Falkenfelser Weißbier Hell

 
Brauerei Bayernbräu Falkenfelser Weißbier Hell Bierbilder einsenden
BrauortBad Neustadt Note
RegionBayern
9,93

(39 Tests)
SorteHefeweizen, hell
Alkoholgehalt5,2% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Falkenfelser Weißbier Hell schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

DarkKingKane meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Export von Falkenfelser hat sich als gute preiswerte alternative entpuppt und ich hoffe dass es beim Falkenfelserweizen eben so ist. Mir wurde von einem guten bekannten eh ans Herz gelegt dieses Bier mal zu testen, da es angeblich richtig lecker sein soll.
Ähnlich wie das Export ist das Falkenfelser sicherlich nicht das beste seiner Art, aber eben auch nicht das schlechteste. Der gute Preis lässt dann außerdem noch so manches Markenbier hinter sich, denn da greif ich eher zu einem durchaus bekömmlichen günstigen Falkenfelser als zu einem teureren ähnlich schmeckenden Markenweizen!

Biertest vom 2.10.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,9,9,10,11,11 - 10,25

Ein trübes orange-braunes Bier ergießt sich in mein Glas. Es bildet sich eine große Schaumkrone von mittlerer Lebensdauer.
Der Antrunk ist fruchtig (Pflaume) und hefig. Der Mittelteil bleibt fruchtig, aber es wird etwas milder. Der Abgang leicht herb, begleitet von einem Hauch Hefe.
Ich hab dieses Bier längere Zeit nicht mehr getrunken und bin etwas überrascht dass man zu diesem Preis ein ordentliches helles Weißbier bekommt. Wenn der Geldbeutel mal etwas leerer ist und man trotzdem ein ordentliches Weißbier trinken möchte, kann man meiner Meinung nach ruhig zum Falkenfelser greifen!

Biertest vom 21.2.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,10,9,11,11 - 10,40


dommi81 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Sehr gut in jeder Hinsicht.
Sehr süffig und vollmundig im Geschmack. Hefe löst sich leicht, Verteilt sich gut und klumpt nicht. Gleichbleibende beschaffenheit auch nach jahren. Schaumkrone wie aus dem Bilderbuch. Letztere hält sehr lange und ist einfach hin zu bekommen. Schäumt genau richtig, nicht zu stark nicht zu schwach.
Bei einem Kastenpreis von rund 6€ konkurrenzlos gut.

Biertest vom 22.12.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 15,15,14,15,10,14 - 14,20


Weissbierglasl-Sammler meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Falkenfelser Premium-Weissbier schmeckt viel, viel besser. als das bei Marktkauf erhältliche Oettinger. Das Oettinger ist ein ......-Bier. Also mir schmeckt das Falkenfelser Premium-Weissbier fast so gut wie mein oberbayerisches Lieblingsweissbier.

Biertest vom 17.11.2011 Noten: 12,15,12,12,12,12 - 12,45


roadrunner-82 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Discounter Bier vom Netto zum kleinen Preis. Fürs Geld absolut in Ordnung, nicht mehr, und nicht weniger. Kann man trinken, gibt aber sicherlich besseres.

Biertest vom 26.10.2011 Noten: 9,9,8,7,7,8 - 8,05


caos meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Feinporriger Schaum der bereits nach dem 2ten Schluck verschwunden ist. Ansonsten ein nicht überagendes Geschmackserlebnis, aber auch nicht ganz schlecht. Kann man trinken, muss man nicht.

Biertest vom 29.8.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,9,9,9,9,9 - 8,90


robby123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Habe vor ein paar Tagen eine Kiste Falkenfelser Weizen bei Netto für 7,99 EUR gekauft und ich muss sagen, dass dieses Weizen mit den bayrischen Marken-Weissbieren durchaus mithalten kann.

Es wurde immerhin mit dem Goldenen Preis der DLG 2010 ausgezeichnet.

Meine Empfehlung: kaufen, trinken und geniessen.

