Dortmunder Hansa Pils

 
Brauerei Dortmunder Actien Brauerei Dortmunder Hansa Pils Bierbilder einsenden
BrauortDortmund Note
RegionNordrhein-Westfalen
8,42

(80 Tests)
SortePils
Alkoholgehalt4,8% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Dortmunder Hansa Pils schreiben



Einzelbewertungen

St├ÂpselBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 2,2,11,5,1,3 - 4,15


KaiBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 10,9,9,12,5,10 - 9,75


IndyBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 6,8,10,5,1,5 - 6,10


Q.LeeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 9,7,6,7,2,5 - 6,00


Schmidt meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 9,9,8,11,1,9 - 8,75





Online-Tests

Knalle meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Vor etwa 20 Jahren haben wir Hansa Pils in Dosen Palettenweise aus dem Getränkemarkt geholt und unsere Abende damit verschönert. Nun hab ich es an einer "Trinkhalle" wieder entdeckt und mir glatt für 49 Cent eine Flasche mitgenommen. Ich glaube die Dosen 0,33 ltr. kosteten damals 0,39 DM (ohne Pfand versteht sich).
Flasche auf und der Geruch kam mir gleich bekannt vor, nur damals war er mir glaub ich egal. Heute empfinde ich ihn als muffig. Ein Geruch wie wenn man in einem Festzelt die Biertheke abwischen würde. Farbe: Keine gesehen. Sehr blasses Bierchen. Beim Antrunk merke ich recht viel Kohlensäure, aber dennoch recht süffig und leicht hopfig. Aber nach kurzem bemerke ich das sich alles im hinteren Mundbereich zusammenzieht. Komische Bittere, unangenehmer Nachhall des Bieres. Die hälfte der Flasche hab ich dann weggekippt. Man was waren wir damals Anspruchslos !

Biertest vom 26.3.2013, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,8,8,5,7,7 - 6,90


Hopfen-Joe meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Meine momentane Hausmarke, lecker und billig. Ein Dortmunder Pils ( schau gerade DFB-Pokal Bayern-Dortmund, also ich unterstütze schon mal die Dortmunder ). Was soll das Segelschiff auf den Etikett, mit so'nem Schiff im DO-Ems-Kanal ?, das wird schwierig. Geschmacklich ein typischen und sortenspezifisches Pils, auffallend ist die Weichheit des Brauwassers, sehr würzig, mäßig herb, süßlich, könnte auch als Lager durchgehen. Hinterlässt einen hopfigen Mundgeruch, ich mag es. ( Meine Frau nicht. Egal! )

Biertest vom 27.2.2013, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,12,12,12,10,12 - 11,80


Raphael meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein bißchen Überwindung hat's mich ja schon gekostet, die vier Flaschen an die Kasse der Tanke zu bringen. Aber ich muß gestehen: ich freue mich auf dieses Bier, das ja keinen besonders guten Ruf genießt.

Die Farbe ist schön hellgelb, typisch Pils. Leider hält die Blume nicht sonderlich lange.

Antrunk und Nachgeschmack finde ich etwas zu dünn und zu wässrig. Das geht natürlich auf Kosten des Geschmacks, fördert aber die Süffigkeit. Ein bißchen kräftiger und herber dürfte es nach meinem Dafürhalten sein, aber es ist OK. Daß dieses Bier (vor allem in dem Preissegment) nicht mit einem Augustiner Edelstoff oder einem Altenmünster Brauerbier mithalten kann, dürfte klar sein.

Die Flaschengestaltung finde ich für das Bier auch OK. Der weiße Hintergrund ist ein bißchen langweilig, aber das Design ist nunmal Kult, ob man will oder nicht.

Insgesamt ist das Hansa Pils eher was zum Wegsaufen für den Fernsehabend als was zum Genießen zum Wildbraten.

Jo, geht. Gerne wieder.

Biertest vom 24.6.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,8,12,8,8,8 - 8,50


Schoppepetzer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht ja gar nicht mal so schlecht aus. Das Bier ist aber keine Wohltat. Unangenehm bitter, metallische Einschläge, das geht auch im Billigbiersegment besser.

Biertest vom 29.5.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,5,3,5,8,6 - 5,55


st├╝lpner meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Auch dieses Bier muss einmal getestet werden, obwohl hier wohl ein Imageproblem vorliegt?
Vom Aussehen her kann man erstmal nichts sagen, es ist in Ordnung, nur die Blume ist sehr schnell verschwunden.
Vom Geruch her, bleibt es blass, nur ein ganz wenig Erinnerung an Malz kommt auf.
So und dann zeigt sich, dass es mir, obwohl ich mir Mühe gebe, einfach nicht schmecken will. Viel zu viel Kohlensäure und eine Bitternis, die bei mir ein pelziges Gefühl im hinteren Gaumenbereich hervorruft.
Das Wort Süffigkeit ist völlig fehl am Platze.
Dennoch, wie brauen die in dieser Brauerei für diesen Preis, so ein Bier?
Das schmeckt verdächtig !?
Insgesamt bin ich überrascht, hatte gedacht, eine Brühe verkosten zu müssen, muss jedoch eingestehen, dass dieses Bier besser als sein Ruf ist.

Biertest vom 20.11.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,5,3,5,9,7 - 6,10


seidel meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Pils-Blindprobe die Zweite, im Vergleich mit Beck's und Tannenzäpfle probiert.

Das hell-goldene Bier perlt beständig und bildet einen grobporigen Schaum. Es riecht unangenehm, vor allem nach Bitterhopfen, sauer und auch etwas brotig. Der Geschmack ist auch vor allem bitter und dünn, das Malz kommt überhaupt nicht zum Zug. Der Teer-artige Nachgeschmack macht dann das Desaster komplett. Grauenhaft!

