerlich, auch im Nachgeschmack kommt eine apfelige Säure durch. Meines Erachtens spielt das Lindemans in einer Liga mit dem Belle-Vue und dem Mort Subite. Sehr erfrischend, toll!

Biertest vom 15.1.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,12,12,14,9,13 - 12,45


Kristall-König meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Lindemans Kriek kommt aus der 0,375l-Flasche. Auffallend ist der rosa gefärbte Schaum auf dem Bier.
Der Geruch wirkt sehr süß, kirschig-mandelig auf die Sinne.
Geschmacklich kommt außer der Kirschsüße jedoch auch die typische Trockenheit des Lambic heraus. Ein gut gemachtes Geschmacksduo.
Ein sehr süßes und auch gutes Kriek. Hat mir gefallen.

Biertest vom 14.1.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,11,12,12,12,12 - 11,65


Barley Wine meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Vielleicht hat Lindemans inzwischen die Mischung etwas umgestellt? Diese Kriek ist jedenfalls deutlich herber und trockener als Subite und Louis. Leider nicht in besserer Balance: die Süße ist zu Beginn dominant, der Mittelbau säurig und der Abgang wird von tanninherben Kirschen beherrscht. Da spielt das Faro in ner anderen Liga.

Biertest vom 11.9.2006, Gebinde: Fass Noten: 12,12,8,9,13,10 - 10,20


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ich habe dieses Bier mehrere Male seit meinem ersten Test 2004 getrunken, mir aber nie Notizen gemacht. Wahre Liebhaber spontanvergärter Biere verpönen gesüsste Lambicprodukte wie z.B. die von Lindemans (also alle, bis auf das Cuvée René). Im Grunde mag ich auch diese stark gesüssten und künstlich fruchtigen Biere nicht, aber bei dem Lindemans Kriek ist das anders. Bereits der Geruch animiert die Sinne durch seinen sehr kirschigen, nicht unheimlich süssen, aber auch leicht säuerlichen Geruch. Unglaublich angenehmes und ausgeglichenes Aroma. Keine künstlichen Geschmacksrichtungen, sondern vielversprechende Kirschigkeit und angenehme Säuerlichkeit im Abgang. Leugnen kann man die auffällige Süsse im Geschmack dennoch nicht. Also mir schmeckt es!

Biertest vom 1.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,13,14,11,11,13 - 12,55


gerresheimer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein Bier gebraut für die Ewigkeit. Haltbar von 1995 bis 2012 - genial. Ein bischen trübe ist es ja geworden im Laufe der Jahre, aber die Farbe ist noch immer wunderbar dunkelrot, mit einer pinkfarbenen Schaumkrone. Die Krone ist aber schon weg, als ich die Nase prüfend über das Glas halte. Wie soll es auch anders riechen: angenehme Fruchtsüße gepaart mit einer frischen Säure. So wünsche ich mir ein Kirschenbier. Ich meine sogar einen ganz zarten Hauch von Marzipan zu erschnuppern. Der große Schluck des Antrunks schließt nahtlos an die von der Nase gemeldeten Eindrücke an, auch hier dominiert eine wunderbare Fruchtsäure, begleitet vom Geschmack süßer Kirschen. Dieses Kriekbier ist für mich der Prototyp dieser Biersorte und schlägt alle anderen Kriekbiere bei weitem. Auch wenn der Nachgeschmack ein wenig wässrig erscheint und das Saure etwas zu bestimmend wird. Wenn wir jetzt Sommer hätten, würde mein Test sicher noch besser für das Liefmans Kriekbier ausfallen. Aber auch so sicher und gerne mal wieder.

Biertest vom 9.3.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,12,11,10,9,10 - 10,30


Kölschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Der Alkoholgehalt hat sich geändert, der neue beträgt 3,5%. Erst mal: Ich liebe Kriek's. Dieses Kriek hier ist recht gut gelungen, so ist ein kräftiger Kirschgeschmack von Antrunk bis Abgang vorhanden, anfänglich eher herb, zum Ende hin süßer mit leicht bitterem Unterton. Als Kritikpunkt würde ich nur anführen, dass das Kriek ein wenig zu süß ist, auch beim perfekten Bier findet man Fehler. Trotz allem ein verdammt gutes Kriek, gönn ich mir mal wieder.

Biertest vom 8.3.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,13,12,13,14,13 - 12,60


Suffkopp meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche dieses Fruchtbieres zeigt kitschige Jugendstilanklänge. Das Bier selbs sieht aus wie eine Fruchtsaft-Schorle: dunkelrot, stark sprudelnd aber mit geringer und kurzlebiger Schaumbildung. Das Aroma erinnert eher an Kirschbrause als an echte Kirschen. Antrunk süßlich-fruchtig und mit starker Kohlensäure, im Mittelteil kommt eine gewisse Säuerlichkeit hinzu. Zum Abgang säuerlich mit einer unharmonisch bitteren Note, die aber auch nicht übertrieben stört. Am Ende bleibt wieder das brauseartige Kirscharoma im Mund zurück. Nee, ein Spitzenprodukt ist dieses Brause-Bier bestimmt nicht. Trotzdem macht es mir irgendwie Spaß.
Übrigens betrug bei meinem Lindemanns der Alkoholgehalt nur 3,5%.

Biertest vom 24.11.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,7,7,6,8,8 - 7,50


Marienkäfer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Überaus kräftiges kirschrot, was aber sicherlich vom zugefügtem Frabstoff kommt. Dicker rosa Schaum. Riecht nach aromatisierten Kirschen. Troz aller künstlichkeit recht ansprechend. Doch halt: spätestens beim Geschmack hört der Spaß auf: erinnert mich eher an Berliner Weiße mit ganz viel Himbeersirup. Nein , mit einem Kriek auf Geuzebasis hat dieses Bier nach meinem Verstand sicherlich nichts zu tun! ...eher was für altgediente Sekretärinnen, die auch den ASTI Spurmante vom Aldi nach Feierabend trinken......

Biertest vom 24.1.2002 Noten: 14,3,10,3,13,4 - 6,05




Lindemans Kriek

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 10,43 (7,83)
Aroma 10,34 (7,66)
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 9,52 (6,50)
Aussehen der Flasche 11,08 (7,83)
Subj. Gesamteindruck 10,04 (7,33)
Total 10,08 (7,35)
(In Klammern sind die Noten der BTO-Crew angegeben.)



www.biertest-online.de