Biertest vom 4.7.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,12,12,10,8,11 - 10,90


BerlinerBayer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

gut trinkbar, ebenso empfehelenswert wie andere Biere des Discounters
gut trinkbaren und durchaus empfehlenswerte Biere ausm Netto. Auch wenn das billig Das einfach gestaltete Etikett lässt auf wenig gutes hoffen - doch der Eindruck täuscht - für den Preis ein sehr gutes Bier

Biertest vom 17.6.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,13,11,6,10 - 10,75


Hansolo meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Genauso wie das Falkenfelser Bockbier eines der gut trinkbaren und durchaus empfehlenswerte Biere ausm Netto. Auch wenn das billig gestaltete weiß-hellblaue Etikett nicht viel erwarten lässt.

Dunkelgelb mit sahniger feinporiger Schaumkrone. Zunächst ist es leicht süßlich und wird dann herb. Sieht ganz gut aus und ist für den Preis ein passables Weißbier.

Biertest vom 17.1.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,11,10,7,11 - 10,75


hauti69 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Für ein Discounterbier Spitze (Vorallem der Preis 7,49 Euro der Kasten - im Angebot teilweise für 4.99 Euro!!!) Ansonsten gute, süffige Mittelklasse!

Biertest vom 1.11.2010 Noten: 12,12,13,12,9,12 - 12,00


Mabra41 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Netto hat dieses Bier für Stolze 0,29€. Ganz Nett.Aussehen ok, Schaumkrone auch, Geschmack: Cremig nicht reizend aber ok.Kann man Trinken muss man aber nicht.

Biertest vom 19.10.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,9,6,9,9 - 9,30


A. Sudi meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dieses Bier war bei NETTO im Sonderangebot für 4 Euro( ungefähr, ich weiß es jetzt nicht genau)pro Kasten und ich habs mir mal geholt. Hat gut gekühlt wirklich ziemlich gut geschmeckt. Schaumkrone und Farbe waren gut. Genau so gut wie Weißbier von bekannteren Marken, hat jedoch einen leichten Bananen-Nachgeschmack, im negativen Sinne. Aber für den Preis wirklich gut. Ich kann es ruhigen Gewissens weiterempfehlen.

Biertest vom 5.10.2010 Noten: 12,10,12,6,10,11 - 10,30


Megafalk meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Im Glas sieht es gar nicht schlecht aus, goldgelbe Farbe, ausreichend Kohlensäure und ein leicht hefiger Geruch. Der Antrunk ist richtig gut, leicht würzig und hefig, der Abgang kann dieses Niveau leider nicht halten, ist eher kurz und wenig markant. Mit dem Bischoff-Falkensteiner kann es sich natürlich nicht messen, trotzdem erstaunlich gut für ein Bier dieser Preisklasse - von Gummi oder Spüli schmeck ich hier nix.

Biertest vom 8.9.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,11,8,11,10 - 10,25


A.Woizzen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Falkenfelser, ich hab mich gleich in dieses Bier verliebt.

Kostet 48 Cent pro Flasche
und ist ein Bier vom Discounter

Man kann es auch im Winter
trinken, aber am besten
schmeckt es wenn die Sonne
scheint und es draußen warm
ist, dann kann man sich
nach der Arbeit auf die Terasse legen und ein
FALKENFELSER Weissbräu aus
dem Frankenland genießen.

Ist nur halb so teuer wie ein Markenbier - schmeckt aber (fast) genauso gut
und hat immer ein schöne
Schaumkuppe.

Biertest vom 7.7.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,11,12,9,12 - 11,70


somersault7877 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

dieses Billig-Hefe ist absolut trinkbar,schaut im Glas ganz nett aus und ist geschmacklich recht gut.Würd ich jederzeit mal wieder zwischendurch kaufen!