Biertest vom 31.7.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,2,3,1,8,2 - 3,00


niggl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Da kredenzt mir mein Weibe ein schönes Glas Pils mit wohliger Krone und gutem Antrunk.Die Flasche ward versteckt hinterm kühlen Schrank um zu schulen meinen Blindgeschmack.Früher wurde Hansa lauwarm aus der Dose geschossen um schnellstens der Gravitation ein Schnippchen zu schlagen.Heute steht ein Pilsgelbes Bier vor mir das ein waagerechtes Mittel inneführt und aus gutem Grunde ein einfaches aber Hand und Fuß habendes Ende mitzieht.Es muß nicht immer Hauptbahnhof Südseite sein um Hansa zu köstigen-Ein Kleines auf der Couch läuft auch fein

Biertest vom 12.11.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,12,11,9,11 - 11,15

Nochmal voller erstaunen ein Hansa aus der Dose gekostet und siehe da:Ein solides Pils mit Einfachheit gesegnet.Mehr brauchts oft nicht!

Biertest vom 1.12.2009, Gebinde: Dose Noten: 12,11,11,12,10,10 - 10,80


coinside meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Gute stabile Blume, aber leider keine Blubberbläschen. Im Antrunk schmeckt das Bier nach alten Apfel. Danach spürt man leichte säure. Nicht gerade unser Fall, aber immerhin besser als Pilsator.

Biertest vom 18.9.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,9,7,6,9,7 - 7,15


DarkKingKane meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Wenn man Dortmunder Biere testet gehört auch Hansa dazu und daher hab ich seit langem mal wieder ein Hansa getrunken. Es ist halt ein Billigbier, aber ganz so übel wie man mir oft sagt ist es gar nicht. Ich hab lange kein hansa mehr getrunken, aber wenn das Geld mal knapp ist könnte man schon darauf zurückgreifen. Hier passt das Wort trinkbar (das ich ja gerne verwende) wirklich fast genau. Wenn ich da an manch andere Billigbiere denke ist Hansa wirklich eine ganz annehmbare Alternative.

Biertest vom 31.10.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,10,9,10,9 - 9,20

Ein blasses gelbes Bier strömt in mein Glas. Es bildet sich eine mittelgroße Schaumkrone von eher kurzer Lebensdauer.
Der Antrunk ist recht wässrig und leicht hopfig und etwas süßlich. Die Mitte bleibt eher wässrig, leicht hopfig und leicht süßlich, aber es mischt sich ein etwas störender säuerlicher Geschmack hinzu. Der Abgang recht wässrig und leicht süßlich. Zudem ist ein Hauch Herbe herauszuschmecken.
Im Notfall kann man auf dieses Bier durchaus zurückgreifen, da es zwar sehr wässrig ist, aber zumindest kein unangenehmes Aroma mit sich führt wie manch anderes Bier (nicht nur in dieser Preisklasse).

Biertest vom 14.9.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,9,8,10,8 - 8,35


Bierb├â┬Ąuchle meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dafür das es sich um ein sogenanntes Biligbier handelt, kann man es durchaus trinken. Der Schaum ist allerdings Ruck Zuck weg. Der Auftritt der Flasche unterstreicht den Preis. Geschmacklich stört mich nur das es einen leichten metallischen Nachgeschmack hat. Ansonsten kann man es gut trinken.

Biertest vom 6.9.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,10,9,5,10 - 9,35


SGT Flaschbier meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Auf Hansa Pils bin ich durch Zufall im Supermarkt gestossen, ich liebe weiterhin "Küsten-Flair", was das Segler-Motiv im Etikett gut ausdrückt. Mit der unauffälligen braunen Flasche und fehlendem Rückenetikett wirkt das Bier leider äußerlich so, wie's man von einem Pils für 40ct. plus Pfand normalerweise erwartet. Es riecht leicht blumig, der Schaum ist mittelmäßig beständig und die Farbe hellgolden, wobei ich das Bier im Glas selten sehe, ich trinke meist aus der Flasche. Im Antrunk leicht herb und angenehm säuerlich, danach frisch und süßlich-herb. Im Mund bleibt leicht bitter-malziger Geschmack. Insgesamt hat das Bier einen für diese Preisklasse unheimlichen Wiedererkennungswert, nach einem halben Jahr, nachdem ich das Bier erstmals probiert hatte, kam es mir trozdem so vor als hätte ich es erst gestern mal getrunken. Es ist süffig und angenehm und eines meiner Lieblings-Pilsbiere, trotz des Discounter-Preises(oder gerade deswegen!)

Biertest vom 1.9.2009 Noten: 10,11,13,10,13,12 - 11,55


Dr.Lovely meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hellblondes mit nich allzu haltbarer Krone. Im Antrunk hopfig, etwas Metall und malzig-herb im Abgang. Nix für Genießer, der Ruf als Arbeiterbier kommt nicht von ungefähr. Preis-Leistungsverhältnis ist aber ok.

Biertest vom 25.3.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,7,9,9,6,8 - 7,95


DNstonie meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

HANSA PILS:
Über das Etikett brauche ich nicht viel zu verlieren. Kennt wohl jeder.Ich finde es gibt weitaus schlimmeres. Farblich macht das Hansa einen relativ blassen Eindruck, die Schaumkrone weiss allerdings zu überzeugen. Geschmacklich allerdings gibt mir dieses gebräu garnichts...viel zu mild, wässrig und unausgewogen. Das Hansa wirkt wirklich minimalistisch und lieblos zusammengebraut. Fazit: Trinkbar ja...aber das wars dann auch. kann ich drauf verzichten.

Biertest vom 5.3.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,6,7,6,7,7 - 7,00


derstralle meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Schaumkrone wirkt Alibi-mässig, weil ordentlich voluminös, aber eher unansehnlich.
Der Geruch ist malz-dominiert, aber auch billig-alkoholisch.

