Kilkenny

 
Brauerei Guinness Ireland Group Ltd. Kilkenny Bierbilder einsenden
BrauortDublin Note
RegionIrland
10,41

(77 Tests)
SorteRed Ale/Rousse
Alkoholgehalt5,0% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Kilkenny schreiben



Einzelbewertungen

MatzeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Wunderschön! Erstaunlich hopfig neben dem dominierenden Malz ist dies ein ideales Kneipenbier. Man kann es mit dem Rauchen einer Zigarette kombinieren, ohne zu starke Geschmackseinbußen zu erfahren [das ist keine Aufforderung zum Rauchen!]. Andererseits könnte ich es nicht literweise trinken; ich betrachte es eher als angenehme Abwechslung zu Guinness bei einem der Pub-Abende. So erinnert es auch in der Rezenz an ein Pils und weiß den nach Erfrischung Suchenden überraschenderweise nicht zu enttäuschen. Nur der Nachgeschmack ist mir zu dünn. Da muss eine glatte Drei reichen.

Biertest vom 5.6.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,10,6,9,8 - 8,75


StöpselBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Rotbrauner klarer Körper – leicht röstmalziger Geruch.
Der erste Schluck beeindruckt durch eine enorme Rezenz.
Frisch und rauchig wirkt es im Antrunk; der Nachgeschmack ist fehlerfrei, leicht rauchig, aber auch etwas dünn.
Wenn einem das Guinness im Irish Pub zu schwer ist, macht man mit Kilkenny nix falsch.

Biertest vom 23.7.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,10,10,12,10 - 10,35


KaiBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 11,9,11,7,10,8 - 8,85


IndyBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 15,4,7,7,13,5 - 6,85


Q.LeeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 10,9,10,8,9,9 - 9,10


Schmidt meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 12,10,12,9,10,10 - 10,35





Online-Tests

Thunderhead meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dieses Kilkenny mit 4,3 Vol. kommt aus der eher langweilig gestalteten 440 ml ! Dose. Der Rest der normal großen 05, Liter dose entfällt aus die enthaltene Sticksoffkartusche. Diese wiederum sorgt beim eingießen für die von Fass bekannte cremige Schaumbildung. Im Aroma leicht (rauch)malzig mit unaufdringlicher Hopfennote ist dieses rotblonde Bier recht gut trinkbar.

Biertest vom 30.1.2013, Gebinde: Dose Noten: 12,10,9,9,9,10 - 9,85


DerBierselige meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Aussehen: Røtlich, mit cremigem Schaum, der langsam im Glas emporsteigt (Stickstoffkapsel sei Dank).

Geruch: Fruchtig mild

Geschmack: Fruchtig im Antrunk, dann ziemlich herb mit einem fast bitteren Abgang.

Trinkbar... ;-)

Biertest vom 31.12.2012 Noten: 9,7,8,6,10,8 - 7,75


jesusfreak meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

- endlich eins meiner lieblings-kneipenbiere testen, fast wie vom faß in dose mit stickstoffkapsel!geruch nach getreide u. ganz leicht hefig, tolle rötlich-braune farbe u. sehr stabiler, unglaublich cremiger schaum!geschmack is hammer!! super harmonisch, weich, rund, sehr süffig, es wird guinness wohl noch übertrumpfen! in der kneipe immer schon mein lieblingsbier, jetzt auch zuhause (wenn's aus der dose kommt) !!!

Biertest vom 31.12.2012, Gebinde: Dose Noten: 15,15,15,14,13,15 - 14,75


waspman666 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Was für ein Schauspielim Glas. Ein milder Schaum baut sich langsam von unten im Glas auf. Im Antrunk kräftig mit tollen "Röstaromen". Das Malz in Kombination mit dem verwendeten Hopfen ist ist wirklich interessant. Ein wirklich süffiges Ale.

Biertest vom 27.11.2012, Gebinde: Dose Noten: 12,10,11,10,9,10 - 10,30


DaDiO-Hy meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Danke geht an coinside für dieses Bier.

Als nächstes muss ich sagen das mein Bier nur 4,3% Alk.-Gehalt hat.

1. Eindruck des Bieres, beim eingießen in das Glas baut sich von unten herauf eine echt sehr schöne feinporige Blume auf, dies liegt auch an der Stickstoff Kartusche. Herrliche Verwirbelung und langsamer Aufbau. Diese wunder schöne Blume steht bis zum letzten Schluck stabil und cremig da. Sieht sehr einladend aus. Das Bier hat eine schöne Rot-bräunliche Farbe.

Geschmack des Bieres, im Antrunk weich und etwas lasch, nur wenig malzig und bitter. Hätte mir etwas mehr Aroma gewünscht. Eine leichte süße ist auch noch zu verspüren. Der Durchgang gibt dann endlich etwas mehr Aroma frei, hier kommt zu der leicht malzig und wenig bitteren Note ein mildes Röstaroma daher. Auch etwas Gerste mag ich zu verspüren. Der Abgang bleibt mild Aromatisch, lediglich eine leichte Holznote kommt noch dazu. Für mich aber trotzdem alles etwas lasch. Die Süffigkeit ist dadurch sehr hoch.

Fazit: Ein Bier mit wenig Aroma bzw. Geschmack. Kein schlechtes Bier aber auch nichts besonderes. Die Hauptpunktzahl wird es durch Süffigkeit und Aussehen erhalten.

