Karlsberg Urpils

 
Brauerei Karlsberg Brauerei Karlsberg Urpils Bierbilder einsenden
BrauortHomburg Note
RegionSaarland
9,86

(41 Tests)
SortePils
Alkoholgehalt4,8% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Karlsberg Urpils schreiben



Einzelbewertungen

St├ÂpselBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 7,4,11,9,8,8 - 7,90


KaiBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 5,4,5,0,3,2 - 2,80


IndyBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 5,5,6,4,9,5 - 5,20


Q.LeeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 6,6,8,5,9,6 - 6,30


Lars meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 7,6,6,4,8,7 - 6,30





Online-Tests

Sjakomo meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht ziemlich billig aus, wie bei einem Bier vom Discounter. Der Inhalt sieht schon besser aus obwohl die Schaumkrone sich schnell verabschiedet. Vom Geschmack her sehr hopfig und leicht herb aber trotzdem recht süffig. Dieses Pils ist nicht unbedingt der Hit, es läßt sich aber gut trinken.

Biertest vom 17.6.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,10,10,7,9 - 9,35


Herzog Wilhelm meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Tja, erstmal Danke an Raphael, dem es wohl nicht so schwer gefallen sein dürfte sich von dieser Flasche zu trennen ;-) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Die Flasche finde ich, ist jedenfalls ganz gut gestylt. Der Geschmack ist eher Massenware und setzt trotz des "Magnum-Hopfens" keine besonderen Akzente ausser einer kräftig herben Note. Dazu ganz leicht süssliche Töne im Hintergrund. Ein Bier im Mainstream - und ... immerhin mit ÖKO-Test "sehr gut" Ergebnis". (da bleibe ich dann aber doch wertungsmäßig darunter)

Biertest vom 9.1.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,8,9,10,9 - 8,90


niggl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Viel Hopfen schießt erfrischend saüerlich direkt in die Kehle.Nach dem Antrunk klärt Malzigkeit die Seiten auf und hopft sich frisch gewässert wieder zurecht Richtung Kehle.Hopfen macht lange mit im Abschluss-gefällt mir!

Biertest vom 31.8.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,12,12,12,10,12 - 11,80


Raphael meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ich mag das Saarland und die Saarländer, aber wie sie diese Brühe runterkriegen, ist mir ein Rätsel.
Unausgewogen, viel zu hopfenbetont, der Abgang ist alkoholig und schmeckt nach Metall und Fuselstoffen. Nach einer Flasche dröhnt mir so die Birne, daß ich für immer geheilt bin.

Nicht zu vergleichen mit dem Konkurrenten Bruch, den ich allemal vorziehe.
Vom Karlsberg kann ich nur abraten.

Biertest vom 8.8.2010, Gebinde: Fass Noten: 9,2,2,1,5,2 - 2,70


Dr.Lovely meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schönes Blondes mit haltbarer Krone. Hopfig-würzig im Antrunk, die Würzigkeit zieht in den Nachgeschmack und echot noch nach. Angenehme, nicht übertriebene Herbe rundet den Geschmack ab. Für mich ein gelungenes Pils! Prädikat: sehr gut trinkbar

Biertest vom 12.7.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,11,13,10,11 - 11,10


wastl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Relativ hopfig, wenig komplex, die Herbe etwas zu stark angesetzt. Im Abgang gewinnt sie noch etwas an Fahrt. Geht.

Biertest vom 27.9.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: -,11,10,10,-,10 - 10,17


hetfield meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

MännerBier!!!!!!!!!!
Die Herbe Frische steht drauf und die ist auch drin.
SUPER!!

Biertest vom 3.9.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,11,12,10,13 - 12,15


Thunderhead meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hier stimmt was einem das Etikett verspricht : die herbe Frische. Dieses Bier ist sehr hopfenbetont und ist geschmacklich wie ein norddeutsches Pils recht herb.
Fazit : Ein richtiges Pils !

Biertest vom 31.8.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,12,9,11,12,10 - 10,40


Frankenland meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Vielen Dank an Grima für dieses Bier.

Goldgelb, mit feinem, halbhohem und haltbarem Schaum leuchtet es aus dem Glas.
Schön frisch-hopfig duftet es. Auch der Antrunk ist hopfig. In der Mitte wird es recht schnell herb, bleibt aber gerade noch angenehm. Die Grenze zum Bitteren wird nicht überschritten. Der Hopfenextrakt macht sich bemerkbar. Im Finale fällt es leicht in wässrige ab.
Bleibt aber recht gut trinkbar. Insgesamt recht akzeptables Pils.