Im Antrunk noch ganz passabel, schön vollmundig-malzig mit leicht säuerlicher Note.
Im Mittelteil wird die Säuerlichkeit deutlicher, bleibt aber noch im Rahmen. Störender da schon eine etwas billig-holzige Note gepaart mit einer etwas metallischen Wässerigkeit.

Im Abgang entwickelt sich diese metallische Note noch weiter, es gesellen sich mässig platte Hopfennoten dazu.

Fazit: Klar, Hansa ist ein Billigbier. Es hat aber etwas an sich...

Biertest vom 20.12.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,8,10,7,11,8 - 8,20


SEJ2 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ich weiß zwar nicht was das Schiff auf dem Etikett soll, aber herausreißen kann es bei mir nicht so viel. Aus der Flasche strömt dieser typische Billigbier-Geruch und genauso schmeckt es auch. Dazu kommt noch dieses Gefühl, das ich aus dem Bio-Untericht mit dem Film über Schädelöffner in Kenia kenne und ich habe nicht noch mal vor dieses Bier zu trinken.

Biertest vom 29.11.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,2,8,5,6,7 - 6,05


Mr. Evil meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht verdächtig nach "kostengünstige Herstellung" aus...der Geschmack erinnert zwar an Billigbier ist dafür aber noch trinkbar...auch wenn manchmal (alle 10 schluck) ein widerwärtiger "ich trink aus der Toilette...mir kommts gleich hoch" - Geschmack durchkommt...Davon abgesehn bekommt man für einen günstigen Preis ein Akzeptables Bier

Biertest vom 29.11.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,7,9,6,6,7 - 7,20

Biertest vom 29.11.2008 Noten: 8,7,9,6,6,7 - 7,20


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht schon sehr deutlich nach Billigbier aus. Das Bier im Glas ist ganz ordentlich, könnte aber noch etwas spritziger sein. Das Aroma ist hopfig, leicht muffig. Der Geschmack ist eher würzig als hopfig, im Abgang ein wenig säuerlich, was der Süffigkeit aber nicht schadet. Gar nicht mal so schlecht!

Biertest vom 24.10.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,8,9,8,5,8 - 8,00


Montana meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Pils riecht recht stark nach Hopfen und Getreide, leicht süß und nach Gras.
Es hat eine mittelgroße weiße schaumige Krone und einen klaren gelben Körper.
Der Geschmack ist leicht bitter, er hält durchschnittlich lange an.
Die Textur ist cremig und trocken mit verhaltener Kohlensäure und einem eher leichten Körper. Das Finish ist recht adstringent.

Biertest vom 11.10.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,8,7,8,8,8 - 7,85


Bierpunk meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hier haben wir mal wieder ein Punk-Pils! Im Antrunk unglaublich malzig-süß, was ich überhaupt nicht mag. Im Abgang dann doch schön hopfig-herb, aber auch einen Tick süßlich. Hansa hat jedoch auch einen Kultstatus.

Biertest vom 7.10.2008 Noten: 8,5,9,6,12,7 - 7,20


hetfield meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Kein aufregendes Bier aber Preis-Leistung stimmen.
Kann man trinken

Biertest vom 11.9.2008, Gebinde: Dose Noten: 9,9,10,9,7,9 - 9,05


hopfenschl├╝rfer55 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

penetranter metallischer Geruch beim Einschank und trinken.Säuerlich wässriger Gemack der keine Süffigkeit zulässt. Trotz des günstigen Preises nicht trinkbar.

Biertest vom 8.8.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 1,0,0,1,1,0 - 0,30


Thunderhead meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Hansa Pils, ist für ein Bier dieser Preisklasse, recht gut im Geschmack abgestimmt (frisch & hopfig). Allein der etwas metalische Unterton trübt etwas den Genuß.
Fazit Preis & Leistung sind OK

Biertest vom 4.8.2008, Gebinde: Dose Noten: 9,8,8,7,9,8 - 8,00


Grima meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die knuffige 0,33er Dose schaut mal sehr geil aus... Sieht sehr fein im Glas aus. Leicht dunkle Färbung und eine Vorzeigeblume, die sich lange hält... Geruchlich hats was Eigenes an sich. Es schmeckt sehr mild, der Nachgeschmack ist ungewohnt süß. Die Süffigkeit ist annehmbar, aber der merkwürdig süße Eigengeschmack nervt auf Dauer... Preis-Leistungsverhältnis ist absolut ok!

Biertest vom 30.6.2008, Gebinde: Dose Noten: 13,9,9,7,12,7 - 8,45


kiwianer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche gefällt mir, schönes Schiff und Etikett nicht so vollgetextet. Auch im Glas sieht es gut aus, sehr hell, viele CO² Fäden und Schaumkrone hält 3-4min. Geschmacklich ist es dagegen nicht so gut. Ich bezeichne es mal als "Herbes durcheinander" bisschen metallig, ziemlich hopfig usw.... Also gut Schmeckt es nicht aber wenigstens ist es nicht so mild. Fazit: Leider nur optisch gut: Flasche, Aussehen, Preis, sonst eher ausreichend.

Biertest vom 19.6.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,6,7,7,12,8 - 7,90


Hongabonga meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hansa Pils ist entgegen der weitläufigen Meinung kein 'Billigbier' mehr. Nach den Erhöhungen des Literpreises in den letzten Jahren ist auch ein Quilitätsgewinn zu verbuchen. Hansa gutes Bier der mittleren Preisklasse.

Biertest vom 31.5.2008, Gebinde: Dose Noten: 13,13,12,12,9,12 - 12,10


dobier meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein absolutes Billigbier, das leider auch noch so schmeckt. Begonnen beim Hopfen bis hin zum Nachgeschmack und der Süffigkeit. Ein Billigbier, das mit absolut nicht schmeckt.