Biertest vom 21.9.2012, Gebinde: Dose Noten: 15,8,13,7,9,9 - 9,75


coinside meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Unser Bier hatte auch nur 4,2 Alk-Gehalt. Die Farbe des Bieres ist rötlich-braun. Der Antrunk fällt malzig aus, der Durchgang feinherb-würzig. Ein prickelndes Bier. Sehr zu empfehlen !!!

Biertest vom 18.6.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,13,12,13,9,12 - 12,25

Diesesmal teste ich es aus der Dose. Das Bier hatte 4,3% Alk Gehalt. Die Blume baut sich sehr gut auf, und bleibt lange erhalten. Sieht lecker aus. Der Antrunk ist malzig und leicht herb. Den Stickstoff merkt man nicht, daher wirkt es abgestanden. Im Durchgang ist es dann leicht holzig, bleibt aber irgendwie wässrig. Dadurch ist es sehr süffig. Für mich trotzdem ein leckeres Bier.

Biertest vom 13.9.2012, Gebinde: Dose Noten: 13,8,15,6,9,10 - 10,10


Willems Urenkel meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Tolles unaufdringliches Flaschendesign. 4,2% Alkohol werden gelistet.
Dunkles Kupfer im Glas, schöne leicht getönte Krone.
In der Nase malzig süß.
Malziger Antrunk, ein wenig Kirsche. Später mehr röstmalzig, leichte Herbe.
Flacht insgesamt nach hinten heraus etwas ab. Mir fehlt ein wenig die Frische.

Biertest vom 31.8.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,10,9,12,10 - 10,05


Dr. Chaos meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht wie immer ok aus, die Etiketten sind passend. Im Glas sieht das Bier bernsteinfarbend aus. Die Schaumkrone ist mittelporig, mittelstabil und normal groß. Es riecht schön dezent nach süßem Malzaromen. Der Antrunk ist schön malzig nicht zu kräftig und nicht zu schwach. Im Mittelteil schmeckt es auch super malzig frisch. Im Abgang bleibt ein dezenter Kaffeegeschmack. Dabei bleibt das Bierchen gut süffig. Fazit: Ein echt tolles Bierchen kann ich auf jeden Fall empfehlen, schade das es in etwas teuer ist. Aber der Preis ist für das Bier akzeptabel.

Biertest vom 17.6.2012 Noten: 12,13,12,13,12,13 - 12,70


Griswold meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Rundum gutes Red Ale, von dem man gerne auch mal einen Pint mehr nehmen kann, sehr süffig.
Aus der Flasche gut, vom Fass phantastisch.

Biertest vom 7.6.2012 Noten: 13,12,14,12,12,13 - 12,80


osiris300 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Aussehen:
Rötlichbraun, Schaum ordentlich.
Antrunk:
Leicht röstmalzig mit butterigem Einschlag (sehr gut!).
Mittelteil:
Die Aromen bleiben bestehen und der Hopfen kommt zum Vorschein.
Abgang:
Das gute Malzaroma bleibt als auch das Hopfenaroma.
Fazit:
Gutes irisches Red. Eine Alternative und nette Abwechslung zum Guinness.

Biertest vom 2.5.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,14,12,13,12,13 - 12,95


caos meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Gut trinkbar, schöne rötliche Farbe. Hätte mehr röstmalzigen Geschmack erwartet.

Biertest vom 12.3.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,9,9,12,10 - 9,85


Sjakomo meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Im Glas sieht dieses Bier einfach super aus, rotbraun aber leider ohne nennenswerte Blume. Es riecht und schmeckt angenehm malzig und würzig. Ein mildes und sehr süffiges Bierchen. Empfelenswert!

Biertest vom 3.12.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,12,11,11,9,12 - 11,45


mb1987 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Warum muss dieses leckere Bier nur so teuer sein?

Es sieht gut aus, es schmeckt herrlich würzig und es ist sehr süffig.

Aber es ist das Geld defintiv wert.

Ich habe für eine o,5-Liter-Flasche 1,19 € im Rewe bezahlt. Das ist kein Schnäppchen.

Biertest vom 5.10.2011 Noten: 14,13,14,13,14,14 - 13,70


Fassolaus meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

ah wunderbar. Ein wahres "rotes". beim Einschenken bildet sich eine halbwegs stabile schöne Krone über einem rot-brau schimmernden klaren Bier. Der Geruch verströmt sanfte röst- und malzaromen. Der erste Schluck ist ein bisschen bitte, beim zweiten jedoch kommt sofort das durch was das Aroma verspricht: eine perfekte kombination aus Malz und den geschmackgebenden Röstaromen.Einzig die Süffigkeit leidet unter einer gewissen schwere des Bieres, dies stört aber nur marginal. Die Flasche an sich sieht auch ganz nett aus, unterstreicht die farbe des bieres. Im Großen und Ganzen ein echt nettes bier für Zwischendruch, sit mal was anderes. Passt gut als Abwechslung zwischen 2 Guinnes und ähnelt dem Murphys, wobei dieses eine ünstigere gute alternative zum Kilkenny bildet.

Biertest vom 31.7.2011 Noten: 10,11,9,11,11,11 - 10,60


DerHamburger meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Wer schon einmal an einem suessen rothaarigen Maedchen geschnuppert hat weiss was dieses Bier f.d. Bierkenner bedeutet. Es hat Seltenheitswert, ist bildhuebsch und sehr verfuehrerisch.

Das Kilkenny ist sozusagen die huebsche, junge Halbschwester des Guinness. Beim Einschank recht stabile Krone, leicht sauerer, malzig-rossiger Geruch, dabei leicht suesslich emporsteigend und beim Antrunk mitunter sehr sanft und saftig. (Die frischgeduschte Rothaarige!!!) "Cremig" im Geschmack kommt ganz gut hin. Allerdings tritt ganz im Rahmen der Analogie beim Schmecken das Aroma in den Hintergrund und es schmeckt beinahe kalbfleischig, und man ist versucht sich den Mund mit dem Handruecken abzuwischen.

