Detmolder Pilsener

 
Brauerei Detmolder Privatbrauerei Strate Detmolder Pilsener Bierbilder einsenden
BrauortDetmold Note
RegionNordrhein-Westfalen
9,86

(50 Tests)
SortePils
Alkoholgehalt4,8% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Detmolder Pilsener schreiben



Einzelbewertungen

MatzeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Wunderschön anzusehen mit seiner festen feinporigen Blume. Dann mischt sich jedoch eine fruchtige Geruchsnote mit einem leicht ins wässrige gehenden Hopfengeschmack. Detmolder Pils wirkt sehr erfrischend, bleibt aber hinter meinen anfänglichen Erwartungen zurück. Das Landbier toppt es dafür allemal.

Biertest vom 19.2.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,9,11,7,10,9 - 9,45


St├ÂpselBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 9,10,11,12,10,11 - 10,75

Sieht nicht richtig klar, aber auch nicht naturtrüb aus und hat eine feinporige Blume. Wie schon das Etikett verkündet, schmeckt das Detmolder wirklich tatsächlich wie "echt handgemacht": Vollmundig und etwas fruchtig, aber leider auch ein wenig unausgewogen. Allerdings habe ich den Verdacht, dass die Flasche falsch gelagert wurde, also lieber bei Gelegenheit nochmal.

Biertest vom 24.1.2003 Noten: 8,9,9,9,9,9 - 8,90


KaiBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 10,11,12,13,10,12 - 11,70


IndyBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 9,10,10,11,12,12 - 10,95


Q.LeeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 10,11,9,10,9,10 - 9,95





Online-Tests

coinside meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Und wieder ein großes "Dankeschön" an Dr.Lovely für dieses Testbier. Die Aufmachung der Flasche ist sehr gelungen. Man denkt sofort an alte Zeiten. Bismarck wäre stolz darauf. Das klare Bier baut eine gute Blume auf, die ca. 2 min. stand hält. Dies geht in Ordnung. Der Antrunk ist spritzig-frisch. Eine runde, milde Herbe ist hier zu erschmecken. Mit der Zeit nimmt die Bitterkeit etwas zu, ohne zu übertreiben. Fazit: Nicht übel und durchaus zu empfehlen! Ein gelungenes Bier!

Biertest vom 4.4.2013, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,10,9,9,9 - 9,30


Lord Altbier meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

bei netto gekauft, ist ein trinkbares bier, aber auch nix besonderes. die flasche sieht gut aus und das bier im glas auch. aber es gibt durchaus bessere pils biere!

Biertest vom 16.3.2013, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,7,8,11,9 - 8,60


Blockwogenst├╝ermann meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Klassisches Goldgelbes mit mittelgrober Schaumkrone, die schnell verschwunden ist. Es riecht ein wenig hopfig-herb. Die Hopfennote ist geschmacklich dann auch das einzige, was hier zum Gesamteindruck beiträgt, auch wenn sie nur von mittlerer Intensität ist. Es schmeckt hopfig-herb und wird dann dezent säuerlich bitter und auch etwas metallisch. Darunter leidet die Süffigkeit ein wenig. Kein Totalausfall, aber so richtig überzeugen kann das Detmolder Pilsener nicht.

Biertest vom 26.11.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,8,10,12,9 - 9,15


john.weihn meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Erster Eindruck ist Erinnerung an die gute alte Bügelflasche die ich von früher kannte. Beim Öffnen der Flasche das klassische plopp. Der Antrunk war für mich spritzig mit leichtem kribbel auf der Zunge. Im Nachgeschmack war der Eindruck frisch leicht herb. Als Pils ist das für mich OK. Zur Info ich (Essener) war zur Reha in Bad Lippspringe und bin Stauder / Jever und Holstenpils-Fan.

Biertest vom 3.6.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,12,12,12,15,14 - 12,65


mischer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Kleines Ploppfläschchen, sieht niedlich aus. Goldgelb ist es wohl und hat eine kleine, aber feine Krone. Hopfig-süßlicher Geruch, etwas spakig, aber sehr eigen. Im ersten Anzug aus dem merkwürdig gärig, weich, um nicht zu sagen eher lasch, kaum Frische zu spüren. Später direkt aus der Flasche recht liebliche Malznote, schnellfein nachbitternd. Habe zwei gut gekühlte Exemplare getestet. Hier lohnt sich das Trinken aus der Buddel.

