Dommelsch Pilsener

 
Brauerei Dommelsche Bierbrouwerij Dommelsch Pilsener Bierbilder einsenden
BrauortDommelen Note
RegionNiederlande
8,13

(38 Tests)
SortePils
Alkoholgehalt5,0% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Dommelsch Pilsener schreiben



Einzelbewertungen

KaiBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein sehr spritziges Bier, sehr wohltuend in der Kehle. Verursacht in Massen Sodbrennen, daher nur gut befriedigend.

Biertest vom 15.12.2001 Noten: 9,10,9,8,8,9 - 8,95


St├ÂpselBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom 15.12.2001 Noten: 10,6,8,9,7,7 - 7,60


MatzeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom 15.12.2001 Noten: 8,6,6,4,7,6 - 5,95


IndyBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom 15.12.2001 Noten: 10,7,7,6,6,6 - 6,70


Q.LeeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom 15.12.2001 Noten: 11,6,7,5,5,6 - 6,45


PeweBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dommelsch ist für ein anständiges Pils zu dunkel, zu lasch und zu süß. Es erinnert ein bischen an amerikanische Lagerbiere.

Biertest vom 15.12.2001 Noten: 10,3,5,4,4,4 - 4,60


WilliBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom 15.12.2001 Noten: 8,8,11,11,8,10 - 9,70





Online-Tests

Herzog Wilhelm meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

"Dommelsch is OOK" steht vor psychodelischen Farben auf meiner Flasche hinten drauf - -was das wohl bedeutet?
Das Aroma ist jedenfalls OK, ziemlich spritzig, leicht süsslich. Muss nicht, geht aber ...

Biertest vom 2.6.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,9,9,10,9 - 9,05


kiwianer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schnell zusammenfallende und grobporige Schaumkrone. Geschmacklich ziemlich wässrig, leicht säuerlich-hopfig, der Nachgeschmack ist leicht bitter. Wieder einmal ein Pils fast ohne Geschmack, die Serie setzt sich fort…. Fazit: Gibt schlimmeres aber wirklich spaß macht das so nicht!

Biertest vom 11.12.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,6,7,6,9,7 - 7,10

Es riecht hopfig und schmeckt malzig, leicht hopfig etwas wässrig. Fazit: Noch trinkbar.

Biertest vom 7.12.2010, Gebinde: Fass Noten: 8,7,7,7,-,7 - 7,10


Mabra41 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ich sollte das Dosenbier Trinken lassen, vor allem aus dem Ausland.Dieses Dommelsch sieht irgendwie aus wie Hochprozentiges.Schmeckt wie Wasser.. Irgendwie Garnichts. Das ist kein Gutes Bier!

Biertest vom 31.10.2010, Gebinde: Dose Noten: 5,9,3,6,9,6 - 6,05


Grima meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Da ich mit niederländischen Pilsenern bislang NUR gute Erfahrungen gemacht habe (Amstel, Grolsch, Brand…) bin ich gespannt auf das Dommelsch Pilsener. Die Flasche schaut etwas modern aus, nicht unbedingt soo gelungen. Im Glas steht ein goldgelbes und glasklares Pils mit guter Krone und viel CO2. Der Geruch ist hopfig süßlich. Der Antrunk erfolgt hopfig frisch, schön aromatisch. Der Verlauf wird minimal herber, was das Ganze schön abrundet. Der Abgang ist dezent bitter, aber kurz anhaltend. Schönes, süffiges Bierchen aus Holland!

Biertest vom 25.4.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,10,9,9,9 - 9,40


Der Bierbaron meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Kleine 0,33l-Flasche mit silberfarbenem Etikett - nicht gerade hübsch in meinen Augen. Das Bier riecht malzig und unangenehm süßlich. Die Krone ist dicht, schaumig und stabil, die Farbe des Bieres kräftig rot-blond.
Geschmack: Milder Antrunk, dann etwas herber werdend. Plötzlich medizinische Fehlaromen. Hintenrum herblich.
Fazit: Das Dommelsch ist wirklich seltsam im Geschmack: Die Aromen haben mit einem Pils eigentlich nichts zu tun. Sehr befremdlich und nicht zu empfehlen.

Biertest vom 16.2.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,5,5,5,5,5 - 5,60


Sjakomo meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Habe schon fast alle holländische Biere durch, aber das Dommelsch ist nicht mein Ding. Im Glas sieht es zwar ganz gut aus und die Blume ist stabil, aber im Geschmack ist es mir zu wässerig und würzlos. Die Flasche sieht auch so lala aus. Da gibt es bessere Biere aus NL!!