Obgleich dies nicht ein Bier ist, welches man staendig trinken wird ist es ab und an ein willkommener Abwechslungstrunk, gerade wenn es mal nicht das korrekte, strickt zwangs-aromatische Guinness sein soll. Kann man mal machen wenn man's braucht...

Es ist wie bei den Frauen, man sollte ab und an der unscheinbaren Rothaarigen eine Chance geben, wenn auch nur zum Spass, denn beim Runterschlucken ist der Spass dann schnell wieder vorbei :p

Biertest vom 27.2.2011 Noten: 7,9,8,7,7,8 - 7,85


Bierbäuchle meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Für mich eine schöne alternative zu Guinness. Eine schöne Farbe, leichte Röstaromen. Ich finde es echt lecker.

Biertest vom 26.10.2009, Gebinde: Fass Noten: 12,11,12,11,-,11 - 11,26


SEJ2 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Als erstes möchte ich heppy dafür danken, dass er der Madfelder Testrunde ein sixpack dieses Bieres besorgt hat. Die Flasche ist ganz hübsch anzuschauen ... und das auch ohne Schnörkel. Im Glas dunkel-orange, schon ins bräunliche rein, mit recht viel groben Schaum, der sich allerdings für deutsche Verhältnisse nicht sehr lange hält. Im Antrunk bietet das Kilkenny eine bodenständige bitter-malzige Kombination die im Abgang noch von leichten Kaffee-Aromen begleitet wird. Dieses Bier weiß dann noch mit einer angenehmen Süffigkeit zu Punkten. Hut ab für ein anständiges Partybier.

Biertest vom 8.8.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,9,11,9,12,10 - 10,05


Herzog Wilhelm meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Gestern abend 4 Halbe Kilkenny vom Fass getrunken - heute morgen mit fürchterlichem Schädel aufgewacht! Geschmacklich ein Ale, dass fast ein wenig in Richtung Lager geht, etwas rauchig im Abgang, aromatisch hopfig im Antrunk. Dank vorhandener Schaumkrone und rötlicher Färbung allerdings ein schöner Anblick im Glas. Würde ich wieder trinken wenn nur die Kopfschmerzen nicht wären. (Abzüge in der Gesamtnote!)

Biertest vom 17.7.2009, Gebinde: Fass Noten: 11,11,10,10,9,7 - 9,00


OAB Export meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Kilkenny wird im Kilkenny-Glas serviert und springt durch seine rötlich-braune Farbe sofort ins Auge. Es hat einen angenehmen malzigen Geschmack, riecht auch malzig frisch mit einer leichten Hopfennote. Der Abgang ist süßlich-süffig: gutes Bier; 039/03/04.

Biertest vom 30.6.2009, Gebinde: Fass Noten: 12,12,12,12,-,12 - 12,00


mischer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Rein optisch ein schönes Bier. Nussbraun-rötlich schimmernd mit beigem Schaum. Riecht frisch-malzig, schwach kaffeeartig. Zunächst etwas dünner, alsbald aber doch zunehmender dunkelmalziger, fruchtiger Antrunk. Aufkommende schwache Hopfennote, leicht bittergrasig ausblendend. Ein leichtes, durchaus angenehmes Gebräu. Vom Fass aber deutlich besser!

Biertest vom 22.5.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,10,10,11,10 - 10,30


DarkKingKane meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Kilkenny kann mit Guiness zwar nicht ganz mithalten aber es ist doch ein ganz trinkbares Bier. Leider ist es wie Guiness halt doch ein wenig teurer, aber ab und an so ein Kilkenny wird sicher drin sein.

Biertest vom 29.7.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,9,10,11,10 - 10,10

Ein rotbraunes Bier ergießt sich in mein glas. Es bildet sich eine kleine Schaumkrone die jedoch extrem schnell wieder verschwunden ist.
Der Antrunk ist sehr süß und frisch. Schnell jedoch macht sich auch der Hopfen bemekrbar und es wird etwas herber. In Der Mitte mischt sich zu dieser leichten Herbe noch ein leichtes Kaffeearoma hinzu. Der Abgang ist dann ebenfalls leicht herb und wird wieder etwas süßlicher.
Das Kilkenny bleibt die ganze Zeit über eigentlich recht mild, zwar wird es etwas herber, aber trotzdem wird es sicherlich einigen Frauen schmecken, die sonst eher weniger gerne Bier trinken. Allerdings schmeckt mir dieses Bier auch recht gut und im Gegensatz zu Goldbieren (werden ja auch oft Frauenbiere genannt), kann ich hiermit auf jeden Fall etwas anfangen

Biertest vom 15.4.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,10,12,11,12,11 - 10,75


Dr.Lovely meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche gefällt mir gut. Beim Etikett mit Farben zu sparen und auf gold und silber zu verzichten, gibt dem Ganzen etwas Bodenständiges und Ehrliches. Das Bier sieht mit seiner roten Farbe wirklich gut aus, die Krone wird aber schnell grobporig und fällt zusammen.
Das Red Ale ist feinherb, würzig und röstmalzig, wobei das Malz nicht zu vordringlich ist. Insgesamt gut trinkbar.