Biertest vom 5.10.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,9,9,11,9 - 9,20


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht sehr schlicht aus, erinnert ein wenig an ein Billigbier vom Discounter. Das Bier im Glas aber sehr spritzig, feiner Schaum. Startet etwas muffig-herb, leicht seifig-hopfig. Im weiteren Verlauf mit einer leichten Säuerlichkeit. Auch im Abgang recht muffig-seifig. Sieht nicht nur aus wie ein Billigbier, schmeckt leider auch so!

Trotzdem vielen Dank an Erzengel für dieses Bier!

Biertest vom 28.4.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,7,6,6,7,7 - 6,90


MeisterSchulzi meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein ganz lecker Bierchen!!!! Ich komm ja aus der nähe von Detmold und trinke schon aus Lokalpatriotismus fast nur Detmolder... der Geschmack is hervorragend, das Aussehen ebenso und die Flasche sieht wie ich finde sehr "gemütlich" aus. Für mich ein spitzenbier!

Biertest vom 1.10.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 15,15,14,15,12,12 - 13,50


Die vollen V├â┬Âlleristen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

#2 Detmolder Pilsener

Unser zweites Bier bei BTO. Unser zweites Testbier heute.

Das Detmolder Pilsener. Cool!"Kleine Plöppflasche. 0,33l - mag ich!" (Dest)
Aussehen der Flasche ist allerdings vorne hui- hinten pfui. Das Vorderetikett zeigt wohl Detmold um 1600, wirklich interessant (ist dies nicht). Der Biername ist in deutscher Frakturschritt und erhält den Zusatz " Echt Handgebraut". "Hoffentlich haben die sich die Hände vorher gewaschen!" (Schwiemel). Auf jeden Fall ein echter Teutoburger wenn man der restlichen Beschreibung Glauben schenken mag.

Buff! Die Flasche öffnet mit einem uns Ruhrgebietlern wohl vertrauten "Plopp" und verspricht Pilsgenuß. Maaaa sehn ...

Im Glas zeigt sich dann aber die bittere Wahrheit. Schaum? Nö. Flüchtig, Leider so schnell weg, wie er gekommen ist. Kohlensäure? Ja, aber wenig und nur durch bewusstes "am Glas schwenken" sichtbar.
Die Farbe ist irgendwas zwischen Chemie-Gelb und Edelweiß, nich sehr ansehnlich jedenfalls. Das Aroma impliziert ein Billig-bier aber " Zitronig, säuerlich... wie ein Radler" (Schwiemel) " Bitterlemon? " (Dest) " Nää " "Doch!"

Hat auf was von ner Brausetablette wenn man das Glas neigt. Der Antrunk ist annehmbar, aber auch nix von Welt. " Ich mein gut, is Detmold, nich Mailand... wobei... gibs da Bier? Egal Hattingen is auch nich New York".

Der Nachgeschmack ist ziemlich wässrig, aber noch "trinkbar"
Ne Kaufempfehlung sprechen wir mal nicht aus. Es sei denn es gibt plötzlich Kölsch in Detmold. Kein besonders gutes Bier, was man aber trinken kann... oder auch nicht.

(Dr.Dest und Herr Schwiemelkopp)

Biertest vom 4.6.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 5,8,9,10,11,9 - 8,70


Grima meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Bestellt bei bierzwerg.de! Die Flasche wirkt sehr urig und rustikal, so was gefällt mir! Ins Glas ergießt sich ein glasklares, perlendes Pils mit guter, hoher, langlebiger Krone. Der Geruch ist süßhopfig. Der Antrunk erfolgt angenehm frisch aromahopfig, dezent herb, minimal süßlich im Hintergrund. Der Abgang ist ebenfalls leicht süßlich, wird aber von einer angenehmen Herbe leicht übertönt. Ein sehr gelungenes Pils!

Biertest vom 12.2.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,9,10,12,10 - 10,05


Sjakomo meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein ordentliches, "handgebrautes" Pils aus Nordrhein-Westfalen. Nicht zu herb, nicht zu mild, genau richtig. Die Flaschengestaltung gefällt mir. Ein gutes Pils!

Biertest vom 14.11.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,11,11,12,11 - 11,05


Frankenland meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

In der tauschkiste von Dr. Lovely fand sich u.a. dieses kleine Fläschchen aus Detmold.

Hopfiger Start in Nase und Gaumen. Zunehmend macht sich malziger Einfluss bemerkbar.
Der Hopfen zeichnet sich als recht frisch aus und sorgt mit einer dafür nicht allzu kräftigen Herbe für eine ordentliche Süffigkeit. Insgesamt zeigen sich Hopfen und Malz in gut ausgewogenem Verhältniss und sorgen für die rechte Würze.
Im Abgang macht sich das Malz noch etwas besser bemerkbar.
Unauffälliges aber ordentliches Pils.