Biertest vom 6.2.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,9,8,8,9 - 8,75


Shaney meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eher dunkel-gelb mit etwas Schaum präsentiert sich dieses Pils. Es beginnt erfrischend; geschmacklich startet es lieblich-malzig. Gegen Ende kommt dann eine angenehme Hopfenherbe auf. Insgesamt ein Mainstream-Pils ohne besonders ausgeprägte Geschmacksnuancen, aber durchaus trinkbar!

Biertest vom 2.11.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,10,9,7,9 - 8,90


Dr.Lovely meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Vollgoldenes Pils mit leicht flüchtiger Krone. Das Dommelsch duftet frisch nach Hopfen, schmeckt herb-säuerlich vorn, dann malzig und zum Schluss komm noch eine Messerspitze Süße dazu. Leider hängt auch ein bisschen Metall mit drin. Die Ausgewogenheit fehlt mir auch, deshalb nur durchschnittliche Noten. Prädikat: geht so

Biertest vom 12.9.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,8,8,7,9,8 - 7,80


alsan meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Beim Dommelsch Pilsener dominiert im Antrunk und Körper eine unangenehme hopfig-bittere Note, dazu kommt ein grasiger Geschmack, Malz ist nur im Ansatz zu schmecken. Sonst ziemlich wässrig, wie üblich bei Bieren mit Mais. Im Abgang seifig und metallisch.
Nur ein unterdurchschnittliches, eindimensionales Pils!

Biertest vom 21.6.2009, Gebinde: Dose Noten: 9,7,7,5,11,7 - 7,10


AUXBURG1986 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein Dommelsch aus Dommelen, logisch oder? Allerdings vom Name her könnte es ein Kölsch sein, ist es aber nicht!
Die Schaumkrone ist sehr kurzlebig, es wirkt herb, würzig und ist nicht zu strak. Es besitzt ne hell-goldene Färbung, riecht wie vom Fass und ist sehr hopfig. Es wirkt nur mild-herb und ist im Abgang minimal säuerlich.
Fazit: Durchschnittspils mit Fasscharakter!

Biertest vom 20.3.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,8,8,9,8 - 8,30


hetfield meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Typisches Pils von unseren Nachbarn.Mittelmass,mehr nicht.Bei mir fehlte jegliche Kohlensäure sodas die süffigkeit leiden musste.

Biertest vom 30.12.2008, Gebinde: Dose Noten: 10,9,8,9,7,9 - 8,85


thomas.k meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Und wieder ein Fläschchen für das Reagenzglas, sind ja richtige Genießer die Niederländer, bloß bei 3 Grad bleibt der Geschmack auf der Strecke, es lässt sich so aber der Mais Geschmack unterdrücken. Für mich von Heinicken nicht zu unterscheiden!

Biertest vom 2.9.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,6,6,5,8,6 - 6,05


Thunderhead meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Dommelsch hat recht viel Kohlensäure und ist ansonsten (wie für NL-Biere üblich) sehr mild.
Fazit: Trinkbares Bier aus NL

Biertest vom 30.8.2008, Gebinde: Dose Noten: 9,8,9,8,8,9 - 8,65


Montana meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Pilsener von Dommelsch riecht nach Hopfen und etwas nach Gras und Citrus.
Es hat einen gelben Körper und eine durchschnittlich schaumige weiße Krone, die fast vollständig verschwindet.
Zu Beginn ist der Geschmack leicht süß, der Abgang ist auch eher süß als bitter, er hält aber nur kurz an.
Das Bier ist leicht und wässerig mit relativ viel Kohlensäure.

Biertest vom 10.8.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 4,7,7,7,6,8 - 7,05


DarkKingKane meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Bei der Dose könnte auch gut irgendein Kaffeemixgetränk oder ähnliches der Inhalt sein. Sieht wirklich nicht sehr schön aus wie ich finde, aber nun ja wichtig ja nur der Inhalt!

Ein orange-gelbes Bier ergießt sich in mein glas. für ein Pils doch überraschend dunkel, erinnert mich etwas an die Farbe vom Zirndorfer Landbier. Die grobpooige Schaumkrone ist nur sehr kurzlebig.

Geschmacklich fällt dieses Pils eher mild oder besser ladch aus. Ein leicht bitterer Geschmack ist auch zu schmecken. Auch eine leicht säuerliche Note ist auszumachen.

Dieses Bier kann mich nicht wirklich überzeugen. Es geht zwar noch schlechter, aber auch deutlich besser!

Biertest vom 18.6.2008, Gebinde: Dose Noten: 9,7,8,6,3,8 - 7,40


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Dommelsch ist feinmalzig und süffig. Es fällt etwas herb auf. Ordentlich.

