Kulmbacher Export

 
Brauerei Kulmbacher Brauerei AG Kulmbacher Export Bierbilder einsenden
BrauortKulmbach Note
RegionBayern
9,46

(27 Tests)
SorteExport/Spezial
Alkoholgehalt5,4% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Kulmbacher Export schreiben



Einzelbewertungen

IndyBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Lecker Export !
Würzig und mild kann ich nur bestätigen. Dazu angenehm rezent und schön harmonisch abgestimmt.

Biertest vom 21.9.2002, Gebinde: 0,5 l braune Mehrwegflasche Noten: 8,11,10,11,10,11 - 10,50


PeweBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Kulmbacher ist mein Referenz-Export. Riecht zwar etwas streng, aber geschmacklich passt einiges zusammen. Mild-würzig ist der richtige Ausdruck. Eines der süffigsten Biere überhaupt.

Biertest vom 1.6.2002, Gebinde: 0,5 l Mehrwegflasche Noten: 13,11,13,11,6,12 - 11,65


Q.LeeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein leckeres, für ein Export sehr würziges Bier. So könnte ich wirklich zum Export-Fan werden. Die Flasche allerdings...naja, egal, was wirklich zählt ist der Inhalt und nicht die Verpackung.

Biertest vom 1.6.2002, Gebinde: 0,5 l Mehrwegflasche Noten: 12,11,13,10,4,11 - 10,90


WilliBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom 1.6.2002, Gebinde: 0,5 l Mehrwegflasche Noten: 13,11,12,10,8,11 - 11,05


StöpselBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein sehr mildes Export aus dem Freistaat, das leider geschmacklich nicht mit der zeitgemäßen, wenn auch mißglückten, Gebindeverzierung mithalten kann.

Biertest vom 25.3.2002, Gebinde: 0,5 l Mehrwegflasche Noten: 9,7,10,7,7,7 - 7,65


MatzeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Kulmbacher Export bleibt knapp unter den Erwartungen; insgesamt (gerade für ein Export) einfach zu "lasch". Mir gefällt das Flaschendesign mit "Mut zur Lücke".

Biertest vom 25.3.2002, Gebinde: 0,5 l Mehrwegflasche Noten: 10,8,11,7,7,8 - 8,45





Online-Tests

DarkKingKane meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein goldgelbes Bier ergießt sich in mein Glas. Es bildet sich eine mittelgroße Schaumkrone von eher geringer Lebensdauer.
Der Antrunk ist recht mild und leicht hopfig. Zur Mitte hin wird das ganze dann etwas malziger und süßer. Der Abgang ist dann wieder recht mild und leicht malzig, begleitet von einem Hauch Hopfen.
Alles in allem ein ordentliches und recht süffiges Export. Es mag nicht unbedingt aus der Masse herausstechen, aber schlecht ist es meiner Meinung nach nicht.

Biertest vom 1.2.2013, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,12,10,11,10 - 10,35


Dr. Chaos meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht normal aus keine Gebrauchsspuren die Etiketten sehen gut aus. Die Flasche hat ein schönes Relief mit einem verschnorgelten "D". Sieht echt gut aus die Flasche. Im Glas sieht das Bier schön trüb gelblich aus, Die Schaumkrone groß, sehr feinproig und hält sich sehr lange. Es riecht hopfig, bananig - echt gut, und im Geschack ist es mild fruchtig bananing, etwas säter bleibts auch bananig. Fazit: Dies ist ein stimmiges Bierchen der Geschmack ist ausgewogen, schön suffig.

Biertest vom 20.6.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,12,12,10,12,12 - 11,60


Hopfen-Joe meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Milder würziger und süffiger Antrunk, durchaus süffig. Wird dann etwas zu würzig und bitter. Die süße Würz bleibt im Abgang. Geschmackssache, wie immer. Mein Magen mag so viel Würze nicht!

Biertest vom 19.6.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,10,8,12,8 - 9,10


Willems Urenkel meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Im Glas eine schöne Farbe mit reichlich CO2 Perlen. Die Blume steht anständig.
Relativ intensiver getreidiger Geruch.
Im Antrunk zunächst Hopfen, dann kommt ein malziger Geschmack hinzu, der sich im Abgang verstärkt.
Gut zu trinken.

Biertest vom 10.1.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,11,10,10,11 - 10,75


Sjakomo meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die neue Flaschengestaltung sieht jetzt besser aus. Auch der Inhalt ist optisch gelungen. Die Schaumkrone ist relativ stabil und die Farbe ist okay. Vom Geschmack her sehr mild und hopfig, auch im Nachgeschmack angenehm lieblich und aromatisch. Ein gutes Exportbier!