Biertest vom 25.5.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,4,3,3,6,3 - 3,80


F├╝rst Hansa von aus der Dose meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hansa, nicht zu Unrecht Kult! An diesem Bier scheiden sich die Geister bekanntlich, und ich muss sagen dass es mir gefällt. In der Tat ist Hansa Pils meiner Meinung nach das bei weitem beste Pils seiner Preiskategorie und schlägt sowohl 5,0 als auch Paderborner und Oettinger sowieso. Es setzt mit einem frischen Antrunk an, wird im Mittelteil etwas herber, kann zwar mit diversen Hochpreisprodukten nicht ganz mithalten, ist aber für die Verhältnisse denen sich als Billigbier ohnehin anrechnet, einfach nur gut. Verdammt süffiges Getränk, ideal für einen Abend mit Kumpels und für mich persönlich ein hervorragendes Standardbier. Kostet zwar im Marktkauf aus der Dose 6 Cent mehr als ein 5,0 Pils, hat aber dennoch ein exzellentes Preis/Leistungs-Verhältnis. Vorsicht: Schmeckt aus der Pulle besser als aus der Dose.
Die Dose ist ohnehin Kult, der Pulle mit ihrem Billigdeckel ohne Aufdruck und dem spartanischen, aber bekannten Etikett merkt man die Arbeiterherkunft aus dem Pott an (gleichwohl ich hier als Bochumer ein Dortmunder Bier lobe) - Geschmackssache, der aber zumindest ich persönlich eine Menge abgewinnen kann. Es trägt seine Billigkeit nicht so terroristisch durch die Gegend wie die 5,0er, aber trotzdem prollig-nett.
Ehrliches Billigpils mit Kultfaktor, für seinen Preis klasse.

Biertest vom 8.4.2008, Gebinde: Dose Noten: -,11,12,10,14,12 - 11,61


Pitt1956 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eins der besten Billigbiere die es gibt aber nur als Flaschenbier, denn aus der Dose schmeckt Hansa-Pils absolut nicht. Bei vielen anderen Marken ist das aber genau so, dass sie aus der Dose erbärmlich schmecken. Als Flaschenbier kann Hansa-Pils sogar mit teureren Marken wie Krombacher oder Warsteiner mithalten. Kann ja sein das all die Jenigen, die dieses Bier schlecht finden, Dieses bisher nur aus der Dose probiert haben und es gibt sogar Leute die meinen das Öttinger Pils besser währe als Hansa Pils. Kann ich nicht nachvolziehen denn Öttinger schmeckt abscheulich, besonders wenn drauf steht das es in Gerra gebraut wurde. In Mönchengladbach gebraut ist Öttinger etwas besser und grade mal so eben trinkbar. Der Preis von Hansa-Pils ist normalerweise sehr günstig. Man bekommt es bei einigen Getränkehändlern schon für 4,99 Euro. Nur mein Getrnkehändler, der mich beliefert hat innerhalb eines Jahres schon zweimal Hansa-Pils um jeweils 1 Euro erhöht. Bei der letzten Erhöhung ab September 2006 nimmt er jetzt 6,99 pro Kasten plus 1,30 Liefergebühr pro Kasten. Da ich das nicht mitmache versuch ich jetzt einen günstiegeren Händler, der auch ins Haus liefert zu finden. Die mir beiden bekannten Händler die noch immer nur 4,99 pro Kasten nehmen haben leider kein Lieferservice auf den ich angewiesen, da ich nicht motorisiert bin. Ich würde mich freuen wenn mir jemand sagen könnte wo es einen Getränkehändler mit Lieferservice im Raum Bochum und Wattenscheid gibt, der Hansa Pils noch für um die 5 im Angebot hat und günstieg ins Haus liefert. Prost

Biertest vom 25.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,12,14,10,12 - 12,20

Ich finde das Hansa Pils noch immer einer der besten Billigbiere ist und trinke es auch zurzeit noch. Nur wohl nicht mehr lange da jetzt auch der günstigste Händler wo ich seit längerer Zeit mein Hansa Pils kaufe den Preis jetzt um satte 1 Euro pro Kiste erhöht hat. Er nimmt jetzt für eine Kiste 6,49 Euro, was mir bei der Menge die bei uns pro Monat getrunken wird zuviel ist. Vor über einem Jahr gab es hier noch einige wenige Händler die es für 4,99 Euro verkauften nur die Entfernungt dieser Händler von uns aus rechnete sich nicht so dass ich mein Hansa Pils meist bei einem Händler im näherem Umkreis kaufte. Dieser nahm bis vor einigen Tagen noch 5,49 Euro pro Kiste. Manchmal war es da sogar im Angebot für 4,99 Euro. So ein Angebot gab es das letzte mal im Februar 2008. Jetzt ging der Preis wie schon gesagt auf 6,49 Euro hoch. Unverschämt dass heutzutage nicht nur um einige Cent erhöht wird sondern gleich um saftige Beträge und das nicht nur bei Bier sondern auch bei Lebensmittel und Energie. Der Teuro läßt grüßen. Ich werde jetzt nach einem anderen Bier suchen das um die 5 Euro pro Kiste kostet und ähnlich gut wie Hansa Pils schmeckt. Von mehreren günstiegen Sorten die ich bisher testete, habe ich Herzog Wilhelm Pils in der engeren Auswahl. Von welcher Brauerei dieses Bier gebraut wir weis ich nicht da nur die Adresse von einem Getränkevertrieb aus unserer Stadt auf dem Etikett steht. Wenn unter dieser Marke, das Bier nicht aus unterschiedlichen Brauereien kommen sollte und sich der Geschmack daduch verschlechtert werde ich wohl auf Herzog Wilhelm Pils umsteigen. Dieses Bier habe ich bisher auch nur bei einem einzigen Händler in unserer Nähe gesehen. Einem sonst eigentlich teuren Laden. Der hat Hansa Pils sogar auf 6,89 Euro erhöht. Vielleicht gibt es ja die Marke Herzog Wilhelm Pils, wo ich drauf umsteigen möchte irgendwo noch günstiger als 5,49 Euro. Nur wo sonst noch , da die Marke ja ziemlich unbekannt ist? Prost.