Biertest vom 29.7.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,9,7,-,9 - 8,68


pilgrim meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Der Test des Karlsberg Urpilses liegt schon etwas zurück, aber eben fällt mir doch die leere Flasche in die Hände, also gibt es aus der Erinnerung eine Kurzkritik: Die dunkelgrün-golden gestaltete 0,5l-Braunglasflasche ist relativ unspektakulär, das herausragendste Merkmal sind die Worte „das hat was“ am unteren Etikettrand. Nun gut, ich erinnere mich an ein schön gehopftes, frisches Pils, dass man, wie es ebenfalls auf dem (hier rückseitigen) Etikett geschrieben „bewußt geniessen“ kann. Kein Highlight, aber gut trinkbares Pils.

Biertest vom 27.7.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,10,10,10,11 - 10,65


Hopfenfreund meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Auffällig helles Bier mit schönem Schaum. Für meinen Geschmack jedoch etwas zu herb mit einem bitteren Abgang. Flasche modern, ist so o.k. Der Rest ist Durchschnitt.

Biertest vom 16.3.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,5,6,7,8,7 - 6,80


Seppl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Vielleicht liegts daran, daß ich Saarländer bin, aber hier hat man dieses Bier in den Venen! Eben genau diese Herbe und die extreme Frische sind unvergleichlich. Unter meinen bisher an die 400 getesteten Sorten die Nummer 1 ohne Zweifel!

Biertest vom 20.2.2008 Noten: 13,15,15,14,13,15 - 14,55


Buballa meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ich lebe mittlerweile ausserhalb des Saarlandes, wo es dann doch recht schwer ist das urpils zu bekommen. Jedoch ist mir bewusst dass es aus 033 flaschen viel besser schmeckt als aus der 05er flasche. Aus Dosen schmeckt es sogar am besten, respektive der 033er Dose die es (vieleicht heute gar nicht mehr) selten zu erstehen gibt/gab. Ich teste heute aus einer 033er long neck flasche. Gute Schaumkrone auf annehmbarem Bierkörper. Das Flaschendesign war mal besser (die ganzen 90er durch) aber auch jetzt sind die Farben geblieben. WOW der Antrunk erfrischt mich jedes mal aufs neue,- gut! Und mittlerweile schmecke ich schon die Unterschiede zwischen den Jahren in denen es gebraut wird, dies äussert sich hauptsächlich im Kohlensäureanteil.. ab und zu hatte es für meinen Geschmack zu wenig CO2, aber heute passt alles. Frisch im Antrunk, Gerstig im Mittelteil, und einen Abgang.. was soll ich sagen... wie meine Vorschreiber: "für Männer eben" besser kann man es nicht beschreiben! HERRB 1A! Der Abgang bietet die Geschmacksvielfalt dieses Pilses einmalig dar, besser als bei jedem anderen Pils!(aber ohne so aufdringlich zu sein wie Flens(fällt einem erst nach paar Flaschen auf) oder noch schlimmer Jever). Ein Bier für Konservative Biertrinker aus Überzeugung.

Das Geile an diesem Bier ist; dass wenn man total besoffen ist, und den ganzen Abend lang anderes Bier getrunken hat, ein Urpils einen immer noch erfrischt und erfreut! Probiert das auch mal aus. In so Situationen hätte ich bei 70% meiner getesteten Biere gekotzt, das gehört gewürdigt!

Biertest vom 11.2.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,12,14,15,10,15 - 13,65


Rabauke meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eines der besten Biere die es derzeit gibt. Tatsächlich mit einem sehr kräftigen Nachgeschmack, sehr bitter, aber es ist ein Bier für Männer!

Biertest vom 3.11.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,12,4,11,15,13 - 11,00


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Urpils ist feinmalzig und süffig. Im Abgang hopfig. Massenpils. Durchschnittlich.

Biertest vom 6.10.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,10,9,9,9 - 9,15


maveric meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

eines der besten pilsbiere die ich je getrunken habe, lediglich die aufmachung der flasche ist meines erachtens etwas "schlicht"

Biertest vom 18.9.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,13,12,13,9,14 - 12,65


Shaney meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Urpils? Bloß nicht! Hopfen und Malz sind hier nicht die einzigen Inhaltsstoffe.

Biertest vom 5.9.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 5,3,2,1,4,2 - 2,40


Grima meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Tjoa, das saarländische Stammbier. Für mich etwas zu herb. Ich bleib lieber bei Becks und Bitburger… Ausserdem gibt’s bei größerem Konsum nen dicken Kopf am nächsten Morgen.

Biertest vom 1.9.2007 Noten: 12,10,8,7,11,8 - 8,70


Mr.Hankey meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Sehr sehr leckeres Bier. Sehr herber Geschmack wie sich das für ein Pils gehört. Klasse Nachgeschmack! Meiner Meinung nach eins der besten Biere.