Biertest vom 23.3.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,9,9,12,9 - 9,40


Mr. Evil meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das "Irish Beer" macht Optisch einiges her...Im Glas ein dunkles Orange mit viel Schaum und CO2...Die Flasche ganz nett gestaltet...Das Aroma ist dann doch so gar nicht mein Fall...sehr sprudelig...zu sprudelig...malzig wässrig...mild-herbes Aroma...Immerhin lässt sich der Six-Pack-Karton zu einem stylischen Hut umfunktionieren...Danke heppy!

Biertest vom 17.2.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,4,7,6,12,6 - 6,85


hetfield meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Leichter Kaffeegeruch,schöne herbe und ein würziger Abgang.

Biertest vom 7.2.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,9,10,10,10 - 10,05


heppy meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

#84
Die Flasche ist schön und hat die passende Farbabstimmung zum Bier. Schön Orange-rot mit flacher bescher Krone. Der Antrunk ist malzig-süß und prikrlnt. In der Mitte hats nen herben Grundton mit leichtem Kaffeeanstößen. Der ABgang ist herber und dann getreidig-brotig mit dumpfem Aasklang.
Mein zweiter Ale is deutlich besser als der erste, recht lecker und schön süffig, wirkt aber im ganzen zu dünn.
Anmerkung: Dieses Bier hat deutlich weniger Kilokalorin als das -Veltins leicht-, was mit der Kalorinrinreduzierung prallt.

Biertest vom 25.1.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,11,10,12,11 - 10,85


Mälznerin meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Oha, wie herb!! Das und noch ein rauchig-malziges Aroma fallen mir als erstes ein... Es erweckt irgendwie gar nicht den Anschein eines Bieres, dieses Rotbraune im Glas und diese Herbe, die natürlich zusammen mit ordentlich Kohlensäure seine Wirkung zeigt, aber dabei nur wenig an Bier, und zwar dunkles Bier, erinnert. Trotzdem ist es !attraktiv" und süffig. Offenbar hat man in Irland andere Erwartungen an ein Bier, es unterscheidet sich freilich in einigem vom deutschen Bier. Dennoch empfehlenswert.

Biertest vom 15.12.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,11,9,12,11 - 10,50


benjaflex meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Also um in Stimmung zu kommen,immer ein gutes Bier.Macht auch nach einigen Litern keine Kopfschmerzen.Ideales Bier für gemütliche,gute und lange Abende. Sehr zu empfehlen.

Biertest vom 7.12.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,13,9,9,12 - 11,55


Montana meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Kilkenny riecht nach geröstetem Malz, leichte süße mit einem klein bisschen verbrannten Unterton.
Der Körper ist rot, das Bier hat eine weiße Krone welche schnell verschwindet und nur sehr flach in Erscheinung tritt.
Der Geschmack ist moderat süß und nur kurz anhaltend.
Das Bier hat recht viel Kohlensäure und einen durchschnittlich schweren Körper mit einer leicht öligen Textur.
Fazit: Nicht schlecht, aber nicht so angenehm wie das Murphys Red Ale.

Biertest vom 13.8.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 5,7,8,8,9,8 - 7,60


kiwianer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Irland ist mein 5tes Land. Mein erstes Bier aus dem Bierland Irland ist ausgerechnet ein "Frauenbier" na super ;-). Die Flasche gefällt mir gut, auch wenn die cremige Farbe auf den ersten Blick etwas seltsam wirkt. Mein erstes Ale hat eine hellbraune Schaumkrone die relativ schnell weg ist (ca. 2min), die Farbe ist rot und passt gut zum Gesamtbild. Auf der Zunge prickelt es stark, was wohl eher am hohen CO² gehalt liegt als am alkoholgehalt von nur 4,1%. Es ist ziemlich mild, schmeckt ein bisschen nach Kaffee, röstmalzig, für mich neu, interessant und gut. Um eine top Benotung zu bekommen bräuchte es allerdings stärkeres Aroma und weniger CO². Fazit: Geschmack zwar gut aber kann meiner Meinung nach leicht verbessert werden s.o.. Interessante und gute Erfahrung, ich bereue den Kauf nicht, überlasse es aber in Zukunft gerne wieder den Irischen Frauen.

Biertest vom 8.8.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,11,11,11,10,11 - 10,85


Grima meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht schonma richtig gut aus. Das Bier macht im Glas ne hervorragende Figur. Zwar hält die Krone sich nicht wirklich lange, aber die Farbe ist eine wahre Pracht. Ein herrliches kupferähnliches rot. Der Geruch ist sehr ausgeprägt und geht ins süßlich röstmalzige. Der Antrunk ist eine wahre Pracht. Schmeckt richtig geil röstmalzig, und es hat einen sehr stark ausgeprägten Nachgeschmack, der fast ein wenig an schwarzen Kaffee erinnert. Das Bier ist überaus rezent, sowas trinkt man selten. Trotzdem bleibt die Süffigkeit annehmbar. Ich hab das Kilkenny schon öfters getrunken, aber mir ist nie aufgefallen wie gut dieses Bier doch wirklich schmeckt. Zwar ist das Kilkenny hier im Saarland recht teuer, aber in Zukunft werd ich wohl wieder öfters dazu greifen!

Biertest vom 29.7.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,13,10,13,12,13 - 12,60


stefan1206 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ich mag irische Biere insgesamt gerne, da steht Kilkenny nicht zurück.
Das Bier sieht im Glas gut aus und ist vom Geschmack her top.
Als passionierter Schwarzbiertrinker lasse ich mich hier auch gerne von einem Roten vernaschen.
Einfach ein durch und durch gutes Bier.

