Erdinger Pikantus

 
Brauerei Erding Erdinger Pikantus Bierbilder einsenden
BrauortErding Note
RegionBayern
9,51

(47 Tests)
SorteWeizenbock
Alkoholgehalt7,3% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Erdinger Pikantus schreiben



Einzelbewertungen

St├ÂpselBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Der äußerst dunkle Weizenbock riecht nach Traubensaft. Im Antrunk regiert zunächst das Röstmalz, doch dieses wird schnell von einer intensiven Pflaumenschnaps-Note abgelöst, die sich tief in den Nachgeschmack hineinzieht. Nicht schlecht, aber verglichen mit anderen Vertretern dieser Kategorie eher grobschlächtig und schwergängig.

Biertest vom 22.9.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,9,8,7,8 - 8,45


MatzeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Da hat Erdinger einen Bock geschossen.

Biertest vom 27.3.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,9,10,8,3,8 - 8,50


IndyBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Nicht viel, ansonsten O.K.

Biertest vom 27.3.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,7,9,6,9 - 8,65


Q.LeeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Netter Versuch von Erdinger ein Weizenstarkbier zu brauen. ... aber nicht wirklich gelungen.

Biertest vom 27.3.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,10,9,9,10 - 9,90





Online-Tests

Mabra41 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

DAS BOCK schlechthin. Öfter getrunken - jetzt im Test.
Tiefschwarz und eine braune Schaumkrone. Der Geruch ist hochmalzig.Der Geschmack ist Fruchtig und im Abgang nicht mal herb.Ich schmecke Schokolade...
ein schönes Bier mit einem tollen Charakter!

Biertest vom 18.5.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 15,15,15,14,14,15 - 14,80


somersault7877 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

für mich das Beste was es in Deutschland an Weizenbock gibt.Rundum alles gelungen,von der Flasche über die Farbe bis zum Genuss selbst.

Biertest vom 5.5.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,12,12,15,12 - 12,15

alles in allem ein überdurchschnittlich guter Weizenbock,den ich jederzeit gerne wieder kaufen werde.

Biertest vom 20.12.2011 Noten: 9,12,9,9,9,12 - 10,65


Bateman meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Erdinger Pikantus schäumt gut auf, die Blume hält sich allerdings nicht besonders lang. Das Bier riecht recht malzig und ist dunkelbraun in der Farbe.

Bereits im Antrunk hat das Bier ein sehr deutliches Malzaroma, was sich im Mittelteil röstig hervorhebt. Im Abgang verstärkt sich das noch etwas und das Aroma erinnert zudem an Lakritz. Leider ist das Aroma insgesamt relativ einfach und wenig komplex.

Biertest vom 19.12.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,9,9,10,9 - 9,05


Dr. Chaos meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die 0,5 Flasche sieht normal aus keine Gebrauchsspuren. Im Glas siehts gut dunkel und sehr wenige, kleine Hefeteilchen schwimmen herum. Die Krone ist feinporig, groß und durchschnittlich stabil. Vom Geruch ist es röstmalzig und der Antrunk ist gut röstmalzig, säter wird es süßlicher. Im Abgang wird leicht bitter rostmalzig leicht lakritzig. Das Bier ist für ein Bock schön süffig und nicht zu alkoholisch im Geschmack.

Biertest vom 27.2.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,11,11,10,11,11 - 10,75


Megafalk meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Sehr würzig und malzig, langer Abgang, ziemlich gut.

Biertest vom 26.1.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,10,12,10,10 - 10,40


wolverine meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dunkelbraun, fast schwarz steht dieser Weizenbock im Glas. Die mittelgroße, beige Krone hält nur kurz. Der alkoholische Antrunk ist deutlich (röst)malzdominiert. Im schwach hefigen Mittel kommen Pflaumen-, Johannisbeere und Zuckerrüben-Aromen auf, die sich, unterlegt von der ständig präsenten Alkoholnote, bis in den langen, minimal hopfigen Abgang ziehen. Wasser und Kohlensäure wissen zu gefallen während die Süffigkeit naturgemäß eher gering ausgeprägt ist. Geht so...