Biertest vom 29.4.2007 Noten: 15,14,12,12,13,15 - 13,85


Kristall-K├Ânig meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das optische Erscheinungsbild ist noch akzeptabel. Geruchsmäßig pilsig-herb, sehr herb. Im Geschmack einfach viel zu bitter und völlig mit Hopfen zugeballert. Verdorbenes Geschmacksbild.
Dieses Bier ist für meinen Geschmack auf der ganzen Linie mies. Nicht noch einmal.

Biertest vom 25.3.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,3,5,3,5,3 - 3,70


RatPack meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

vom Fass:
Da braucht man nicht viele Worte, vernünftiges, angenehmes Pils. Nicht zu bitter, nicht zu wässrig, nicht zu malzig. Absolut in Ordnung.

Biertest vom 8.3.2007 Noten: 12,12,10,10,9,12 - 11,25


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

# 1123
ersma: auf dem rücketikett ist ne service-hotline angegeben (max. 4,6 ct/min). was erfahren wir denn da wohl? finds immer toll, wenn die leute "service" schreiben und ich dafür blechen darf...
mittelpilsige farbe, marginal perlig. schaum ist mittelfein und recht viel. haltbarkeit ist mittel.
geruch ist hopfig.
antrunk ist etwas co2-arm. kurz malzig, dann sofort ins herbe kippend. die mitte gehört dem hopfen, der bitter wirkt. der abgang ist recht herb mit malzigem hintergrund. insgesamt erweckts den eindruck, als würde hier ein hopfenpellet mehr zugefügt, damits pilsiger wird. aber masse ist halt nicht gleich klasse.
die flasche kommt mit recht drögen etiketten in gold und dunkelgrün daher. kronkorken ist ansehnlich. aber weder der noch die "schleife" im halsetikett machens wirklich ansehnlich.
fazit: möchte wohl nordisch wirken, wirkt aber nur überhopft.

Biertest vom 18.1.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,9,8,7,4,8 - 8,10


thomas.k meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Flaschendesign ist elegant und sogar premiumfrei. Im Glas sieht es mit toller Krone und fein perlend perfekt aus. Der samtweiche, feinherbe und angenehm malzige Geschmack beschert dem Pils einen Platz in der Spitzenklasse, nur was bedeutet der Hansi Ball Kronkorken mit dem Fußball?

Biertest vom 10.1.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,12,12,13,12,12 - 12,35


Malzbonbon meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Kein Kommentar. Dieses Bier ist derart penetrant herb, daß es den gesamten Trakt verbollert.

Biertest vom 13.5.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,1,1,1,3,2 - 2,00

So, nach 3 Jahren im Saarland ist es an der Zeit, dem Urpils eine zweite Chance zu geben. Mittlerweile habe ich mich auch tatsächlich mit dem Bier angefreundet.

Also, here we go.
Das Flaschenäußere hat nicht mehr als die 3 Punkte verdient, da lasse ich mich nicht erweichen.
Im Glas ist das Urpils pilstypisch blass. Der Schaum ist zwar grobporig, aber dennoch schön haltbar. Der Geruch ist leicht und hopfig.
Auf den frischen, hopfigen Antrunk folgt ein eher uninteressanter Mittelteil. Der Abgang jedoch zeigt die meiner Meinung nach interessanteste Facette dieses Biers, die kernige Getreidenote. Der Nachgeschmack ist extra herb, aber eigentlich gar nicht mal so lang.
Jetzt, wo ich das Karlsberg mag, finde ich es sogar vollmundig und (vom Fass) ausgewogen. Ein Pils mit Charakter. Muss aber schön kalt sein.

Biertest vom 8.12.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,10,9,10,3,10 - 9,30


Marco1988 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Karlsberg Urpils, genau wie Bitburger, das Standartbier im Saarland. Kennt und trinkt einfach jeder. Genau wie Bitburger ziemlich herb, aber das gehört sich so für ein ordentliches Pils. Sagenhaftes Aussehen und langanhaltende Schaumkrone. Tipp: keine 0,5er Flaschen kaufen, 0,33 oder Stubbis schmecken eindeutig viel besser. Am besten schmeckt Urpils frisch gezapft vom Fass im Stadion bei einer Rostwurst und einer siegreiche´n Mannschaft!

Biertest vom 17.8.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,12,12,13,12,12 - 12,25


FaustusI meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eine dezent,aber doch edel gestalte Flasche beherbergt ein
Gebräu,dass sich goldgelb im Glas zeigt, mit einer ordentlichen Schaumkrone.
Es ist edelherb, ja, wenig süffig, aber, ganz simpel und radikal, es schmeckt gut, wenn auch nicht herausragend gut, guter Durchschnitt...

Biertest vom 30.7.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,8,9,9,9 - 9,30


Robeck meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Herbes Pils, würziger Nachgeschmack. Sehr lecker!!