Biertest vom 24.7.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,13,11,14,15,12 - 12,45


CaptainKack meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

ein weiterer guter tropfen aus irland. leichter im abgang als guiness, aber leider nicht fürs geld, aber diese investition lohnt sich

Biertest vom 6.5.2008 Noten: 14,15,12,13,14,14 - 13,70


Enrico meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Kilkenny aus der Guinness-Brauerei in Dublin, ist in einer 033,l braunen Flasche abgefüllt. Das Etikett sieht ansprechend aus. Beim Einschenken bildet sich ein dünner, weißer, leicht beigefarbener Schaum. Rotbraun und klar steht es im Glas. Der erste Schluck kommt leicht malzig rüber. Im Mittelteil hopfig,folgt im Abgang leicht malziges Empfinden. Insgesamt eigentlich ein mildes und abgerundetes Bier.

Biertest vom 17.4.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,11,12,13,12 - 11,60


van_Dyk meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Kilkenny Irish Beer... refreshing Red Ale.
Brewed by Guiness in Irleland und besitzt einen Volumenalkoholgehalt von 4,2 %.
Das Flaschenetikett wirkt etwas dröge, aber doch sehr ansehnlich.
Die feinporige Schaumkrone hält sich nach dem Einschenken lange über diesem, durch Zugabe von gerösteten Malz, blutorangefarbenen Red Ale. Im Antrunk besitzt es eine leichte Herbe mit entfernter Süsse. Im Mittelteil eine leichte Herbe mit leichter Röstnote und im Abgang eine leichte Herbe mit schwacher Hopfennote. Der geringe Kohlensäuregehalt ist anfangs gewöhnungsbedürftig. Aber schal wirkt es trotzdem zu keiner Zeit.
Fazit: Süffig, refreshing Red Ale aus Irland.

Biertest vom 13.4.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,8,12,9,10,9 - 9,75


Buballa meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

bei mir ebenfalls nur 4,2Volt im Glas. Antrunk sehr schön ausgewogen rauchig, malzig, leicht süss. Im Abgang ein kleines bisschen seifig. Ein schönes Bier.

Biertest vom 31.12.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,10,11,9,11 - 10,40


maly pivo meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

malziges aroma, farbe dunkel bernstein, stabile blume etwas karamellfarbig. würzig malziger antrunk, leichte herbe auf der zunge. nach anfänglicher milde im weiteren verlauf kräftiger werdend. angenehm und leicht süffig. im abgang verhaltene bitterneigung. alles in allem ein gutes bier

Biertest vom 23.10.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,12,10,7,11 - 11,05


Schaumi meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Im Riff in der Schieringer Straße in Bietigheim wurde Kilkenny aus passabel aussehenden Fläschen getestet: Rotbraun schimmernd mit festerem, kurzlebigen Schaum. Bitteres Röstmalz und malzige Süsse führen zu einer fast süß-sauren Angelegenheit mit fassig eichigem Geruch. Leider fehlt im Mittelteil und Abgang etwas Körper.

Biertest vom 23.7.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,7,7,5,9,7 - 7,00


st.astra meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Auch bei mir hat das Bier laut Etikett nur 4,2 % Alkoholgehalt, was dem recht frischen Geschmack aber keinen Abbruch tut. Sehr leckere "leichte" Alternative zum Guinness, mir nur im Nachgeschmack etwas zu bitter-blechern. Schmeckt vom Fass aber wesentlich besser als aus der Flasche.

Biertest vom 22.7.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,12,8,6,9 - 9,75


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Also dieses Bier macht was her. Im Gegensatz zum Guiness macht es seinem Ruf alle Ehre und ist ein Superbier. Die Farbe ist schon ein Traum, dieser röstig-malzige Geschmack, wirklich sehr lecker.

Biertest vom 8.6.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,10,11,12,10,12 - 11,55


maieronfire meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Also, mein Kilkenny hat laut Etikett nur 4,2 Volt. Wunderschöne staubig-melancholische Farbe. Der Antrunk verspricht mehr Aroma, als dann kommt. Etwas flacher Geschmack, aber sehr sauber. Angenehm fällt die leichte Rauchnote auf. Kohlensäure und Bitterkeit verhindern eine größere Süffigkeit. Das Etikett sieht unangenehm touristenmäßig nach Trekkingladen und Timberland-Schuhen aus. Das Ganze wirkt zu kommerziell.

Biertest vom 29.5.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,12,9,11,7,10 - 10,55


thomas.k meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Mit seinen süßen Geruch und einer Farbe wie Tannenhonig, macht es auch im Cognacschwenker eine top Figur. Geschmacklich kommen Erinnerungen vom letzten Bayerntrip auf. Das Honigaroma lädt eher zum Genießen als zum Besaufen ein. Erst beim letzten Tropfen kam auch etwas herbe auf!

Biertest vom 3.3.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,12,10,11,11,11 - 11,20

Beim Faß Nachtest sieht es blendent rotbraun aus und die flache leicht sahnige Schaumdecke hält im 0,5er Kilkennyglas (das an das Orginal Cocacola Glas erinnert) bis zum Schluß!
Es duftet süß leicht caramelig, schmeckt auch so und findet noch ein angenehm herbes Ende!

Biertest vom 18.3.2007, Gebinde: Fass Noten: 13,13,11,12,-,12 - 12,10


Leverkusener meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Kilkenny ist eines der Standardbiere, wenn ich in meiner Heimatstadt Aachen ausgehe, dabei passt es gut zu einem Whiskey. Der Geschmack ist malzig ohne zu süß zu sein und entfaltet seinen vollen Geschmack erst nach dem zweiten Glas. Erwähnenswert ist auch die schöne braune Farbe.