Biertest vom 26.6.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,9,9,9,9,9 - 8,90


Westfale meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Weizen hat ne schöne goldgelbe Farbe im Weizenglas! Schmeckt lecker nach Hefe so wie es sein muss! Für den Preis (Plus) ist es für mich ein sehr gutes Hefeweizen das lecker schmeckt!

Biertest vom 28.1.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,13,15,12,9,15 - 13,65


FaustusI meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Unattraktives Weizen-schwer säuerlich,schwerfällig in den Aromen, etwas plörrig ungeschlackt im Abgang, leicht süßlich.
Muß einfach nicht sein sowas.

Biertest vom 10.6.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,6,5,5,5,5 - 5,25


hetfield meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Super Weizenbier vom Discounter das mit den grossen absolut mithalten kann.

Biertest vom 1.6.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,12,10,9,12 - 11,30


Thunderhead meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein schön hefetrübes helles Weizen mit recht fruchtig-spritzigem Aroma.
Fazit : Ordentliches Weizen / Preis-Leistungssieger im Bereich Weizen !

Biertest vom 22.5.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,11,10,9,10 - 10,20


Mälznerin meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Sieht toll aus, das Weizenbier. Dunkelgelb-gold, fette Schaumkrone, saftiger Geruch.

Und leider vermehrt farbloser Geschmack. Von Blüte nicht viel zu spüren, es macht Appetit auf etwas, was es nicht ist! Etwas, was nach sauerem Geschmack anmutet, kann man noch daraus filtrieren, insbesondere, wenn es zum Ende hinkommt, ansonsten schmeckt eine Weile nach grünem Tee. Das ist kein Weizenbier! Und die bayerische Flagge im Logohintergrund wirkt eher als böse Ironie. Aber trinken kann man das, bitte versteht mich nicht falsch...

Biertest vom 19.5.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,5,6,3,10,6 - 6,20


Oetti-von-Kioskus meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Relativ nette Etiketten in unauffällig "bayrischem" Design mit Hinweis auf die "sehr gute" Öko Test-Auszeichnung. "Richtig gut leben" aus dem Discounter...

Im Glas sehr schön: gut aufschäumende und beständige Blume, typisch leicht estrige HW-Note, hefig-goldene Farbe mit wenig CO2. Antrunk süffig leicht und fruchtig-hefig. Nicht so dicht und schwer wie die "Marken-HW". Die milden Aromen klingen nach dem Sturz langsam im Nachgeschmack aus.

Fazit: Schön! Hätte ich nie von einem Discounterbier erwartet. Eine Klasse für sich selber in dieser Umgebung.

Biertest vom 17.5.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,12,12,8,12 - 11,80


brewnobombs meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein gutes Weißbier, welches besser als so manches "Markenbier" mundet- m.M. nach schmeckt es jedoch 3-4 Monate vor MHD besser als "frisch aus dem neuen Kasten"
Durchaus also empfehlenswert!

Biertest vom 11.5.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,13,9,9,14,13 - 11,65


djmike meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Einfach ein klasse Weizn, weit besser als alle gängigen die hier nicht beim Namen nennen will es ist frisch spritzig und füe jeden ein genuss.einzig und alleine das Allgäuer is noch ein bissl aber nur ein ganz klein bissl besser

Biertest vom 9.5.2009 Noten: 14,14,14,14,14,14 - 14,00


Hefe meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Falkenfelser Discount Weissbier mit bayrischem Etikett und deutschem Reinheitsgebot besitzt einen angenehmen fruchtig-hefigen Geruch. Es sieht im Glas ordentlich aus, farblich etwas ins orangene gehend. Der Antrunk vorerst süsslich (später herber), würzig-fruchtig, hefiger Unterbau, aber auch wässrig. Im Mittelteil überwiegend würzig-fruchtig. Im Abgang auch malzig. Das Etikett, nun ja, ich bewerte hier mal nicht den Namen des Bieres, gefällt mir recht gut. Negativ ist der wässrige Eindruck und die Süffigkeit, die recht mau ausfällt.

