Einsiedler Landbier

 
Brauerei Einsiedler Brauhaus GmbH Einsiedler Landbier Bierbilder einsenden
BrauortChemnitz/ Einsiedel Note
RegionSachsen
9,87

(35 Tests)
SortePils
Alkoholgehalt5,0% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Einsiedler Landbier schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

coinside meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Bier hat eine sehr kräftige Farbe und eine gute Schaumbildung, die recht lange beständig bleibt. Die Farbe bestätigt sich im Antrunk. Dieser ist sehr würzig-aromatisch und hält noch ne Weile im Durchgang an. Der Abgang wird etwas lascher, was aber zu diesem Bier passt. Ein sehr gutes Bier aus Sachsen. Probieren!!!

Biertest vom 18.7.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,12,9,10,9,11 - 10,50


Herzog Wilhelm meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein leicht süsslicher Duft entströmt der Flasche, das darauf folgende Aroma ist solide und unspektakulär. Eher würzig süsslich doch insgesamt zu flach. Der Nachgeschmack ist ein wenig alkoholisch und ein wenig säuerlich. Kein Bier von dem ich abraten würde, aber auch nicht unbedingt mein Favorit unter den Bieren der Einsiedler Brauerei.

Biertest vom 20.12.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,9,9,8,9,8 - 8,35


*SKA* meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hübsche Flaschengestaltung beim Einsiedler Landbier. Die Farbe ist ein schönes gold, der Schaum ist mittelprächtig.

Geschmacklich kommt das Landbier eher malzig daher. Durchgängig malziger Körper, der im Abgang leicht herber wird.

Ordentliches Bier aus Einsiedel/Chemnitz!

Biertest vom 19.10.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,10,10,11,10 - 10,15


Grima meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Herzlichen Dank an kappldav123 für dieses Bier!

Die Flasche sieht schonmal sehr gut aus. Ins Glas ergießt sich ein gelbes Bier mit Orangestich und einer prächtigen feinporigen, langlebigen Krone. Geruchlich sehr hopfig, etwas süß, minimal grasig. Der Antrunk erfolgt ebenfalls hopfig, allerdings nur dezent. Schmeckt primär getreidig und grasig, im Abgang dann wieder herber werdend. Nicht unbedingt schlecht, aber da meiner Meinung nach die Aromen zu unausgewogen wirken, auch kein richtig gutes Bier...

Biertest vom 8.8.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,8,8,8,11,8 - 8,45


Thunderhead meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Einsiedler Landbier hat ein getreidig-würziges Aroma und eine ansprechende Farbe. Leider fällt der Nachgeschmack etwas pelzig aus.
Fazit. Trinkbares, wenn auch nicht vollends überzeugendes Landbier !

Biertest vom 17.7.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,9,7,12,9 - 8,80


loerb meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Nach dem Einschencken entwickelt sich eine schöne, stabile aber etwas grobe Blume. Die Farbe mag zu überzeugen, ein schönes Goldgelb mit leicht dunklem Teint. Auch der Geruch erinnert mich stark an Waldhonig. Im Antrunk ist dieses Bier angenehem fein und leicht. Allerdings fällt der Nachgeschmack pelzig, bitter aus, so dass sich zwar ein positver Gesamteindruck einstellt, aber das Einsiedler Landbier bleibt ein wenig ohne eingen Charakter.

Biertest vom 16.7.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,8,10,6,9,9 - 8,85


alsan meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schöne goldgelbe Farbe, eigentlich die ideale Farbe für ein Pils.
Gut gehopftes leichtherbes Bier. Im Mittelteil kämpft sich die Malzsüße hervor, bleibt aber dezent im Hintergrund, der Abgang bleigt herb und durchaus aromatisch.
Leckeres Bier, aber nicht wirklich begeisternd.

Biertest vom 7.7.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,9,10,9,12,10 - 10,20


suere meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Etikett ziert ein Comic bei mir (0,33l Flasche), dessen Sinn ich nicht ganz verstehe. Auf der HP der Brauerei steht auch nichts dazu...
Der erste Geruchstest-Honig!NAch dem Einschenken muss ich auch weiterhin an Honig denken (die flüssige Variante). Geschmacklich erinnert es mich eher an MEt, als an ein BIer also sehr süß. Wer es mag

Biertest vom 23.5.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,7,4,4,6 - 6,45


mischer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Kräftiges Honiggelb, riecht süßlich-malzig und stark hopfig. Beißender Antrunk, ölig hopfig, bitter belegter Nachgeschmack. Schmeckt mir nicht!