Biertest vom 17.1.2007, Gebinde: Fass Noten: 12,12,9,12,-,12 - 11,52


Kristall-König meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Rötliche braune Farbe. Geruch malzig, etwas röstig.
Im Geschmack liegt eine deutliche Röstmalzigkeit mit einer leichten Bitteren.
Der Abgang ist malzig, minimal hopfig.
Kilkenny hat mir noch nie so richtig gefallen. Die guten Ansätze sind allerdings zu schwach um mich restlos überzeugen zu können.

Biertest vom 14.1.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,10,8,9,9 - 9,25


fiaskojoke meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

auch fürs „kilkenny irish beer“ wird sich vorher ein wunderschön geschmacksneutrales weißbrot reingetan. leider kann ichs nicht in den schwänker schütten, der ist mir nämlich soeben beim abwaschen zerbrochen. ein elend. macht nichts, auch im anderen glas ist das „kilkenny“ dunkel rot, sowies sichs fürn "red ale" wohl auch gehört. schaum steht wunderbar feinporig. in irland selbst habe ich ja nie kilkenny gesoffen, eigentlich nur guinness. ersteres scheint bei den männlichen iren wohl verpönt, letzteres trinken wirklich alle! aber darum geht es ja nicht. das aroma ist etwas brandig. da denkt man dann ja das es auch nach was schmeckt. aber nichts davon. ein (und achtung, lieblingswortkombination!) leerer körper empfängt mich. wässrig gluckert die irische plörre an meiner kehle herab und hinterlässt nicht einmal den hauch eines abganges. fazit: eine echte enttäuschung und ein hoch auf das gute guinness!

Biertest vom 5.1.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,8,9,9,9 - 9,60


Shaney meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Als regelmäßiger Irish-Pub Besucher kommt man natürlich nicht umhin auch dieses Irish Red anzutesten. Vorzugsweise wenn das Guinness Fass mal wieder gewechselt werden muß...Kann man nicht nur trinken, sondern ist dabei noch recht gut. Würd sagen Altbier mit fruchtigem Einschlag. Keine wirkliche Alternative zu Guinness, aber bevor ich DAB trinke :D
Not bad.

Biertest vom 16.11.2006, Gebinde: Fass Noten: 12,11,12,10,-,11 - 11,10


quack-duck meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Aussehen kann ich nur mit Mühe beurteilen, nach einiger Zeit gelingt es mir aber, durch die Rauchschwaden im Irish Pub eine Farbe zu erkennen. Rötlich (welche Überraschung bei einem Red Ale!) mit schöner, wenn auch kleiner Krone. Frisch vom Fass präsentiert es sich äußerst sanft, wenig Kohlensäure, angenehm malzig, mit einer folgenden herberen Note im Abgang.

Biertest vom 16.11.2006, Gebinde: Fass Noten: 12,10,11,11,-,11 - 10,94


Malzbonbon meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Auch mich verstört etwas, dass hier 5 % angegeben sind, meines hat nämlich nur 4,2. Egal, wir sind ja keine Pedanten.Zum Bier. Diese Legende for the girls. Wirklich eine wunderschöne Flasche. Auch das Bier ist eine optische Augenweide... Die malzene Rotbräune ist ein wahrer Augenschmaus. Fruchtiger Geruch. Aromatisch ist es denn auch: dominantes Malz, aber anders als bei kontinentalen Bieren nicht so süß. Buchenholzaromen bringen eine angenehme leichte Herbe. Wo die wohl herkommen? Ausgewogen ist das Kilkenny sehr. Der moderate Alkoholgehalt und die minimalen Vanillearomen tun ihr übriges und machen das Ale zu einem großartigen Abstecher in gälische Gefilde. Dieses muss immer schmecken. Ein wahrhaft rauchig-maltöses Vergnügen für den cosmopoliten Gaumen. Passt dazu vorzüglich zu diesem herbstlichen Augustabend.

Biertest vom 19.8.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,13,12,12,13,12 - 12,20


Deadman69 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Meine erste Erfahrung mit dem Bier war eher negativ aber das änderte sich als ich nach Jahren mal wieder eins in unserem Irish Pub probierte. Durch Newcastle Brown Ale verwöhnt brauchte ich mal eine Alternative und siehe da: Es schmeckt doch!
Relativ sanft im Geschmack und süffig aber kommt nicht an Newcastle ran. Trotzdem ist es ein gutes Ale.

Biertest vom 28.7.2006, Gebinde: Fass Noten: 10,9,10,10,9,10 - 9,80


Bierschaumflocke meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein Bier zum Geniessen. Der leicht malzig-süße Geschmack ist nichts zum kippen. Richtig gezapft nur mit leichten Schaumteppich bedeckt.

Biertest vom 30.3.2006, Gebinde: Fass Noten: 9,10,8,8,-,10 - 9,26


Kölschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Bier ist am Anfang süß, dieses Aroma verschwindet jedoch schnell und das Bier wird für eine längere Zeit recht herb. Im Anschluss, also schon fast im Nachgeschmack, kommt ein nicht sehr ausgeprägtes malziges Aroma zum Vorschein. Das Bier wirkt vor allem im hinteren Teil nicht ganz ausgereift und disharmonisch. Vom Hocker reißt mich dieser Ire nicht.