Biertest vom 20.10.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,6,9,8,8 - 8,05


Dr.Lovely meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Vielen Dank an OAB Export für die Flasche!
Hui, das ist aber dunkel! So dunkel hatte ich's gar nicht erwartet. Das Bier schäumt gut auf, die Krone ist leider nicht sehr stabil.
Geschmack: Vorn Röstmalz und Süße, hintenraus Räucherschinken. Ich krieg schon wieder Hunger. Den Alkohol schmeckt man erfreulicherweise wirklich nicht. Recht süffig, durchaus zu empfehlen.
Prädikat: gut trinkbar

Biertest vom 24.4.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,11,11,10,9,10 - 10,15


alsan meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eines der wenigen deutschen Weizenböcke die ich bisher in die Hände bekommen konnte.
Da das Pikantus ein dunkler Weizenbock ist, ist die Farbe entsprechend, sieht auch ein wenig 'dreckig' aus wie bei halt bei Weizenbieren üblich.
Im Antrunk schön Röstmalzig, dunkle Aromen. Im Mittelteil wird deutliche süßlicher, der Geschmack pendelt zwischen Malzbier und Kaffee. Der Nachgeschmack verbleibt nur kurz im Mund, ist jedoch auch sehr röstig.
Ziemlich süffig, die 7,3 % sind in keiner Weise rauszuschmecken, auch tritt die Süße nicht wie bei anderen Bockbieren unangenehm in Vordergrund.
Sehr leckerer Weizenbock bei dem die Röstaromen dominieren, jedoch insgesamt nicht so komplex im Geschmack wie bei meinen geliebten Aventinus.

Biertest vom 7.9.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,12,10,11,10,11 - 10,95


Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hefiger Auftrunk. Untersäuert dezent obstig. Bringt leichte Schokoladennuancen und etwas Gewürz ins Mittel. Leichtes Aufglühen. Bittert bekömmlich mild ab. Recht süffig & bekömmlich - ohne allerdings in den Aromen besonders intensiv zu sein.

Biertest vom 4.5.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,12,10,12,10 - 10,50


Kristall-K├Ânig meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Geruch hefig-nelkig mit pflaumigen Anklängen. Unspektakulär malziger Start. Die Mitte gibt sich schwer dunkelmalzig und süß. Abgangs röstige Kaffeenoten, durchsetzt mit Schokolade und Gewürznelke, jedoch zu schwach um wirklich zu wirken. Etwas Alkohol im Finish. Fast enttäuschender Weizenbock.

Biertest vom 22.4.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,9,9,9,9 - 9,45


DNstonie meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

ERDINGER PIKANTUS:
Die Flasche im typischen Erdinger-Style ist diesmal in gold und gefällt mit ganz gut. Auch der Inhalt mach einen optisch sehr guten Eindruck. Sehr trübe, dunkelbraune Farbe mit einer sehr guten Schaumbildung. Sieht klasse aus! Geschmacklich kommt der Pikantus kräftig malzig bis röstmalzig daher mit einem kräftig alkoholischen, jedoch nicht unangenehmen Beigeschmack. Desweiteren bemerke ich leichte Nuancen von Lakritz und Pflaume. Ganz nett, mein erster dunkler Weizenbock. Hätte ich Erdinger gar nicht zugetraut. Fazit: Bestimmt nicht jedermanns sache, aber definitiv probierenswert.

Biertest vom 9.3.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,13,11,12,12,13 - 12,50


hetfield meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Im Antrunk Röstmalzig.Mittelteil mild-wässrig im Abgang hopfig-hefig.
Bisher mein bestes Erdinger!

Biertest vom 26.2.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,9,9,10,9 - 9,05


Thunderhead meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Erdinger Pikantus riecht alkoholisch & pflaumig und erinnert auch im Aroma an Pflaumenschnaps. Insgesamt eine recht klebrig & süße Angelegenheit. Ein Bier, welches für mindestens zwei volle Mahlzeiten reicht. Die Süffigkeit ist daher nur gerade noch als ausreichend zu werten.
Fazit: Schwere Kost !