Biertest vom 16.4.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,7,7,9,7 - 7,45


Beck's 4.9 % alc. meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Also das Bier is ein Genieserbier.man sollte es am besten aus einer Tulpe trinken.es ist im abgang schön würzig und vollmundig.ich würde es weiterempfehlen.aba es ist nichts für jeden tag.

Biertest vom 9.6.2008 Noten: 11,10,9,13,5,9 - 9,75


Magnifixus meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Optik - satt goldene Farbe, überzeugende Schaumfreudigkeit - gefällt, der Rest weniger. Das Einsiedler Landbier ist ein ziemliches Industriebier, das eigentlich alles aufweist, was ein Bier nicht braucht: undefinierbare Aromen, die sich nicht entscheiden können, einen metallischen Beigeschmack, einen Abgang, der muffig und anfangs stark wässerig und erst im eigentlichen Nachgeschmack dann etwas besser wird. Wenn mal etwas Hopfenherbe durchschimmert, wirkt sie aufgesetzt und unharmonisch. Zwar nicht verkorkst, aber wahrlich auch kein Genuss.

Biertest vom 9.6.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,5,7,8,9,5 - 6,55


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

# 1748
ersma: danke an kappldav, der mir mit seinen tauschobjekten einen guten einblick in die bierkultur ostdeutschlands gibt, u. a. mit diesem bier.
goldfarben mit mittelviel schaum, der beim mittelschnellen sacken grober wird.
der geruch ist süßlich, nach honig und beeren.
hopfig-süßlicher antrunk. recht mild, aber aromatisch. die mitte kommt herber daher, zum ende wirds schon fast nordisch. angenehm, aber recht kurz und auf die holzhammer-methode.
die 0.5-l-pulle hat etiketten, die vor allem durch zahlreiche verschiedene schrifttypen bestechen. unübersichtlich.
fazit: süffiges bier, das geschmacklich aber über durchschnitt nicht hinauskommt.

Biertest vom 29.5.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,11,8,7,9 - 9,15


Marta meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Farbe ist super
Aroma:malzig
Geschmack:süß,würzig Nachgeschmack:herb,süß,mild
Bier ist wunderbar,kann ich empfehlen.

Biertest vom 6.5.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,13,14,14,12,14 - 13,75


pilgrim meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Einsiedler kommt in der üblichen 0,5l-Braunglasflasche zu mir. Das Etikett ist zwar schick gestaltet, die verschiedenen Metallic-Töne passen meines Erachtens aber nicht wirklich gut zu einem Bier, das von der Brauerei als Landbier bezeichnet wird. Mir ist das dafür zu modern. Auch bei der eigentlichen Geschmacksverprobung ergeben sich Differenzen zwischen der Sicht des Produzenten und meinen eigenen Eindrücken: Das Einsiedler steht deutlich gelb, schon fast etwas viel des Guten, im Glas. Der Schaum ist recht grobporig und mäßig stabil. Geschmacklich eingangs herb mit unschönen (Billig-)Hopfennoten gesegnet, kippt das Bier sehr schnell zu einer süßlichen, langweiligen Angelegenheit. Für mich ist es ein sehr beliebiges Exportbier und nicht ein, Zitat vom Etikett „Landbier...Die würzige Spezialität“. PS: Mein Einsiedler hatte nur 4,9%.

Biertest vom 27.8.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,8,8,10,8 - 8,20


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Es gilt, mal wieder eine Lücke in meiner Bierliste zu schließen, daher nun das Landbier von Einsiedler. Die Flasche sieht sehr gut aus, das hat schon Stil. Das Bier im Glas sieht ebenfalls gut aus, bildet sich feiner Schaum. Der Geschmack ist typisch für ein Landbier, würzig-mild, aber zu keiner Zeit lasch. Bis zum letzten Schluck wirklich super würzig, so muss das sein. Eine ganz kleine säuerliche Note im Nachgeschmack trübt die Freude, aber wirklich nur sehr geringfügig. Ein sehr gutes Bier!

Biertest vom 26.8.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,9,10,10,10,10 - 9,65


lafabius meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dieses Bier belegt seit Jahren bei meinen Biertestrunden regelmässig die ersten Plätze.
Rundum ein Spitzenbier - Geheimtip!