Biertest vom 7.10.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,12,11,10,11 - 11,10


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht schlicht aus, aber trotzdem gut. Das Bier im Glas tiefgolden, feiner Schaum. Startet kräftig, würzig, eher süßlich als herb. Im Abgang leicht grasige Noten, fein würzig. Gefällt mir gut!

Biertest vom 10.6.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,11,10,10,10 - 10,05


Lilos Durstiger Fuchs meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Kräftig goldenes Bier, halbare, mittelporige Blume. Geruch malzig, leicht grasig-hopfig. Der Antrunk ist rund und erfrischend. Es herrschen würzige Malztöne vor, leicht süßlich. Insgesamt milder, runder Körper, kaum herb.
Im Abgang zu schwach.

Biertest vom 27.10.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,11,11,9,10,11 - 10,85


Kristall-König meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Geruch brotig-hopfig. Antrunk mild-hopfig. Alsbald wird das Bier würziger und malzig. Im Schluß legt die Malzigkeit weiter zu und die Würzigkeit steigert sich beinah ins Salzige, was doch gewöhnungsbedürftig ist.
Kann leider nicht so überzeugen.

Biertest vom 31.1.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,9,8,8,10,8 - 8,25


van_Dyk meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Kulmbacher Export... würzig-mild.
Exquisites Etikett, welches durch das Kulmbacher Stadtwappen dominiert wird.
Der mittelporige Schaum hält sich nicht sehr lange über diesem verkehrsgelben Export.
Im Antrunk mild, getreidig, malzig. Im Mittelteil schwach ausgeprägt malzig. Im Abgang dezent gehopft. Die hohe Süffigkeit kann nicht über die vorhandene Wässrigkeit hinweg täuschen.

Biertest vom 27.8.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,9,11,8,14,9 - 9,20


pilgrim meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Kulmbacher Export kommt in der normalen 0,5l-Braunglaspulle zu mir. Die ist oben platinfarben in Alu eingehüllt, am Halsetikett ist stylisch als rote Fahne der Hinweis „Export würzig mild“ angebracht. Das Hauptetikett ist als um die Flasche herumlaufende Banderole relativ schmal gehalten, im Wesentlichen ist der Kulmbacher-Schriftzug mit von Bayern-Löwen eingerahmten Wappen erwähnenswert. Und erwähnenswert beibt auch nur, dass ein Export halt ein Excport bleibt – hier als industrielles, langweiliges Massenbier. So langweilig, dass mir die Neigung fehlt, mehr zu diesem süsslich-süffig-flachem Bier zu schreiben.

Biertest vom 30.7.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,8,8,8,8 - 8,20


Montana meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Bier riecht verhalten säuerlich und recht stark nach Hopfen, auch etwas nach frischem Brot. Alles in allem ein angenehm erfrischender Geruch.
Das klare gelbfarbene Bier wird von einer großen weißen schaumigen Krone gekrönt, die lange erhalten bleibt.
Der Geschmack ist leicht bitter und malzig, bleibt aber leider nur kurz erhalten.
Der Körper ist eher leicht, mit wenig Kohlensäure relativ trocken.
Ein normales Export.

Biertest vom 11.4.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,8,8,10,8,9 - 9,10


Gosingen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Farbe: Kulmbacher Gold.
Die Krone: Exorbitant groß, super stabil. Ein Gedicht von einer Krone.
Der Duft: Nach Hopfen, leicht säuerlich, getreidig.

Leicht säuerlicher, hopfenaromatischer Antrunk, mit getreidigen Noten und einer milden Würze. Mittelteil und Abgang unterscheiden sich nicht wesentlich vom Antrunk. Der Hopfen nimmt noch etwas zu, ein seifiger Eindruck kommt auf.
Fazit: Nicht mein Fall, erinnert mich zu sehr an Spülwasser.

Biertest vom 8.3.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,6,9,7,8,6 - 7,10


Der Bierf√ľrst meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Mal anders designed das Etikett. Geht einmal ganz rum um die Flasche, sieht schön aus. Am Flaschenhals wird es dann protzig, ein gelbgoldenes Siegel preist Kumlbach als die heimliche Hauptstadt des Bieres. Ob ich da nicht geschmacklich enttäuscht werde bei solchen Aussichten? Geruch: hopfig und getreidig, würzig. An der Blume gibt es absolut nichts auszusetzen. Schön cremig, feinporig und mit überdurchschnittlich langer Haltbarkeit. Schwache natürliche Kohlensäure. So muss es sein. Etwas zu helle Farbe des Bieres, ist jedoch ok und durchschnittlich. Der Antrunk ist hopfig und leicht fruchtig, im Mittelteil malzig, leichte Herbe. Im Abgang mildmalzig; leichte Aromaanleihen vom typischen Weizenbier, dadurch spritzig. Zusammengefasst: starker geschmacklicher Anfang und schwaches Ende eines solchen. Oder auch: mehr schein als sein; die Schaumkrone war echt super...