Biertest vom 6.4.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,12,14,10,12 - 12,20


Frankenland meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Heute steht mal wieder was aus der Billigbierecke zum Test an.
Blasses goldgelb, die Krone feinporig, hoch und stabil sind die äußeren Reize.
Kräftige hopfig-herbe Töne erreichen die Nase. Der Antrunk beginnt dann allerdings weniger hopfig, als der Geruch erwarten lässt. Man kann es gerade noch mild hopfig nennen, kurz vor dem Niedergang ins wässrige. Das beigegebene Hopfenextrakt soll anscheinend für entsprechende Herbe sorgen, schafft es aber nur für störende Bittertöne.
Zur Mitte kommt das hopfige etwas stärker durch, für ein Pils Dortmunder Prägung aber dennoch zu schwach. Es fehlt die Würzigkeit. Als Billigbier aber dennoch akzeptabel.

Biertest vom 19.3.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,8,7,6,-,7 - 7,10


beagle13 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Leider stimmen Preis und Leistung bei diesem Pils exakt überein. Es schmeckt ebenso billig wie es ist. Dabei hat Hansa schon das Image des "Pennerbiers" abgelegt. Am Anfang schmeckt es etwas herb, doch dann verpufft der Geschmack und alles schmeckt nur noch fad.

Biertest vom 11.1.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,3,2,0,5,3 - 2,90


Suff-im-Pott meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Farbe ist nicht grad berauschend, aber der Schaun ist durchaus in Ordnung!
Schmeckt eigentlich genau wie Ich es erwartet hab´.Ist nicht der überbringer, aber auch kein Ekelbier. Für den Preis ein gutes Pils.Das aussehen der Flasche: Einfach nur genial. Schlichtweg Für die Arbeiter-Klasse gebraut!!!
Für die Säufer aussem Pott!!
Mein Motto bei dem Bier:"Pack´n Kopp in Nacken und zieh´wech!!!

Biertest vom 10.1.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,13,11,15,10 - 10,90


wastl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Nur wenig herber Antrunk, dann sehr mild, fast seicht, ohne Ecken und Kanten. Dürfte ruhig würziger sein, so ist es immerhin sehr süffig.

Biertest vom 12.12.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: -,9,10,8,-,9 - 9,00


Buballa meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

naja auf denn aus der Dose...
Getreidig Herber Antrunk. Dann leicht säuerliche Noten, die Dose klar kommt auch hinzu. Sehr Milder leicht süsslicher Abgang, ohne bzw. mit wenig getreidigem Nachgeschmack. Im Hintergrund bleibt dann aber eine latente bittere Note auf der Zunge. etwas wässrig.

Biertest vom 10.12.2007, Gebinde: Dose Noten: 7,8,7,7,9,8 - 7,65


Leverkusener meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Hansa Pils erinnert mich beim Einschenken ein weinig an Apfelschorle.
Es schmeckt sehr weich und vollmundig, es hat mit den heutigen Trendpilsener wenig gemein. Für meinen Geschmack geht es schon ein weinig ins abgestandene. So lässt sich das Hansa Pils trinken, es ist aber kein großer Wurf.

Das Etikett mit der passenden Hanse Kogge wirkt auf mich recht billig, passend zum Preis des Bieres.

Biertest vom 3.5.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,9,6,6,9 - 8,40


leckmichamarsch meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

ganz schlicht und einfach ausgedrückt: schmeckt wie Wasser. Das einzige wozu es taugt ist um sich die Kante zu geben; allerdings nicht um zu genießen oder gar eine Gesellschaft in Stimmung zu bringen. Absolut nicht empfehlenswert

Biertest vom 28.3.2007 Noten: 0,1,1,1,3,1 - 1,00


Kristall-K├Ânig meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eher zurückhaltende herb-getreidige Geruchsaromen mit metallischen Spuren. Der Geschmack ist ausbalanciert herb, eher leicht für ein Pilsener. Dazu kommen eine Handvoll seifiger Tendenzen, die aber nicht weiter ins Gewicht fallen. Abgang malziger.
Das hätte ich nicht gedacht. Ein Billig-Bier mit überraschend viel Format. Zwar ein bißchen flach gegenüber der übrigen Dortmunder Konkurrenz, aber trinkbar.

Biertest vom 16.3.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,9,9,8,7,9 - 8,65


jesusfreak meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Geruch ist süsslich. Beim trinken schmeckt man dann eigentlich nur wasser mit leichtem Bitteraroma. Alles andere ist mein Bier, würde ich sagen!

Biertest vom 26.2.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,3,3,3,6,3 - 3,75


lestat meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hansa Pils, die alte Liebe meiner Schulzeit! Seit kurzem gibts das bei uns im Getränkemarkt in Kästen. Kenns eigentlich nur aus der Dose. Allein schon aus innerer Verbundenheit hab ich zugegriffen. Im Glas sieht das Gebräu sehr gut aus: goldgelbe Farbe mit ordentlicher Schaumkrone, die sich auch lange hält. Jetzt mal ein tiefer Schluck. Sehr erfrischender Antrunk aber leider ein völlig nichtssagender Mittelteil. Als hätte man nen Schluck kalten Wassers im Mund. Im Nachgeschmack kommt ne leichte Herbe durch, zumindest ein bisschen was zur Ehrenrettung. Also dafür das ich das früher über die Woche gesehen literweise in mich reingeleert habe bin ich ziemlich enttäuscht. Also man kanns trinken, es is den anderen Bieren in seiner Preisklasse sicher vorzuziehen aber es gibt besseres! Nur für Nostalgiker wie mich zu empfehlen. Als Partybier werd ich wohl noch mal zugreifen

Biertest vom 23.2.2007 Noten: 12,6,10,9,7,9 - 8,90


BoHo meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

In meiner schlimmen Zeit des ständigen Suffs, regelmäßiger Begleiter meiner Jungend. Muss sagen ohne Hansa Pils wäre ich ein anderer Mensch.deswegen: DANKE HANSA PILS

Biertest vom 31.1.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 5,6,9,3,6,9 - 7,10


Martini meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein tolles Bier mit gutem Preis Leistungs verhältnis...Komm in Fahrt mit Hansa Pils...