Biertest vom 16.4.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,4,9,14,9 - 8,85


mischer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Flaschendesign ist für ein Billigbier in Ordnung. Ordentlich aufschäumend, gut trüb. Riecht etwas muffig, aber doch hefig. Leicht verwässerter Hefeanzug mit feinfruchtigen, leicht säuerlichen Apfelaromen. Das weitere Geschehen geht deutlich an den insgesamt passablen Malzanteil. Sehr ordentliches Discountweizen.

Biertest vom 20.3.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,9,9,9,9 - 8,95


cervejinjo meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

der anblick ist einfach o.k., die zosche schmeckt und geht runter wie ÖL, ein familienfreundliches, gut verträgliches BIER.

Biertest vom 13.3.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,12,9,9,10 - 10,00


kiwianer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schaumkrone mittelmäßig, schön trüb. Geschmacklich fruchtig, hefig, säuerlich. Typisches Massen Billigweißbier. Fazit: Für 0,38€/0,5l voll ok!

Biertest vom 1.3.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,8,8,10,8 - 8,20


lionheart meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

also mein erster test hier als newbe;-)!als wiezenbierliebhaber kann ich nur sagen:kleinster preis im gegensatz zu dem üblesten aller biere oettinger(davon testete ich alles mit anhang waren zu 4.!),absolut mehr als trinkbar!vergleicht man es mit einem sehr teuren bekannten weissbier aus bayern schmeckt mir dies hier sogar besser!süffig(kann man mehr trinken!),leichter fruchtiger bis bananengeschmack,leicht säuerlich im abgang,die farbe naja unfiltriert eben könnt heller sein bissel,der geschmack ist absolut trinkbar könnte ausgewogener sein.alles in allem das beste sogenannte billibweizen das ich kenne und ich bin bekennender marken trinker!braucht sich vor fast keinem weizen zu verstecken!

Biertest vom 28.2.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,9,12,12,9,9 - 10,10


thomas.k meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Es ist fruchtig, spritzige und eher erfrischend säuerlich als süß und bananig.

Biertest vom 20.2.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,11,11,11,10,11 - 10,85


waspman666 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Recht seltsame Farbe. Na ja, der Geschmack ist ja auch wichtiger. Frischer, fruchtiger Antrunk, angenehmes Weissbieraroma. Insgesammt etwas zu mild. Ein gutes Weissbier zu einem tollen Preis.

Biertest vom 7.2.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,9,10,9,7,9 - 8,75


kaiman6 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Falkenfelser-Hefeweizen steht als preiswertes Weizenbier im Plusmarkt-Regal. 1. goßes Plus ist: keine PET-Flasche, sondern Braunglas-Mehrwegflasche. 2.Plus: Dafür das es recht preiswert ist, ist es geschmacklich sehr gut, ja sogar besser als manch "Markenweizen". Das Etikett ist für meine Begriffe sehr ansehnlich und es es überwiegt bei mir insgesamt ein sehr positiver Eindruck von diesem Bier.

Biertest vom 11.6.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,10,9,8,9 - 9,10


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Falkenfelser ist ja als Billigmarke bekannt, mit solchen Erwartungen bin ich auch an dieses Bier herangegangen. Deswegen war ich positiv überrascht. Das ist jetzt kein Spitzenweizen aber durchaus trinkbar, wahrscheinlich das beste Bier von Falkenfelser.

Biertest vom 8.6.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,9,9,8,6,9 - 8,50