Biertest vom 24.2.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,5,9,9,7 - 7,45


BierB├Ąr meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dieser Weizenbock sieht von der Farbe her sehr gut aus im Glas, dunkles Braun das keinen Lichtschimmer durchlässt, der Schaum ist cremig und von mittlerer Standfestigkeit.Im Aroma verzeichne ich süßliche Karamell& Vanille Aromen sowie Alkoholnoten.
Süßes kräftiges Malz erwartet mich im Antrunk, zum Mittel wird es dann röstiger.Hefe ist erkennbar schlägt aber zugleich ins Bocktypische ab.Malzlastig und ölig fliesst es und hinterlässt eine "ALKOHOLFAHNE".
Alles in allem ein guter Bock!

Biertest vom 24.2.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,11,10,9,10,10 - 10,30


Shaney meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ziemlich Finster schaut das Pikantus drein und geschmacklich ist es auch so: In der Nase minimal nach Banane. Der Antrunk ist dann süß-klebrig-malzig und ekelhaft alkoholisch. Fruchtigkeit? Nelke? Sämigkeit? Hefe? Nee, nur scharfe Alkoholnote, die durch die ekelhafte Süße konterkariert wird. Dies ist das Gegenstück zum herrlichen Schneider Aventinus!

Biertest vom 3.11.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,7,3,3,7,3 - 4,30


Montana meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Erdinger riecht sehr süß und malzig, auch etwas alkoholisch und nach dunklem Brot.
Es hat eine große bräunliche cremige Krone, die allerdings eher schnell verschwindet, der Körper ist dunkelbraun.
Der erste Geschmack ist etwas süßer, später wird es dann bitterer, wobei auch etwas Alkohol im Geschmack zu merken ist.
Es ist cremig und mittel- bis sehr schwer im Körper.
Angenehmes Bockbier.

Biertest vom 29.6.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,6,12,6,11 - 9,95


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht nicht schlecht aus, obwohl natürlich di Verwechslungsgefahr mit dem Kristallweizen gegeben ist. Das Bier im Glas ist ordentlich, nicht sehr viel Schaum, aber für nen Weizenbock okay. Zuckersüßes Aroma. Der Geschmack ist anfangs dezent malzig, wird zum Ende hin immer stärker, wird aber nicht eklig oder zu aufdringlich. Leicht öliger Abgang, malzig-trockener Nachgeschmack. Trotz seiner Stärke recht süffig. Gutes Bier!

Danke an wastl für die Flasche!

Biertest vom 17.6.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,10,10,9,10 - 9,55


Hefe meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Äußerst süsser Antrunk gepaart mit dunkel-malzigen Aromen. Das malzige Aroma bleibt noch eine Zeit angenehm erhalten. Das Bier ist süffig, der höhere Alkoholgehalt ist bemerkbar.

Biertest vom 6.4.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,14,10,11,12 - 11,95


DarkKingKane meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Vor 2-3 jahren hab ich gerne mal ein Erdinger Pikantus zu mir genommen, aber irgendwie ist dies nun das erste Piksntus seit einiger Zeit. Ich bin mal gespannt wie dieser Test ausfallen wird.

Im Glas gefällt es mir auf jende Fall schonmal. Schön dunkel und die Schaumkrone ist auch einigermaßen stabil. Den etwas höheren alkoholgehalt schmecke ich zum Glück nicht. Dann fällt mir sofort auf, dass man auch sonst nicht wirklich viel schmeckt. Sehr verwässert wäre ein passendes Wort. Es kommt noch eine leicht fruchtige Note daher, aber ansonsten ist das nicht viel. Da hätte ich doch einen viel kräftigeren und intensiveren Geschmack erwartet.