Biertest vom 10.1.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,9,11,10,13 - 11,70


Shaney meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Nein, das ist kein Preis-Leistungs-Wunder! Ich war jung und hatte kein Geld...immerhin besser als Aldi`s Karlsquell!

Biertest vom 11.12.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,6,9,6,3,6 - 6,60


Hansa079 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Also es ist traurig, was aus dem netten Hansa Pils geworden ist. Ich kenne es noch, als es mit Hopfen und nicht mit Hopfenextrakt gebraut wurde. Damals wurden wir belächelt, weil die Hansa Pils getrunken haben. Dabei war es DAS Kult Bier schlechthin und es schmeckte. Mitlerweile fehlt dem Bier all das, was ein Bier eigentlich braucht. Mein erstes Hansa Pils habe ich vor 15 Jahren getrunken und ich erinnere mich noch gerne an den Geschmack. Damals Top, heute allerdings Flop !

Biertest vom 14.9.2006 Noten: 6,6,9,6,6,9 - 7,65


anarchofritz meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

also, auch wenns nen billigbier is und von vielen leuten verachtet wird: ich finde dieses bier absolut lecker und finde, dass man dieses bier auch gut mal so zwischendurch trinken kann, aber auch, um sich mal so richtig volllaufen zu lassen!
alles in allem also ein gutes bier (meiner meinung nach)!

Biertest vom 6.9.2006, Gebinde: Dose Noten: 13,14,13,13,15,14 - 13,65


Malzbonbon meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Kultige Dose, gespannt gieße ich es ins Glas. Säuerlich-herber Geruch schlägt entgegen. Erinnert mich an den Geruch den es früher in unserem Ziegenstall gab. Der Schaum ist mehr als großartig.Dieser Geschmack ist so trocken und kratzig wie ich es selten erlebt habe. Unbeholfen-bitter kommt es nicht um die Ecke, sondern geradeaus in die Fresse. Es versteckt sich nicht, nein es denkt: Wenn schon anspruchslos dann aber richtig. Schön wenn ein Billigbier so viel Charakter hat.

Biertest vom 2.9.2006, Gebinde: Dose Noten: 9,8,6,7,10,7 - 7,35


Thailandfan meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Bei der Bezeichnung "Hansa" vermutet man eher ein Bier aus den norddeutschem Raum. So ist ja auch das Etikett mit dem Schiffchen drauf aufgemacht. Umso erstaunter war ich, als ich bei näherem Hinsehen eine Dortmunder Brauerei ausmachte, die dieses Bier lt. Etikett "im Auftrag" braut. Vermute, dass entwerder eine norddeutsche Brauerei von eben dieser Dortmunder Brauerei aufgekauft wurde, oder dass man einfach nur den Markennamen und das Etikett (vielleicht auch die Rezeptur?) übernommen hat. Wie dem auch sei. Im Antrunk etwas herb, im Abgang nicht unangehm. Lässt sich alles in allem gut trinken. Für den Preis auf jeden Fall o.k. Würde ich einem Oettinger z.B. auf jeden Fall vorziehen

Biertest vom 25.8.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,9,9,9,11 - 9,80


Kronkorken meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Nun ja, Dortmund lässt grüßen. Und ALDI auch. Ein Bier leicht bekömmlich. Wenig herbe, angenehmes Aroma. Preiswert und gut. Ein Bier wie für den echten Angler und Fußballfan gemacht. Eben, aus Dortmund.

Biertest vom 7.6.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,7,8,7,9,8 - 7,85


docsnyder meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Für meinen ersten Biertest habe ich das bekannte Niedrigpreis Pils aus der geschätzten Nachbarstadt D***mund erwählt. Vom Farbeindruck ziemlich blaß, wegen des passablen Schaums aber insgesamt okay. Geschmack ziemlich mäßig, durchweg komisch süssliche Herbe, insgesamt reichlich flach. Hat auch kaum Nachgeschmack, was zusammen mit dem Gesamtaroma ein gutes "Hau-wech-Bier" ergiebt. Schmeckt also definitiv nicht gut, aber auch nicht direkt eklig. Ein konturloses Bier aus einer...naja aus Dortmund eben. Dort gibt es zwar zig Biermarken, kommen letztlich aber alle aus den selben Großbrauereien. In good-old-Bochum gibts zwar nur ein Bier, schmeckt aber besser als alle Dortmunder zusammen...also werd ich ma ein Fiege für den zweiten Biertest köpfen

Biertest vom 5.4.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,10,5,7,9 - 8,45


Sunzi meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eine einzige Katastrophe ! Einmal probiert, dann nie wieder !

Biertest vom 3.4.2006 Noten: 9,6,3,3,6,3 - 4,20


Bitchbanger meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hans A: Hauptsache Hansa, alles andere ist euer Bier. Ein tritt in die Fresse für alle Oettinger trinker. Wenn Assig dann mit Stil, ergo Hansa-Bomben in die Hand und ab geht´s randalierend zur lokalen Kreisliga C Mannschaft(Germania Datteln) Oppas anpöbeln. Jawoll, so muss dat sein!!!