Biertest vom 14.6.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,11,10,9,10 - 10,00


beagle13 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die 10 Punkte für die Flasche gebe ich deshalb, weil es sich um eine "limitierte Auflage" handelte. So viel zum Positiven.

Es sieht aus wie ein Pils, riecht ein wenig muffig und schmeckt ausgesprochen herb. Wenn das ein Pils sein soll, dann ist dagegen sogar noch das Hövel Bitterbier lasch. Schmeckt leicht metallisch im Abgang und verströmt so nur wenig Flair. Meinen Segen hat es nicht, die Flasche dafür aber wohl. Gibt wesentlich besser Pilsener in Holland.

Biertest vom 16.12.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,7,6,7,10,7 - 7,20


Kristall-K├Ânig meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Dommelsch Pilsener sieht im Glas noch ganz gut aus. Geschmacklich kann dieses Niveau nicht gehalten werden. Lasch und wässrig mit einigen Malzakkzenten. Von Pilsener-Herbe kann hier nicht die Rede sein. Im Schlußteil ist eine gewisse Künstlichkeit festzustellen, welche das Endergebnis nach unten drückt.
Kein gutes Pils.

* Das Etikett meiner Flasche zierte das Foto irgendeines Sängers (Musikedition) und war optisch eine Frechheit.

Biertest vom 15.4.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,5,6,4,3,5 - 5,30


Ryal meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Dommelsch Pilsener ist für ein Pils relativ dunkel(hellbraungelblich). Es riecht etwas nach Hopfen, geschmacklich erinnert es mich an Metall. Das Pils ist nicht so der Bringer, da gibt es bessere holländische Biere. Einzig der feste und langanhaltende Schaum ist gut, der Rest ist unterer Durchschnitt.

Biertest vom 15.1.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,8,9,8,6,8 - 8,05


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

# 961
ersma: der name klingt für mich irgendwie nach was aus dem kölner raum. so rein akustisch.
mittelblond, mittelschaumig, krone ist mittelhaltbar.
geruch ist seifig, hopfig, künstlich-chemisch. hat definitiv nix von pils.
antrunk ist wie n export. süßlich-herb, pappig. seifige note. die mitte ist herber, die pappe bleibt vorhanden. der abgang bringt verblassende herbe und sehr rezente pappe.
die flasche kommt mit silbernem frontetikett. name in frakturschrift. ums wappen auf dem frontetikett finden sich ziemlich viele stilisierte pflanzen und geräte. halsetikett ist eher schwarz mit wappen, rücketikett zeigt n foto der brauerei.
fazit: definitiv kein pils. und nach studium der etiketten erstaunlich, dass die brauerei zwar seit 1744 existiert, aber bis heute nicht weiß, wie man n pils braut. irgendwo steht auch noch "premium quality" - hahaha....

Biertest vom 7.11.2006 Noten: 8,5,4,4,7,4 - 4,70


Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Leichter Körper, erfrischend, leichte Fruchnote, die leider chemisch wirkt. Abgang verträglich, süffig.

Das Bier setzt nichts entgegen und gehört zu den typischen Durstlöscher Lagern, die geschmackliich nichts bieten und deshalb auch nichts wesentlich falsch machen können. Hier vom Fass gentrunken, was dem Bier vermutlich den Absturz unter 8 erspart hat.

Biertest vom 4.11.2006, Gebinde: Fass Noten: 9,7,10,7,-,8 - 8,10


Bateman meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ich genieße das Dommelsch aus einer PerfectDraft Zapfanlage.

Das Bier schäumt gut auf, wie jedes frisch gezapfte. Die Blume hält sich mittelmäßig lange.

Geruchlich ist nur eine leichte Würze erkennbar.

Der Antrunk des Bieres ist kurz und nicht besonders Ausdrucksstark. Zum Mittelteil wird das Bier etwas fruchtig, wirkt aber auch etwas chemisch. Zudem entwickelt sich eine leichte Würze, besonders im Abgang. Insgesamt ist das Aroma nur schwach ausgeprägt.