Biertest vom 17.3.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,9,8,9,8 - 8,75


derkaro meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

sehr dunkel ist dieses bier, `ne menge schaum krönt es, sieht eben frisch und spritzig wie ein weissbier aus.
der geruch ist obstig, malzig, karamellig und stark. den geschmack würde ich genauso bezeichnen. sehr rund dieses bock, für die stärke sehr süffig.
uneingeweihte könnten es auch als "normales bock " durchgehen lassen, das weißbier kommt fast nur optisch durch.

Biertest vom 16.3.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,11,12,11,12 - 11,80


mischer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Optik und Geruch erinnern hier an die dunkle Version, was an sich nicht schlecht ist. So kann ich leichte Aromen von getrockneten Apfelscheiben feststellen. Doch leider schlägt Gevatter Alkohol geschmacklich derart über die Stränge, dass auch eine fast übertriebene malzige Süße nicht viel ausgleichen kann.
Im Ansatz gut, in der Vollendung allenfalls befriedigend. Keine Chance gegen Aventinus.

Biertest vom 21.2.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,8,9,11,9 - 9,45


Erzengel meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schön hefig-süffig, schöner Malzton. Im Nachgeschmack schön nach Schwarzbrot. Ansonsten ziemlich unauffällig. der Nachgeschmack auch lang anhaltend, schön malzig-süßlich!

Biertest vom 24.1.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,12,14,12,14 - 13,10


wastl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Endlich gibts wieder den Pikantus. Der Name hat etwas von Würze, erstmal ist das Bier aber leicht fruchtig und malzig und steht kupferfarben im Glas. Auch die Hefe kommt zum Zuge, der Alkohol hingegen ist nur sehr schwach im Abgang zu erahnen, wenn die anderen Aromen abgeklungen sind. Nicht süffig aber sehr lecker.

Biertest vom 28.11.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: -,13,10,11,-,12 - 11,64


maly pivo meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

aroma malzig, viel dauerhafter schaum mit allmählicher bildung eine blume. farbe recht dunkel mit kupferrotstich. malziger antrunk bei dem zu stark der alkohol durchdrückt. es nimmt einen leicht fuseligen charakter an. es gibt biere mit gleichem alc. gehalt die dieses manko nicht haben. schade daher wenig süffig und im gesamteindruck auch nicht gerade besonders. fazit: nichts für meines vaters sohn

Biertest vom 23.9.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,6,6,9,6 - 7,65


quack-duck meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Trüb, braun, wenig grobporiger Schaum. Aber ein feiner Duft: Röstmalz, Karamell, Schokolade. Sehr vielversprechend. Schokolade, Malz, Röstmalz und Karamell finden sich auch im Geschmack. Leider hat es für meinen Geschmack etwas zuviel CO2, das den eher zurückhaltenden Geschmack fast erdrückt.

Biertest vom 18.9.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,12,11,10,9,12 - 11,20


Leverkusener meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Der Pikantus Weizenbock von Erdinger zählt für meinen Geschmack eindeutig zu den besseren Bockbieren. Der Antrunk ist ziemlich weich, es folgen Spuren von Beeren und Lakritze, hier könnte alles noch eine Spur intensiver sein. Auch ist er im Abgang etwas schwach auf der Brust und hat somit nicht die Runde um ein großes Bier zu sein. Die dunkele Farbe und das goldene Etikett sind aber in Ordnung,

Biertest vom 1.8.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,11,11,13,11 - 11,35


Gosingen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Farbe: Ein dichtes Dunkelbraun.
Die Krone: Mittelgroß, doch haltbar.
Der Duft: Fruchtig, nach Kirsche, aber auch schokoladengleiches Röstmalz.

Die Duft-Aromen spiegeln sich auch im Geschmack wieder. Leichte, fruchtige, unter anderem nach Kirsch schmeckende Obertöne, die sich vor allem am Gaumen sammeln. Röstmalzige Komponenten, an Schokolade erinnernd. Die Aromen geben sich insgesamt zurückhaltend, langweilig. Den Alkohol schmecke ich (fast) nicht heraus. Geringe Herbheit im Abgang.
Fazit: Ein Weizenbock ohne Seele.