Biertest vom 27.3.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,12,9,15,13 - 11,85


romeo meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Also ich trinke grade eins.. Ein perfektes Bier für einen extrem süffigen Abend mit nur wenig geld in der Börse =)

Biertest vom 24.3.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,11,14,12,6,13 - 12,05


pilgrim meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ich dachte mir, probierst Du doch noch einmal in Deinem Leben ein „Hansa Plast“. Die Etikettierung der 0,5l-Braunglasflasche ist traditionell super-schlicht – weißer Grund mit Segelschiff und Gold-Aplikationen. Im Glas eher hellgelb, hält das Hansaplast das, was ich von ihm erwarte: Metallisch schmeckender Körper (nein, es war k e i n e Dose, die ich kaufte), aufdringlich-hopfig. Ich bin stolz auf mich, dieses Experiment noch einmal gemacht zu haben. Immerhin, eine positive Erkenntnis bleibt: Ich glaube, ich trinke lieber ein Hansapils als eines der vielen Gold-Biere.

Biertest vom 8.2.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,5,5,5,5,5 - 5,20


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

ersma: das gute alte "hp 49"... früher so genannt, weils die aldi-palette für 49 pfennig je dose gab. heute das hp 49 aus ner 0.5-l-pulle is schon komisch.
etwas helle farbe, wenig stabiler schaum.
geruch ist hopfig-bitter. antrunk mäßig. bitter, leicht würzig, unausgewogen. mitte wird noch bitterer, aber etwas malzigkeit taucht auf. abgang schmeckt nach alu. ojeh, und das haben wir früher getrunken? weiß nicht, ob meine vortester den preis mit in die bewertung einbezogen haben. meines erachtens sollte er auf die note keinen einfluss haben.
flasche sieht aus wie dose, nur als flasche halt. gibt schlimmeres.
fazit: es gibt gute biere auch in der untersten preisklasse - da muß man sich dieses nicht antun.

Biertest vom 11.12.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,6,6,3,8,5 - 5,35


Mot├Ârhead meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Leider nur ein Satz: KEIN BIER ZUM TRINKEN!!!!!!!!

Biertest vom 9.11.2005, Gebinde: Dose Noten: 6,3,3,3,0,3 - 3,15


Hansa Liebhaber meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das absolut beste Bier auf dem Markt. Davon abgesehehn das es wirklich super schmeckt ist ein Preis von 4,99 € für 20 x 0,5l für ein Bier von dieser Klasse einfach unschlagbar.

Biertest vom 19.8.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 15,14,15,13,15,15 - 14,55


Fredrick-D meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Nach über 10 Jahren fiel mir dieses Bier mal wieder in die Hand. Den Geschmack empfand ich als eher nichtssagend, erst nach Konsum mehrer Flaschen stellt sich eine leichte Herbe im Abgang bei mir ein. Sicherlich nicht das schlechteste Billigpils, aber auch nicht das beste. Immerhin, der Schaum steht stabil. Von DAB stand jedoch nichts auf der Flasche, stattdessen "Gebraut und abgefüllt im Auftrage der Dortmunder Hansa Brauerei GmbH". Mit der Brautradition seit 1902 scheint es somit auch nicht soweit her zu sein .

Biertest vom 2.8.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,6,7,6,7,7 - 6,90


Hill meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eines der besten wenn nicht sogar das beste billig Bier wo gibt! Wo bekommt man schon für 4,99€ nen ganzen Kasten gut trinkbares Pils und das noch in einem so schönen alten Arbeiterpullendesigne aus dem Herzen des Reviers? Richtig nirgens!! Ich werde jedenfalls weiterhin auf Bier wie Brinkhoffs und Co verzichten wenn es darum geht ein Standartbier für den täglichen Genuss zu kaufen.

Biertest vom 21.7.2005 Noten: 12,13,9,9,15,13 - 11,80


BlindChicken meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Joa....für den Preis auf jeden fall ein gutes Bier! Der metallische geschmack nervt ein kleines bisschen, was man bei dem preis von 35cent die 0,5l falsche aber nicht verübeln kann!

Gekühlt sogar ziemlich lecker!

Kann ich guten gewissens empfehlen...nicht nur als ausweichbier!

Biertest vom 4.7.2005 Noten: 12,11,-,4,9,12 - 10,23


Bateman meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Gut aufschäumend mit einer langanhaltenden Blume.

Im Antrunk ist das Hansa Pils ungewöhnlich hopfig-würzig. Der Mittelteil und Abgang geht eher in die herbere Richtung. Der Abgang hält jedoch nicht besonders lange an. Einigermaßen süffig trotz der Herbe. Harmonisch und reintönig.

Pils der oberen Mittelklasse.
Ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis!

Biertest vom 5.4.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,11,10,9,10,10 - 10,00


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Zwar kein Spitzen-Pils, aber für den Preis kann man kaum mehr erwarten. Ein wenig zu hopfenbetont.
Werd ich mal Penner, trink ich Hansa Pils, Bürger Kölsch und Oettinger Export!

Biertest vom 23.12.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,10,10,10,10 - 10,25


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hopfiges Pils in norddeutscher Tradition. Nur leicht malzig. Ordentlich. Die Süffigkeit kann man dann nicht mit einem milden Bayerischen vergleichen.

Biertest vom 2.10.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,9,9,9,9,9 - 9,20


clyde frosch meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Überraschend gut, obwohl auch nicht umbedingt was für die erste Liga. Trotzdem ist es wohl eines der besten Billigbier, die ich kenne.

Biertest vom 16.9.2004, Gebinde: Dose Noten: 9,7,8,7,10,6 - 7,10


Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Aroma metallisch. Unten rum mit Hang zum übersäuern. Nachgeschmack holprig aber angenehm gehopft. Ehrliches Pils ohne Firlefanz. Das sich in seiner Klasse nicht verstecken muss.