Biertest vom 6.7.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,10,12,9,10 - 10,25


Magnifixus meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Wie viele Vortester, war auch ich angenehm überrascht vom Karlsberg Urpils. Das Bier überzeugt durch eine wohlabgestimmte kräftige Herbe, die niemals ins Aufdringliche oder penetrant Bittere übergeht. So sollte ein Pils schmecken!

Biertest vom 15.11.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,11,11,10,11 - 10,95


Der M├Ânch meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Grausiges Falschendesign. Das "Bierdesign" sprich das Aussehen des Gerstensaftes ist aber okay - nicht spektakulär, aber standhafte Blume. Das Urpils ist überraschend spritzig und ausgewogen: Anfänglich mild-herb, dann malzig und schließlich hopfig. Hatte weniger erwartet und bin angenehm überrascht. Für eine Spitzenposition reicht's dennoch nicht.

Biertest vom 4.10.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,11,10,10,5,10 - 9,80


Westfale80 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Als Westfale im Saarland läßt sich dieses Bier ganz gut trinken. Gibts an jeder Ecke. Bringt die meisten hier sehr gut durchs Studium!

Biertest vom 20.7.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,12,9,14,12 - 11,20


Zerberus meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Also, als Exilsaarländer bin ich die letzte Zeit in den Genuss der verschiedensten Biere gekommen, jedoch freue ich mich immer wieder mein Heimatbier zu trinken. Es ist jetzt nicht so, dass ich Karlsberg in den Himmel heben möchte, doch ist es für mich immer noch eines der besten Biere in Deutschland. Besonders muss man bei Kralsberg den herben Geschmack hervorheben, der mir bei vielen anderen Bieren einfach fehlt, oder wie bei Jever mir zu dominant ist. Auf jeden Fall kann das Karlsberg Bier locker mit den etablierten Bieren in Deutschland mithalten und ich finde es schade, dass es immer noch sehr selten anzutreffen ist.

Biertest vom 27.1.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,13,12,9,12 - 12,00


Pitter von der Lahn meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Zum durchschnittlichen Pils
gesehen zeigt es sich recht herb mit rein hopfigem Abgang.Alltagstaugliches Bier der besseren Pilsklasse.

Biertest vom 3.1.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,11,11,10,9,11 - 10,95


Der Bierbaron meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Langweilige Flasche, kräftig goldene Farbe, schöner, standhafter Schaum und ein Geruch nach Pilsener (Hopfig, leichte Malzigkeit).
Die Brauerei hat sich zum Ziel gesetzt ein "echtes, ursprüngliches" Pilsener Bier zu brauen, welches "herb und frisch" sein soll.
Das ist ihr gelungen:
Das Urpils beginnt leicht mälzern herb und endet in einer feinen herben Hopfennote, die sehr stimmig und wohlschmeckend wirkt. Die Hopfigkeit überzeugt, ohne wirklich die letzte Premiumqualität zu erreichen. Karlsberg Urpils bringt alles mit was ein deutsches Pislener haben sollte. Eine Schande diesen guten Saft mit Cola (-> Mixery) zu verpanschen!
Fazit: Überraschend gutes Pils!

Biertest vom 16.12.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,11,11,8,11 - 10,95


J├╝rgen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein uriges Pils. Angenehm zu trinken - gehobener Durchschnitt. Allerdings in meinen Augen weder ein Partybier noch ein Bier für alle Tage.

Biertest vom 15.12.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,11,11,9,10 - 10,10


Suffkopp meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Durchschnittliche gelbe Farbe, Blume halbwegs standfest, Aroma vorwiegend fruchtig. Antrunk führt eine gewisse Grundherbe ein, im Mittelteil entfaltet sich eine leicht fruchtige Würze, nicht sehr stark aber angenehm, die in einen eher milden Abgang mündet. Die Herbe kommt im Nachgeschmack und zwar kräftig, auf Dauer fast etwas zu kräftig. Hat recht viel Kohlensäure.
Ordentlich gemachtes Pils für den Massengeschmack ohne große Besonderheiten.

Biertest vom 10.12.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,10,8,9,10 - 9,55


Saarbrigger_Bub meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Etwas zu Bitter nach meinem Geschmack. Aber sonst nicht schlecht

Biertest vom 21.8.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,14,12,9,15,12 - 12,20




Karlsberg Urpils

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 10,47 (6,00)
Aroma 9,94 (5,00)
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 9,54 (4,40)
Aussehen der Flasche 9,14 (6,00)
Subj. Gesamteindruck 10,02 (5,60)
Total 9,86 (5,70)
(In Klammern sind die Noten der BTO-Crew angegeben.)



www.biertest-online.de