Biertest vom 20.3.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,7,7,7,5,7 - 7,20


FaustusI meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Langsam aber sicher begreife ich nach einigen Weizenböcken, in was für einer Liga mein aktueller Favorite Schneider Aventinus wirklich spielt. Der Pikantus ist wieder so ein Bier, was mich die Größe des Schneider Produktes erfahren lässt. Nicht dass es sich hierbei um ein schlechtes Bier handeln würde. Beerig und süßlich sowie leicht alkoholisch liegt das tiefschwarze, leicht braunstichige Bier in der Nase. Die Zunge wird direkt in Beschlag genommen von süßlichen, ja lieblichen Aromen, malzig ist es, klebrig, im Abgang leicht sprittig. Was ich diesem Bier absolut negativ anrechne ist die zu hohe Geradlinigkeit. Komplexität sucht man hier vergebens. Der Geschmacksverlauf ist leicht prickeln- malzig- süßlich-süßlich sprittig, fertig, viel mehr passiert nicht, was verglichen mit dem Referenzprodukt, dem Aventinus, wirklich fragwürdig ist. Für sich gesehen aber nicht schlecht, nein.

Biertest vom 14.1.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,11,9,9,9,10 - 9,80


osiris300 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eine schlechte Kopie des Schneider Aventinus !!

Wiedermal typisch Erdinger: Kopieren das Original von Schneider und machen es "massentauglich" !

Das Bier ist sehr unausgeglichen. Die Aromen sind bei weitem nicht so harmonisch wie beim Aventinus. Vorallen der Alkohol kommt spritig durch und auch der Körper ist für ein Starkbier zu schwach!!Viel Alk aber wenig Körper.

Fazit:
Erdinger hat hier einen "Bock" geschossen. Proibiert das Aventinus

Biertest vom 21.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,6,8,6,9,6 - 6,75


Der Bierf├╝rst meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Mal sagen, der Zutatenzusatz "Röstmalzbier" irritiert total; Bier mit Bierzusatz? Lese ich richtig? Spinnen die Bayern? Erdingertypisches Etikett, vornehmlich in gold gehalten. Das Zusatzetikett preist den Reifevorgang in der Flasche (=Zeiterspranis, um noch mehr brauen zu können?). Ein Bier mit vielen Fragezeichen, beginnend beim Namen. Geruch: fruchtig, aprikosenartig, süßmalzig. Puh, sehr sehr langlebiger Schaum erschwert das Einschenken ins Glas [Zeit? Ich muss testen, maaan...]. Die Farbgebung des Bieres entspricht einem dunkel Braun. Trotz der Hefetrübung durchaus sichtbare schnelle Kohlensäure. Toller Schaum der sehr langlebigen, cremigen, feinporigen und steifen Art; so wie es bei einem dunklen Bier Gang und Gebe ist, ja sogar sein muss, bei diesem Bier aber besonders hervorsticht. Der Antrunk ist dunkelmalzig und nur unterschwellig süßlich, da von Hefearomen überlagert; die Süße ist aber deutlich zu spüren. Im Mittelteil durchaus zuckersüßlicher, fast schon puderzuckerartig; unterschwellige feine Würze. Süßlicher, schwerer Malzabgang mit moderater Würze und kaum vorhandener Herbe. Schön süffig, jedoch durchaus zu süßlich. Dafür kein typischer Ethanolgeschmack trotz gehöriger Prozente. Fruchtiger, leicht bananiger Nachhall mit der Extraportion Süße und klebrigem Bockgeschmack. Interessant und bekömmlich.