Biertest vom 5.8.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,15,13,12,12,14 - 13,40


Oetti-von-Kioskus meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Im Glas präsentiert sich dieses Landbier dunkelgolden mit leicht orangem Einschlag, CO2-arm, entgegen anderer Angaben recht netten mittelfeinen und cremigen Blume, die aber einen widerlich bitteren Eigengeschmack mit sich bringt. Geschmacklich ist es moderat würzig und getreidig, erweckt im Mittelteil aber einen leicht seifigen Eindruck. Später findet sich die extrakttypische(?), bis in den frühen Nachgeschmack ansteigende leichte Bitterkeit. Der Nachgeschmack selbst ist langanhaltend und mild bitter, was leider die Süffigkeit behindert.
Die Flasche 'geht so', schwungvolle blaue Schrift auf beigem Hintergrund mit goldenen Applikationen. Bildbeherrschend ist außerdem ein grauen Mönch/Kerl/Penner von rotem Hintergrund - der mich in seiner Gesamtheit sehr an das ähnliche Motiv der Dessower Biere erinnert.
Fazit: Wenn's nicht so würzig wäre, käme es verdammt nahe an 'norddeutsche', billigere Pilsener heran. Kein wirklicher Looser, kein wirklicher Gewinner, aber auch keine Fremdaromen (wie von anderen erschmeckt). Mich stört als Extrakthasser aber der bittere Ausklang.

Biertest vom 9.6.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,9,8,6,9,9 - 8,60


J├╝rgen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Intensiv goldgelbe Farbe mit sehr haltbarem und cremigem Schaum. Schwach malziges Aroma. Für ein Landbier schon im Antrunk recht herb, dadurch nur bedingt süffig.

Biertest vom 9.4.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,8,7,8,8,8 - 8,25


clyde frosch meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Tja also das Landbier hier ist nicht so einfach zu bewerten, denn es schmeckt am Anfang nicht so gut, billiges Malzgeknörmel und Geknüppel ist hier zu vernehmen. Im Glas recht beschissen, sowohl von der Farbe als auch von der nicht vorhandenen Krone her. Wenn man es ein wenig stehen lässt ist es geschmacklich noch erträglich, denn der Malzgeschmack wird angenehmer. Aber von einem Landbier erwarte ich da sehr viel mehr, weshalb ich dies nicht zum Gebrauch empfehle.

Biertest vom 28.2.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 2,5,6,6,9,6 - 5,60


FaustusI meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Erstaunlich dunkelgold im Glas.
Recht malziger Körper für ein Bier dieser Art, Übergang zum Abgang leicht säuerlich.
Der Abgang selbst ist recht kräftig gehopft, bitter und aromatisch. Und sehr lang.Gefällt mir erstaunlich gut.

Biertest vom 11.2.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,10,12,13,10 - 10,55


kaiman6 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

...würzig-uriger und malzbetonter Geschmack-hervorragende Bernsteinfarbe - gerne mal wieder

Biertest vom 15.1.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,11,11,11,12,11 - 11,25


quack-duck meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Nacheem ich aufgrund fehlender Wegweiser und drei verschachtelten Umleitungen auch schon versehentlich in Einsiedel war (auf dem Weg von Chemnitz nach DD), ist es natürlich ein Muss, das Bier von dort zu probieren.

Schönes Etikett, das Bier sieht auch gut aus, schäumt schön auf. Ablaufdatum ist bedenklich nahe, trotzdem schmeckt der Einsiedler noch lecker, malzbetont, wie ich es von einem Landbier erwarte. Ziemlich süffig, im Abgang leicht und angenehm herb.

Biertest vom 29.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,11,11,13,11 - 11,05


wastl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Einerseits sehr würzig, andererseits mit bitterer Note, die fast störend ist und besonders im Nachgeschmack dominiert.
Der Kronkorken erinnert auf den ersten Blick an Bacardi!

Biertest vom 11.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,8,7,10,8 - 8,45


thomas.k meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

So sollte ein Landbier schmecken und aussehen, vollmundig im Geschmack, tiefgold in der Farbe mit ordentlicher Blume und unglaublich süffig!
Die Erzgebirger Brauer
(da kommt zumindest das Wasser her!) verstehen ihr Handwerck!

Biertest vom 4.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,12,13,12,12,12 - 12,25


Der Bierf├╝rst meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flaschenetiketten sind schön designed, wirken jedoch auch überladen. Ein rot umrandeter Metusalem (wohl der Namen gebende Einsiedler) ziert auffällig den Druck. Geruch: leicht süßlich; würzig und flach getreidig. Dunkelgelbe Färbung des Landbieres. Feinporige, cremige Blume, leider hält die für den Betrachter nur durchschnittlich lange. Kohlensäure perlt im Glas - nicht zu viel, versteht sich. Der Antrunk ist malzig und würzig, ein wenig muffig. Die erwartete Getreidenote bleibt im Mittelteil dennoch aus, dafür vielschichtige Aromen, auch die der milden Sorte stimmen die Geschmacksnerven wohlig. Im Abgang dann endlich hopfenwürzig, leider schwingen ein paar Fehlaromen in Form von Blecherne mit. Das können kleinere Privatbrauereien besser. Insofern ein durchschnittliches Bier, erfolgreich durch eine ausgeklügelte Marketingstrategie.