Biertest vom 6.4.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,9,8,8,12,9 - 9,25


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

ersma: kulmbach gehört ja zu den orten mit immensem sortenausstoß. meiner erfahrung nach leidet leider die qualität des öfteren darunter.
sehr würziger geruch, der lust auf mehr macht. pilsige farbe, dazu eher grober aber stabiler schaum.
antrunk ist hopfig und würzig. zur mitte hin mit leichter malzigkeit, im abtrunk harmlos und erstaunlich flüchtig.
flasche hat ein erstaunliches design, denn das etikett ist quer. ich würde wetten, 99 % aller etiketten sind hochformatig. auf der rückseite stilisierte stadtsilhouette? wenige farben, sehr ansprechend. fazit: der leckere antrunk kann über die folgende durchschnittlichkeit nur oberflächlich hinwegtäuschen.

Biertest vom 22.9.2005 Noten: 10,10,8,5,12,8 - 8,25


Bateman meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Sehr gute Kontinuität des Bieres. Es schäumt gut auf, entwickelt eine grobporige Blume. Leicht blumiger Geruch, schwache Ausprägung. Feine Würze kann sich zeigen.

Oh, der Antrunk ist wirklich ordentlich. Würzig, schwer. Auf Einmal lässt das Bier nach. Die Existenz des Aromas schwindet dahin. Der Mittelteil erliegt, während der Abgang nocheinmal eine minimale Würze zeigt.

Biertest vom 16.8.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,10,9,10,10 - 9,85


clyde frosch meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Frau meiner unerfüllten Träume, wo bist Du nur so lange gewesen. Den Jungs gelingt hier etwas, was die anderen Brauereien mit der Goldwelle zu erreichen versuchen, bzw. versuchen sollten. Hier wurde ein sehr mildes Bier geschaffen, welches im Gegensatz zu der Goldkacke über einen sehr ausgereiften Geschmack verfügt. Würzig und leicht herb aber trotzdem mild. Das Ding begeistert mich, das ich sowas bei den Goldbieren vermisse. Wohl das beste Frauenbier ever, und sogar mit Geschmack. Darauf ein Prost.

Biertest vom 30.4.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,13,14,14,10,13 - 13,15


Suffkopp meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schon das Pils schmeckt bei dieser Brauerei milder und würziger als manches Export. Da wundert es nicht, dass ihr Export erst recht ins Liebliche geht. Goldenes Aussehen mit guter Krone, malzig-süßer Duft mit leichtem Aromahopfen-Anklang, gut perlend, rezent. Lieblich-malziger Antrunk, sehr würziger, nussig-cremiger Mittelteil; abflachender, kaum herber Abgang, insgesamt ziemlich süffig. Eigentlich keine schlechten Eigenschaften, trotzdem finde ich auch dieses Kulmbacher unpersönlich und irgendwie "computergebraut".

Biertest vom 23.1.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,12,8,9,7 - 8,60


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Fruchtiger Geruch. Sportlich elegante Flasche. Geschmack ist ebenso fruchtig und mild würzig.Troztdem lasch und irgendwie chemisch.

Biertest vom 13.2.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,9,8,12,8 - 8,55


Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Würzig, milde. Dieses Export aus dem Hause Kulmbacher überzeugt durchaus mit nettem Antrunk. Der Abgang könnte noch verfeinert werden, aber alles in allem ein fast rundes Bier, das man sich ruhig mal wieder gönnen sollte.

Biertest vom 20.9.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,10,10,11,10 - 10,15


Bronsky meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

#204. 17.Feb.2003. Schöne blonde Farbe, feinporige Blume, die auch gut hält(Aussehen:12). Geruch malzig süß. Süßlicher Antrunk, süßer, leicht fruchtiger Mittelteil. Herberer, in der Spitze bitterer Abgang. Nachgeschmack alkoholisch und leicht säuerlich. Nach mehreren Schlucken etwas süßer. Das Export aus Franken ist angenehm rezent. Insgesamt eher der Dortmunder Richtung zuzuordnen, d.h. eher flach und herber als vollmundig und süß. Fazit: Eine gehobene Mittelmaß aus Main-Franken.

Biertest vom 17.2.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,8,8,8,8 - 8,55


Marienkäfer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schmeckt sehr kräftig, sehr blaß und irgendwie austauschbar. Kulmbacher eben !

Biertest vom 30.1.2002 Noten: 10,10,5,6,13,5 - 6,80




Kulmbacher Export

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 10,61 (10,83)
Aroma 9,61 (9,83)
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 8,80 (9,33)
Aussehen der Flasche 10,47 (10,83)
Subj. Gesamteindruck 9,09 (10,00)
Total 9,46 (10,03)
(In Klammern sind die Noten der BTO-Crew angegeben.)



www.biertest-online.de