Biertest vom 23.8.2006 Noten: 15,8,11,9,9,10 - 10,15


Der Bierbaron meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Etikett des Pikantus fünkelt gar gülden, ist aber sonst in der bekannten Erdinger-Optik gehalten. Der dunkle Weizenbock Pikantus stellt an sich selbst den Anspruch, nicht übertrieben süss zu sein. Darauf werde ich natürlich ein Auge werfen - im übertragenen Sinne.
Der Pikantus ist dunkelbraun und undurchsichtig-trüb im Glas, bildet viel Krone. Diese ist jedoch etwas gröber und auch etwas weniger haltbar, als die eines "normalen" Weizens. Der Geruch ist würzig und röstmalzig.
Geschmack: Vollmundig, etwas CO2-kratzig, irgendwie leicht lakritzig, hintenrum einigermassen herb. Zwischendurch schimmern obstige Weizenbieraromen durch.
Fazit: Der Werbespruch "Das Weissbier für Starkbierliebhaber" trifft tatsächlich zu. In erster Linie sollte der Pikantus durch seinen Gehalt Bockbierfreunde ansprechen. Aber auch Weissbierfans werden ihr Lieblingsgetränk im Pikantus wiedererkennen können.
Netter, doch einigermassen süsser Spagat zwischen Bock und Weizen - eben ein Weizenbock. Als solcher ist der Pikantus voll befriedigend.

Biertest vom 29.6.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,10,9,9,10 - 9,90


K├Âlschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Danke an den Doppelbock für dieses Bier.
Fruchtiger Geruch. Feine malzige Aromen liegen im Mund, im Unterton ist die Alkoholnote leicht (!) zu schmecken. Ich kann mich höchstens dem Kommentar von Magnifixus anschließen, vollmundig und malzig bis in den Abgang, in dem das Aroma noch etwas stärker hervortritt. Außerdem ist das Bier im Mittelteil schön hefig. Nettes Ding!

Biertest vom 20.6.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,10,10,11,10,11 - 10,35


Lance meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

naja, mein erstes bockweißbier. schmeckt ehrlich gesagt nicht wie ein weißbier. beim antrunk merkt man gleich den höheren alkoholgehalt. das malzaroma sticht in der nase und endet mit einem metallischem, "sudartigem" abgang der penetrant auf der zunge klebt.wie gesagt, dieses bier errinert mich nicht an ein weißbier.flaschenetikett ist oberer durchschnitt und untescheidet sich leider nur gering zu den anderen erdinger marken.

Biertest vom 19.12.2005 Noten: 9,9,7,7,10,8 - 8,05


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

ersma: das wort "weizenbock" impliziert ja ein interessantes geschmackserlebnis.
tiefdunkle, undurchsichtige farbe, feiner aber für weizen recht flüchtiger schaum.
geruch hefig und süßlich. antrunk erinnert von der süße und röstmalzigkeit an schwarzbier und auch an malzbier. recht spritiger geschmack in der mitte, die süßlich betont ist, obwohl eine leichte herbe vorhanden ist. endet süßlich-klebrig, das ganze. supi für leute, die sich einen knallen wollen, aber kein bier mögen.
flasche ist erdinger-standard, hier in güldnem gewande.
fazit: stark alkoholisches bonsche-wasser. der erdinger brauerei nicht würdig.

Biertest vom 18.12.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,5,6,3,8,5 - 5,50


Der M├Ânch meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Erdinger Pikantus ist ein sog. Weizenbock. Dieser sieht äußerst dunkel und könnte durchaus mit einem dunklen Hefeweißbier verwechselt werden.
Das Aroma ist zurückhaltend malzig und süß. Der Nachgeschmack schwer, alkoholisch und ganz leicht hefig. Ein interessantes Bier!

Biertest vom 14.10.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,9,9,8,9,9 - 9,05


J├╝rgen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Tief-rubinrote Farbe, brauchbarer Schaum. Riecht irgendwie nach Cola-Bier und schmeckt auch zunächst sehr süss, was aber später in eine stark alkoholische Herbe umschlägt. Ich finde das Bier unausgewogen, aufgrund der Süsse aber trotz 7,3 % einigermaßen gut trinkbar.