Biertest vom 29.3.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,9,8,10,9 - 8,90


Sachsentrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht schon mal recht nostalgisch aus und das macht einen ersten guten eindruck. Im Glas macht dieses Bier dann auch eine nicht schlchte bzw. gute Form, tolle "bierige" Farbe. Geschmacklich trifft man zuerst auf eine malzige Note, die dann weiter in die gewünschte Herbe abklingt. Ein ganz gutes Bier, was wie ich finde gut zum grillen oder deftigem Essen paßt... nicht übel!

Biertest vom 3.5.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,11,11,12,11 - 11,30


K├Âlschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Riecht süßlich, schmeckt aber säuerliche im Mittelteil. Der Nachgeschmack ist wie schon beschrieben sehr herb und muffig.

Biertest vom 19.2.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,6,7,7,8,7 - 7,20


Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Aroma wird geprägt durch dezente Malzsüsse gepaart mit doch erheblich bittterer Säuerlichkeit. Dies schmeckt dann so, als wenn man an einem frischen Löwenzahnblatt kaut. Die Süffigkeit ist eingeschränkt. Im Nachgeschmack verbleibt zwar ein herber aber unangenehm muffiger Eindruck, der dem ganzen Bier übel anhaftet. Nicht ausgewogen und wohl eher, wie Taxi Driver zutreffend betont, nur verschrobenen „Einsiedlern“ zu empfehlen....

Biertest vom 28.10.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,7,10,7,13,7 - 7,95


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Anständige Blume die hält. Ein sehr würziges Landbier. Dazu muffig und kernig. Im Abgang recht herb. Für den Einsiedler im Gebirge sicher ne feine Sache, aber für den Normalbürger keine leichte Kost.

Biertest vom 5.10.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,8,8,10,9 - 8,85


Gosingen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Einsiedler Landbier ist im Glas sehr schön anzusehen: die Farbe ein trübes Bernstein, dazu eine schöne, halbwegs stabile Blume begleitet von einem würzigem Duft. Das Aroma ist mild-würzig, sehr ausgeglichen. Im Nachgeschmack überwiegt zunächst das Süße, dann abgelöst vom Feinherben.
Fazit: Für ein Pils nicht schlecht.

Biertest vom 12.9.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,11,11,7,12 - 11,45


wiking meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Sehr schöne Farbe, so ist es gut, (15 Punkte!). Aroma: na ja, sehr leicht malzig, eher zurückhaltend. Geschmack: Süßlich, würzig, auch gut süffig. Nachgeschmack: Mild-herb süß. Fazit: Interessantes Bier, garantiert der Probe Wert.. Es gibt noch paar Brauereien in der -ex- DDR die noch gute Biere brauen können.

Biertest vom 12.12.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 15,11,15,13,14,13 - 13,25


icon meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Echtes Spitzenbier! Einfach nur der Hammer. Schmeck verdammt gut und haut rein. Das Sixpack kostet bei uns an der Tanke nur 3Euro. Nur das beste aus Chemnitz. *saber...saber...*

Biertest vom 24.7.2003 Noten: 15,15,15,15,15,15 - 15,00


schluckspecht#1 - datw meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Einsiedler Landbier schmeckt zu Beginn eines feucht-fröhlichen Abends recht lecker, aber spätestens nach dem dritten schlägt der sehr herbe Nachgeschmack durch und verdirbt das Geschmackserlebnis. Jedoch ein feines Pils zum Abendbrot.

Biertest vom 20.1.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,13,5,11,9 - 9,45


Maik meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

süffiges,würziges Bier aus dem Erzgebirge..www.einsiedler.de

Biertest vom 26.1.2002 Noten: 14,14,13,13,13,13 - 13,25


Marcel meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Seit langen wiedermal ein Bier das schmeckt <geil>

Biertest vom 25.1.2002 Noten: 15,13,13,14,13,13 - 13,35




Einsiedler Landbier

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 11,02
Aroma 9,77
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 9,34
Aussehen der Flasche 10,37
Subj. Gesamteindruck 9,71
Total 9,87




www.biertest-online.de