Biertest vom 9.3.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,8,8,7,10,7 - 7,85


pilgrim meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Kilkenny kommt in einer schön etikettierten 0,33l-Braunglas-Longneckflasche auf den Tisch. Das Etikett ist in gut aufeinander abgestimmten grün-rot-gelb-Tönen gehalten. Im Glas schäumt das Kilkenny gut auf, verliert allerdings seinen Schaum schnell wieder. Es hat eine schöne buchenrot-Farbe und erinnert damit farblich stark an ein Duckstein. Dann der Antrunk – was ist das? Da kommt nichts, schmeckt dünn mit leichtem Malzaromen, die im Gaumen ins Herbe gehen. Schmeckt wie ein ziemlich dünnes Altbier. Aha, auf der Rückseite dann wohl auch die Erklärung: Nur 4,2 Umdrehungen. Mit 99 cent ist es eindeutig zu teuer.
Ich sehe gerade - in der Datenbank sind 5% eingetragen - wie gesagt, auf meiner Flasche steht 4,2%. Hat sich da was geändert?

Biertest vom 22.1.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,8,8,9,12,8 - 8,65


Ryal meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schöne rötliche Farbe und ein guter Geschmack. Die Krone ist von nicht allzu langer dauer. Auf jeden fall besser als Guinness.

Biertest vom 10.1.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,12,13,11,9,12 - 11,95


Gosingen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Aussehen ist schon einmal spitze: eine Farbe zwischen Orange und Braun, dazu eine voluminöse, cremige und haltbare Krone. Auch der leckere, malzaromatische Duft spricht mich an.
Geschmacklich gibt es zunächst Süßliches, mit stärker werdenden Röstmalzaromen, um im Abgang dann in eine unpassende Mischung aus unangenehmer Röstmalzherbe und Hopfen überzugehen. Das Mundgefühl bewegt sich zwischen (schleimig-)sahnig und seifig.
Fazit: Das Kilkenny ist nicht mein Fall: Nicht zueinander passende Aromen und unangenehmes Mundgefühl.

Biertest vom 18.11.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,8,7,5,10,6 - 7,30


FaustusI meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Kilkenny ist im Grunde ein recht schlechtes, aromaschwaches, rundes, zu rundes, zu angepasstes Alt:
Farblich wie vom leichten Röstaromaansatz her erinnert es sehr an ein Alt- nur ist der Abgang viel zu kurz und dezent, das Bier geht zwar deshalb gut runter,ist aber auch leider nicht sonderlich geschmackvoll- quasi die irische Version eines Goldbieres, was auch die kurz anhaltende,kleine ,,Krone" zu bestätigen scheint.

Biertest vom 12.11.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,6,9,6,9,8 - 7,50


gerresheimer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Kein erwachsener männlicher Ire würde in der Öffentlichkeit ein "Kilkenny" bestellen. Das ist ein Bier für die Mädels! sagt man auf der grünen Insel. Trotzdem öffne ich die Flasche und gieße mir ein Glas voll mit diesem kupferroten Iren. Die Schaumkrone ist bestenfalls mittelprächtig, wie bei Ales üblich. Das Aroma ist süß-sauer und malzig. Es erinnert mich ein wenig an die vielen deutschen Land- oder Kellerbiere. Jetzt sauge ich den großen Schluck an: irgendwie seltsam, schleimig (ist übertrieben, aber mir fällt kein anderes Wort dafür ein) und der Geschmack ist malzig-hefig, mit undefinierbaren Getreidearomen. Im Abgang dann wird es wässrig und uninteressant. Ich kann verstehen, daß die Iren ein Stout diesem seltsamen Ale vorziehen. Aber was stimmt mit den Irinnen nicht?

Biertest vom 18.10.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,9,7,8,8,8 - 8,00


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

ersma: wir hatten früher ganz viele iren in unserer dorfkneipe, da hieß es immer: männer trinken guinness, frauen kilkenny. ein optisch sehr schönes bier, von dukel-karamelliger farbe, vergleichbar dem duckstein. sehr feiner schaum (viel davon), der lange hält. der antrunk gestaltet sich leicht blechern, die mitte wird süßer. etwas undefinierter abgang. nach dem dürftigen ersten schluck legt es kräftig zu. fazit: nich nur für frauen.

Biertest vom 19.9.2005, Gebinde: Fass Noten: 12,9,10,9,-,10 - 9,89


J√ľrgen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schöne rotbraune Farbe mit (fast zu) mächtigem Schaum. Geruch schwach, Antrunk leicht wässrig. Erinnert im weiteren Verlauf stark an deutsches Altbier, schmeckt mir aber deutlich besser. Im Abgang dezent bitter, insgesamt recht süffig.

Biertest vom 23.7.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,7,9,9,8,9 - 8,75


Magnifixus meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ganz passables "rotes Bier" von der grünen Insel. Schöne rote Farbe, gefällige Schaumentwicklung, leider ein leicht metallisch unrunder Geruch. Der Antrunk ist noch recht unentschlossen, im Nachgeschmack zeigen sich dann aber kräftig röstmalzige Aromen mit recht bitterem Durchsatz. Wie schon erwähnt, hat dieses Bier viel mit einem Alt, mit "dem" Guinness jedoch nichts gemein, auch wenn es von derselben Brauerei produziert wird.

Biertest vom 29.5.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,11,12,11,10 - 10,70


Bateman meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Medioker anhaltende Blume, welche nicht stark anwächst, jedoch lange anhält. Sehr fruchtiger Antrunk, welcher einem Fruchtsaft ähnelt. Die leicht rötliche Farbe stärkt diesen Eindruck. Süffig mit leicht bitteren Abgang.