pilgrim meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Falkenfelser habe ich in der 0,5l-Braunglasflasche in einem Netto-Markt in Hannover erworben. Auf dem in Blautönen gehaltenen Etikett findet sich – passend zum Namen – ein Falke vor Hochgebirgskulisse. Das Design ist damit bis auf die Farbgebung identisch mit dem des Pils-Bruders. Nur kann das Weißbier sogar mit einer „goldenen“ DLG-Prämierung 2006 aufwarten, wo sich das Pils mit „Silber“ zufrieden geben muß. Im Glas fehlt dem Weißbier etwas die Farbe, das Gelb wirkt leicht blässlich, ist aber immerhin hefetrüb. Geschmacklich setzt sich dieser optische Eindruck fort: Es ist nicht übel, aber positive Überraschungen bleiben leider aus. Der Körper ist zwar – wohl aufgrund der 5,2% - vorhanden, aber die Feinabstimmung im Geschmack fehlt etwas. Persönlich vermisse ich vor allem etwas mehr Fruchtigkeit, die mir (vermutlich fälschlicherweise) das Gefühl von mehr Natürlichkeit bzw. handwerklicher Herstellung suggerieren würde. So ist es halt für mich eher ein Vertreter der „industriellen Produktion“. Brauchbares Bier ohne Highlights.

Biertest vom 13.5.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,9,10,9,9 - 9,30


J√ľrgen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Falkenfelser Weißbier kann zwar keinen Schönheitspreis gewinnen (trübe Farbe, schwache Krone, mäßiges Etikett), kommt aber geschmacklich sehr gut rüber. Fruchtiges Aroma, dezent säuerlich im Mitelteil, mild im Abgang. Sehr süffig.

Biertest vom 20.10.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,8,11,11,6,10 - 9,40


Ham meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Sehr gutes Schönes Bier, Auch Sehr Gute Preis Leistung. Schöne Farbe guter Geschmack fast kein Nachgeschmack. Gut.

Biertest vom 2.9.2006 Noten: 12,11,12,12,9,12 - 11,70


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Süffiges Weißbier. Fruchtig ist es auch. Das beste Bier dieser Brauerei. Nur wenig sehmig.

Biertest vom 12.6.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,11,11,11,10,11 - 10,85


Gosingen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Gefälliges Etikett, zwar nicht aufwendig gestaltet, aber stimmig und mit einer netten Abbildung eines Turmfalken. Ein Etikett, dass durch ein blässliches Rautenmuster einen Bayernanklang herzustellen versucht.
Aussehen: schöne große Krone, wie ich das von einem zünftigen Weißbier erwarte; trüb, beige-gelb; Hefeduft, aber nicht bemerkenswert.
Im Geschmack gibt sich das Falkenfelser Weißbier hell nur ein wenig fruchtig-säuerlich, schön malzig im Mittelteil und Abgang. Es ist vollmundig; ausgewogener; typischer Hefeweizengeschmack, der aber ebenfalls nicht sonderlich hervorsticht.

Biertest vom 21.4.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,10,8,12,9 - 9,15


wiking meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein Billigweizen vom NETTO Getränkemarkt. Gebraut in Bayern/Franken.. fals man den Angaben auf der Flasche trauen kann..
Farbe: Trüb, mittel gelb, Ok. Aroma: Leicht säuerlich, hefig, geht so, kein Superaroma.. na ja. Geschmack: Hmm, nicht so schlecht wie das Aroma, schemckt fast ausgewogen, nach Hefeweizen.. standart. Nichts besonderes. Nachgeschmack: Hefig, rezent, mild säuerlich im Abgang. Fazit. Kann man trinken, aber es gibt bessere Billigweizenbiere.

Biertest vom 24.8.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,7,9,8,9,9 - 8,55


wheatpit meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Zählt zwar sicherlich nicht zu den besten Weissbieren, aber das Preis-/Leistungsverhältnis ist vollkommen in Ordnung! (im Gegensatz zu Oettinger!)

Biertest vom 9.7.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,7,9,9,10,9 - 8,75


Maik meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Kein Weißbier,sondern Schäm dich Bier.Ein Bier unter aller Sau........Schweinebier Januar 2002

Biertest vom 21.1.2002 Noten: 3,1,3,3,12,3 - 3,15




Falkenfelser Weißbier Hell

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 10,15
Aroma 9,95
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 9,42
Aussehen der Flasche 9,37
Subj. Gesamteindruck 10,05
Total 9,93




www.biertest-online.de