Biertest vom 11.1.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,7,7,8,7,8 - 7,75


Suffkopp meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dieses Bier ist ein Weizen-Bock - gut, dass das auf der Flasche draufsteht, denn merken tut man es nicht unbedingt. Nicht, dass man das tiefdunkle Pikantus nicht trinken könnte. Es hat ein sehr zurückhaltendes Malzaroma (schwächer als bei vielen untergärigen Böcken) das tatsächlich mit Pflaumen assoziiert werden kann. Der Antrunk dürfte malzig mild sein, geht aber völlig im wilden Kohlensäuresturm unter, den dieser Bock entfacht, Mittelteil leicht malzig, der Abgang zeigt zunehmend eine Herbe, die wohl dem gewöhnlichen Pilstrinker entgegenkommen soll. Dieses Weizenbock ist nicht schlecht, aber belanglos. Man muss sicher viel Aufwand treiben, um einem obergärigen Starkbier derart jeden Charakter auszutreiben.

Biertest vom 2.1.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,7,7,10,7 - 7,50


dorscht meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Man schmeckt den Weizencharakter nach dem vielen Malzaroma. Kein schlechter Weizenbock, ich nehme trotzdem lieber ein normales Weizen.

Biertest vom 25.11.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,12,6,9,8 - 8,60


Lilos Durstiger Fuchs meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Naja, sehr dunkles Bier, malziger Geruch! Der Geschmack ist leicht süß, dann extrem Malzig, bis ins bittere gehende, warme(alkoholische) Note, kaum Weizencharakter.
Fazit: Trinkbar.

Biertest vom 15.11.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,9,8,7,9 - 9,05


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eigentlich eine der Besonderheiten der Brauerei, wird dieses Bier doch schon penetrant, ganz zu schweigen vom starken Alkoholgeschmack. Aber es scheint Leute zu geben, denen so etwas schmeckt. Alle anderen müssen leiden! Dies entspricht bei weitem nicht meinen sonstigen Erfahrungen mit den Erdinger Produkten!

Biertest vom 11.9.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,4,4,2,9,4 - 4,55


Magnifixus meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Pikantus sieht schon mal toll aus, schöne dunkle Farbe, satte Schaumkrone. Riecht aber nicht sehr einladend, stark metallisch. Schmeckt dafür deutlich besser, malzbetont, aber nicht aufdringlich, insgesamt vollmundig und brotig. Vor allem schmeckt das Bier trotz seiner über 7 % Alkohol kein bisschen alkoholisch. Der Nachgeschmack könnte angenehmer sein, wie auch der Gesamteindruck trotz der positiven Eigenschaften die letzte Abrundung vermissen lässt. Etwas Feintuning wäre hier noch vonnöten.

Biertest vom 12.1.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,10,11,8,9,10 - 10,20


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Spritzig wie nen Weizen und vom Geschmack her wie ein Doppelbock. Oooooooh nein, das Bier ist dermaßen unausgegoren, dass dürfte das schlechteste Bier der Erdinger sein. Ich bin von denen Biere mit guter bis sehr guter Qualität gewöhnt. Dermaßen alkohollastig, da fehlt die Abstimmung. Ganz zu schweigen vom defizitären Preis-/Leistungsverhältnis. Malzig süß und vor allem der Alkoholgeschmack. Ich trinke immer noch ein Bier, auch wenns ein Doppelweizenbock ist und keinen Kurzen wie ein Kräuterlikör in 0,5l Format. Full deivel!

Biertest vom 16.12.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,3,6,3,10,3 - 4,40


wiking meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Bin ich hier wirklich der erster, der es hier getestet hat?? Scheint so... Farbe: Trüb, rötlich-braun. Aroma: Stark alkoholhaltig, malzig, angenehm.. Geschmack: Stark, aber auch malzig, und feinherb.. gut.. Fazit: Gut, stark, einfach gutes Weizenbock!!!

Biertest vom 10.11.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,14,9,14,12,14 - 12,95




Erdinger Pikantus

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 10,74 (10,50)
Aroma 9,75 (9,25)
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 8,97 (8,50)
Aussehen der Flasche 9,67 (10,50)
Subj. Gesamteindruck 9,43 (8,75)
Total 9,51 (8,87)
(In Klammern sind die Noten der BTO-Crew angegeben.)



www.biertest-online.de