Biertest vom 3.11.2006, Gebinde: Fass Noten: 10,8,10,9,-,9 - 9,10


gerresheimer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Kristallklar und goldgelb ist es und hat eine seifige, feinporige Schaumkrone, die schon bald zusammenfällt. Im Bier wirbeln die CO²-Schnürchen herum. Bislang unterscheidet sich das Dommelsch Pilsener durch nichts von irgendeinem anderen x-beliebigen niederländischen Standardpils. Laaangweilig! Auch die Nase wird durch den kräftigen Heugeruch nicht übermäßig überrascht. So riechen die Pilsener-Biere unserer Nachbarn eben: nach Heu oder Gras, ein wenig Malz und zarte Nuancen von Seife. Der Antrunk ist dann im Mund recht angenehm, der Körper ist schwächlich und trotz der vielen CO²-Schnürchen prickelt es nicht wirklich auf der Zunge. Der zweite Schluck ist dann schon völlig verschieden vom Antrunk. Mit etwas höherer Temperatur verändert sich der Geschmack in Richtung Chemie und Seife, aber eigentlich muß man ja Bier aus einem 0,33-l-Reagenzgläschen nicht warm werden lassen. Richtung Abgang dann wird das Bier grob und fast trocken durch den Hopfen, der sich jetzt energisch zu Wort meldet. Der Abgang selbst ist kurz und knackig. Dieses Bier ist ein ganz ordentlicher Durstlöscher ohne irgendwelche Höhepunkte, aber diesen Anspruch hat das Dommelsch auch sicher nicht. Hier haben wir ein Paradebeispiel für ein "Ex und Hopp! Rinn in dä Kopp!"-Bier. Langweiliger Durchschnitt!

Biertest vom 17.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,9,8,9,8 - 8,40


FaustusI meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Trinkbares Pils, mehr gibts dazu kaum zu sagen: Ordentliche
Hopfenherbe und Hopfenbittere im Abgang, Malzsüße im Mittelteil, recht rezent anfangs , vielleicht ist die Hopfenbittere zu lange nachhängend und zu prägnant, an sich aber trinkbar,ohne große Ausfälle.

Biertest vom 30.7.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,9,8,9,9 - 8,85


Gosingen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Noch ein Versuch in den Niederlanden eine Alternative zum Heineken zu finden.
Von recht dunkler Farbe, lockt das Dommelsch mit einem aromatischen Duft. Die Krone ist von anständiger Größe, aber recht vergänglich.
Süßlich im Antrunk und vor allem lecker malzig im Mittelteil. Das ist schön so. Der Abgang gestaltet sich mäßig herb, keine Überbetonung durch Hopfenaromen.
Fazit: Endlich ein gutes holländisches Pils. Allenfalls leicht zu süß. Aber bisher das Beste, was ich in den Niederlanden finden konnte.

Biertest vom 27.5.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,11,10,10,8,11 - 10,45


K├Âlschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Am Anfang süß, spritzig, später wässrig. Schmeckt auf jeden Fall nicht so metallern wie vom Fass, GLück gehabt. Mittelherb im Mittelteil, im Nachgeschmack knackig frisch, leicht herb. Lecker - solang man es nicht vom Fass trinkt.

Biertest vom 24.5.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,9,8,13,5,11 - 10,25


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ziemlich leckeres holländisches Pils, dass mir recht gut geschmeckt hat. Ein wenig herb und bitter im Nachgeschmack, aber doch recht solide. Eines der besseren holländisches Pils!

Biertest vom 8.10.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,11,11,11,11 - 11,25


wiking meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Farbe ist dunkel-gelb, sehr schön, und auch die Flaschenetikett, aber das Aroma: Oh nein, so unangenehm, es riecht tatsächlich nach Fisch...(1 Punkt, um gnädig zu sein..) Geschmack: Herb-süßlich ,teilweise auch wässrig. Fazit: Nicht so toll..

Biertest vom 24.10.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,1,6,9,14,7 - 7,20


MAS meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Pilsner der Dommelsch Brauerei aus Noord Braband benotete ich im April 2002 folgendermaßen:

+ süßlich, würzig; später Abgang etwas trocken, bitter

Fazit: Nicht das schlechteste Pilsje.

Biertest vom 21.10.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,11,9,11,10 - 10,30


Christian meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ich halte Dommelsch-Pilsener für eines der wohl besten holländischen Bieren. Wer jemals nach Holland kommt, sollte auf jeden Fall einmal ein Dommelsch genießen!

Biertest vom 3.2.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,12,11,11,9,12 - 11,25


Bronsky meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dommelsch nennt sich Pilsener, wird aber in den Zutaten durch unvermälztes Korn ergänzt(Weizen ist es nicht, wahscheinlich Gerste). Dieser Zusatz bestimmt den Geschmack des Mittelteiles. Ansonsten etwas würzig und leicht herb. Angenehmer Nachgeschmack. Fazit: Kann man probieren. Nicht das Schlechteste.

Biertest vom 24.9.2002 Noten: 6,6,6,9,7,7 - 6,90




Dommelsch Pilsener

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 9,03 (9,42)
Aroma 7,87 (6,57)
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 7,84 (6,71)
Aussehen der Flasche 8,13 (9,42)
Subj. Gesamteindruck 8,15 (6,85)
Total 8,13 (7,13)
(In Klammern sind die Noten der BTO-Crew angegeben.)



www.biertest-online.de