Biertest vom 20.3.2005, Gebinde: Fass Noten: 11,11,12,12,-,11 - 11,31


Augustin meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Legger Bierschen!
Erinnert mich irgendwie an "Neumarkter Gansbräu". Bestes irisches Bier, gar nicht mit dem Spitirus-Kaffee-Getränk(auch Guinnes genannt) zu vergleichen und es wäre auch fies das anzumuten. In meinem Pint hat Kilkenny eine wundbare Farbe und das Aroma und die Süffigkeit des Bieres überzeugen auf allen Wegen!

Biertest vom 7.3.2005, Gebinde: Fass Noten: 15,14,15,13,12,13 - 13,60


Olivator meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Sehr leckeres Bier, rötliche Farbe und wenig Schaum. Schmeckt malzig und auch ein wenig herb. Man sollte es auf jeden Fall Guinness vorziehen, es ist halt einfach überzeugender.

Biertest vom 16.2.2005, Gebinde: Fass Noten: 12,13,13,12,-,13 - 12,73


clyde frosch meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Och ja, doch das schmeckt mir. Schön fruchtig mit angenehmen Malzaroma. Die Farbe finde ich sehr schön, aber ich bin auch ein Freund der Blume. Klar das man das hier nicht verlangen kann, aber trotzdem. Ansonsten sehr schön.

Biertest vom 29.1.2005, Gebinde: Fass Noten: 10,9,8,11,-,9 - 9,26


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Kilkenny ist neben Guinness das am häufigsten aufzufindende irische Bier. Vorallem in Irish Pubs sehr beliebt. Habe deshalb gestern bei meinem Besuch im Guinness Haus in Aachen mehrere Kilkenny getestet. Schimmert rötlich im Glas und hat eine etwas cremige (nicht so extrem wie Guinness) Krone. Geschmacklich sehr ausgeglichen und es geht gut die Kehle runter. Würde ich auf jeden Fall vor Guinness nehmen!

Biertest vom 15.1.2005, Gebinde: Fass Noten: 11,12,13,12,-,12 - 12,05


Lilos Durstiger Fuchs meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Mein zweitliebstes Bier im Pub! Schöne rostbraune Farbe, jedoch wenig CO2 und Schaum!
Malzbetontes Bier, mit fruchtigem, sehr mildem, ausgewogenem Geschmack.

Biertest vom 8.12.2004, Gebinde: Fass Noten: 10,12,11,11,9,11 - 10,95


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Bitteres Aroma das in der Tat an ein Alt erinnert oder einem muffigen Dunkel. Etwas malzig. Um eine Erfahrung klüger ...

Biertest vom 8.10.2004, Gebinde: Fass Noten: 9,9,9,10,9,9 - 9,15


Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dieses Red Ale ist, wie von Wiking zutreffend bemerkt, dem deutschen Altbier ähnlich.

Es hat eine behebige Süffigkeit. Das Aroma ist betont mild mit fruchtigem Akzent, der zum Abgang eine feine und sehr nachhaltige Bittere entwickelt. Ein rundum angenehm verschlafenes Kneipenbier !

Biertest vom 20.9.2004, Gebinde: Fass Noten: 9,10,12,10,-,11 - 10,63


wiking meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Nach dem Shock!!! mit dem Guiness habe ich vorsichtig Kilkeny gekostet. Doch, ja, das kann man trinken! Früchtig- malzig, Altbieränlich, leider nicht viel CO2, (scheint Irische Macke zu sein..) aber durchaus geniessbar, schöne Farbe.. irisches Bier.. Na ja.. Doch, geht, so.. gutes trinkbares Bier!

Biertest vom 15.9.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,9,6,4,9,9 - 7,70


Der Bierbaron meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Riecht fruchtig, schmeckt aber malzig. Milder Antrunk, malziger Mittelteil und feinherber Abgang.
Leider kommt die von Inselbieren berühmt-berüchtigte Mundtrockenheit auch bei Kilkenny leicht auf.
Alles in allem ein gutes Pub-Bier, durchaus trinkbar.

Biertest vom 17.3.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,10,9,10,10 - 10,20


chrisitm meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

welche Auswahl hat man schon in einem Irish Pub? als Nachtisch zu einem Guinness durchaus zu empfehlen und im Vergleich zum irischen Smithwick's Original durchaus empfehlenswert...

Biertest vom 10.2.2003, Gebinde: Fass Noten: 11,9,10,11,10,10 - 10,10


Bronsky meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Verkostung im Irish Pub Göttingen, daher Geruchsbeurteilung nicht ganz sicher :). Kupferrote Farbe, praktisch keine Blume(Aussehen:7). Geruch fruchtig süß. Antrunk leicht süß, Mittelteil leicht röstig malzig, aber rasch herber werdend. Abgang bitter. Nachgeschmack herb, leicht fruchtig und bitter. Die Bittere ist auch recht anhänglich. Insgesamt wirkte das Fass-Kilkenny flach und eher herb. Wirklich feine Aromen habe ich vermisst. Rezenz kaum beurteilbar. Fazit: Kilkenny konnte mich nicht überzeugen.

Biertest vom 7.2.2003, Gebinde: Fass Noten: 7,7,7,8,-,8 - 7,57


James Flood meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Rich red color, smooth creamy Guinness-type head. Difficult to find in the U.S.

Biertest vom 14.1.2002 Noten: 13,8,10,9,7,11 - 10,10




Kilkenny

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 11,32 (11,83)
Aroma 10,35 (8,83)
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 9,95 (7,83)
Aussehen der Flasche 10,26 (11,83)
Subj. Gesamteindruck 10,39 (8,33)
Total 10,41 (9,04)
(In Klammern sind die Noten der BTO-Crew angegeben.)



www.biertest-online.de