Biertest vom 29.5.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,9,9,9,8 - 8,45


WarhammerTH meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Sieht man von der äusserst hässlichen Flasche ab (der Deckel hat nicht mal einen Aufdruck), weswegen das Bier den Eindruck einer Assi Gülle vermittelt ist es doch eins der besseren Biere im unteren Preissegment und wird im Preis/Leistungsvergleich nurnoch von Sterni übertroffen. Äusserst süffig, prädestiniert zum wegballern und Komasaufen, auch für kleine Kinder und Katzen geeignet, damit sie endlich ruhig sind.
Fazit: GUT, nur die Verpackung ist ausbaufähig.

Biertest vom 14.5.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,9,14,10,3,9 - 9,50


dorscht meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Aussehen des Bieres kann ich nicht beurteilen, weil ich es nie zu Gesicht bekommen habe (ausser leicht verdaut). Denoch eine Spitzen-Plörre. Gut kalt, 5 Dosen im Kopp, dann schmeckts... ein perfektes Dröhnungs-Pils!!

Biertest vom 11.5.2004, Gebinde: Dose Noten: -,9,9,9,-,9 - 9,00


Banev meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hansa fand ich aufgrund gewisser negativer Erfahrungen in meiner Jugend lange Zeit fürchterlich. Mittlerweile ist es aber mein Liebling unter den Billigen geworden, denn der bisherige Spitzenreiter Felskrone kann da lange nicht mithalten. Hansa schmeckt im Grunde mindestens so gut wie ein teures Alltags-Pils, kostet aber nur angenehme 5 Euro pro Kasten. Dafür gibt´s nichts besonderes, aber das braucht´s auch nicht für zwischendurch.

Biertest vom 19.3.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,11,14,11,11,13 - 12,05


Robeck meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Säuerlicher Geruch beim Öffnen der Flasche. Durchschnittliches Aussehen - kleine Krone. Leicht herb-würzig. Keine Offenbarung aber ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Biertest vom 21.12.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,6,7,7,8,7 - 7,00


J├╝rgen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Sicherlich gibt´s schlechtere Billigbiere. Aber der leicht muffige Geruch und der bittersüße Nachgeschmack reißen mich nicht gerade vom Hocker. Trinkbar - mehr nicht.

Biertest vom 1.11.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,5,8,6,6,6 - 6,25


wiking meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Billigbier für wenig Geld. Farbe wie Urinprobe, geruchslos, aber doch irgendwie trinkbar,nicht wirgkich unangenehm im Geschmack. Durschnitsbier, es gibt viele bessere Biere, und auch paar schlechtere!

Biertest vom 9.9.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 0,3,6,6,0,6 - 4,65


Magnifixus meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hansa Pils kann optisch in Farbe und Schaumbildung überzeugen. Der unstimmige Geruch lässt bereits auf das Billigbier schließen, das im Hansa steckt, die Aromen können aber dennoch halbwegs überzeugen. Zwar spürt man den Extrakthopfen überall, generell ist das Pils jedoch fast malzig zu nennen und hebt sich als eigenständig von anderen Pilsenern dieser Preisklasse ab. Größter Schwachpunkt ist dann der unausgegorene und süßlich-bittere Nachgeschmack. Das Hansa Pils ist sicher besser als sein angeschlagener Ruf, und das Preis-Leistungs-Verhältnis darf als gut angesprochen werden, aber einen großen Fang macht man hier, rein objektiv gesehen, auch nicht.

Biertest vom 2.9.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,8,7,5,9 - 8,65


Force.1 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein sehr gutes und vor allem billiges Bier. Ich denke damit ist alles gesagt.

Biertest vom 30.5.2003, Gebinde: Dose Noten: 12,12,11,11,6,12 - 11,40


Der Bierbaron meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Bei Hansa Pils ist die Farbe enttäuschend (so hell wie mein um ein Jahr abgelaufenes Tucher Pilsener gestern). Der Schaum hingegen geht in Ordnung.
Eher malziger Antrunk im Zwischenteil mittelherb und im Abgang irgendwie trocken und geschmacklos. Leider kein langanhaltendes Aroma im Abgang.
Insgesamt doch süffig.

Für das Geld in Ordnung.

Biertest vom 13.5.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,10,11,8,6,9 - 9,05


Bj├Ârn meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ich bin mit Hansa groß geworden!Reicht das!?Es gibt nichts besseres!!!Bestes Bier wo gibt! Weiter so, Björn

Biertest vom 7.5.2003, Gebinde: Dose Noten: 15,15,15,15,15,15 - 15,00


Bronsky meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

#238 13.Apr.2003. Recht helle Farbe, recht stabile Blume. Für ein Pils ungewöhnlich zuckrig süßer Antrunk und Mittelteil, leicht bitterherber Abgang. Bittersüßer Nachgeschmack und Mehl ist auch dabei. Nach mehreren Schlucken wird das Hansa leicht säuerlich. Dem Hansa fehlt es ingesamt an Würze und feinen Aromen. Das Hansa-Pils ist rezent. Fazit: Trinkbares Billig-Bier.

Biertest vom 13.4.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,6,6,6,6,6 - 6,60


BelaFarinRod meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom 11.5.2002 Noten: 8,12,15,9,15,13 - 12,15


Maik meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hansa Pils ist so süffig,das es einfach Pflicht ist es zu kaufen.

Biertest vom 4.12.2001 Noten: 15,12,15,15,13,14 - 14,05




Dortmunder Hansa Pils

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 9,09 (7,20)
Aroma 8,13 (7,00)
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 7,63 (8,00)
Aussehen der Flasche 8,34 (7,20)
Subj. Gesamteindruck 8,51 (6,40)
Total 8,42 (6,95)
(In Klammern sind die Noten der BTO-Crew angegeben.)



www.biertest-online.de