Biertest vom 27.9.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,11,11,11,-,11 - 10,78


Dr.Lovely meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Blondes mit stabiler, sahniger Krone. Leicht süßlich im Duft, vermählen sich auch im Antrunk Süße und Herbe angenehm miteinander und gehen zusammen in Richtung (kurz ausfallendes) Finish. Leckeres regionales Pils.

Biertest vom 2.3.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,12,11,10,10,11 - 10,85


Der Bierbaron meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Sympathische kleine Knubbelpulle mit Ploppverschluss. Das Detmolder Pilsener ist überraschender Weise leicht trüb im Glas, bildet eine dichte und stabile Krone und riecht angenehm hopfig.
Geschmack: Malziger Antrunk, dann hopfig und frucht-säuerlich. Hintenrum malzig-weich und bitterlich.
Fazit: Rundes Pils bei dem die leicht säuerlichen Noten etwas irritieren.
Insgesamt ordentlich und auch süffig.

Biertest vom 8.2.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,8,9,8,9,9 - 9,00


derkaro meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

ein trinkbares, recht gut gehopftes pils ohne ecken und kanten

Biertest vom 23.12.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,10,10,9,10 - 9,85

goldig, sehr frisch, gut gehopft und leider etwas blechern.

Biertest vom 25.12.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,10,9,9,9 - 9,15


Mr. Evil meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

In kleiner Plopp-Flasche mit mittelalterlichem Design...Farbe leicht pissig...schöne CO2 Fäden...Antrunk hopfig leicht malzig...Im Nachgeschmack überwiegt Bitterkeit...hat was von "altem Kellergewölbe"...wahrscheinlich lange im Fass gelagert...Die Aufschrift Handgemacht kaufe ich den Erzeugern mal ab...teilweise...joaaa...ganz trinkbar

Biertest vom 19.12.2008 Noten: 10,10,10,9,12,10 - 9,95


Erzengel meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Sehr schöne gold-gelbe Farbe. Etwas muffiger, herber Geruch.
Der Antrunk ist frisch und hopfig-blumig. Zum Hauptteil kommt eine angenehme Süße hinzu, die sich mit der Herbe, die im Hauptteil langsam nach vorne dringt, sehr schön verbindet. Der Nachgeschmack ist deutlich Herbe-dominiert, die allerdings etwas muffig daherkommt. Der süßliche Unterton kommt im letzten Teil des Nachgeschmacks noch einmal etwas unpassend hervor, die Herbe dominiert ihn aber deutlich.
Insgesamt ein leckeres Pils, schön herb, aber nichts Außergewöhnliches.

Biertest vom 23.9.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,11,9,12,10 - 10,30


Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

das Detmolder Pils besitzt einen malzuntersetzt, behebigen
Antrunk mit deutlicher Bitternote. Untersäuernd im Körper. Mittel
und Sturz bringen einen holzigen, derben Bitterhopfen –
der haltend hopfenbetont ausklingt. Pils der klobigen Art.

Biertest vom 9.9.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,8,9,9,9,8 - 8,75


Streety-Haru meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Handgebraut. Steht drauf und man schmeckt es auch ein wenig. Denn es schmeckt recht eigenwillig, ein wenig bitter mit süßlicher Note am Ende. Geschmacklich aber doch zu schwächlich. Die schöne kräftige Farbe des Bieres ist aber wie von einem handgebrauten erwartet. Leider hat auch der Schaum eine recht deutliche Färbung. Dafür eine umso schönere Konsistenz. Optisch ist das Detmolder Pilsener ein rechtes Schmankerl, geschmacklich ein Loser im Mittelfeld.

Biertest vom 31.5.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,8,9,12,9 - 9,10


wastl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Starke Schaumentwicklung. Mild gehopfter Antrunk mit leichter Würze, im Abgang bleibt eine schale Herbe zurück. Kein Glanzstück.

Biertest vom 29.11.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: -,8,8,6,-,7 - 7,17


DarkKingKane meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Auf dem Etikett ist die Stadt Detmold und das Schloss in skizierter form zu sehen, was mir wirklich recht gut gefällt und auch im glas sieht es recht gut aus.
Leider kann es ansoinsten weniger überzeugen. Mir schmeckte es etwas seifig und auch ein wenig unangenehm bitter. Man kann es sicherlich trinken, aber ich würde doh andere biere vorziehen!

Biertest vom 19.9.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,9,8,9,11,9 - 9,15


AUXBURG1986 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein handgebrautes nettes Pils aus NRW. Es ist sehr vollmundig, zu stark für ein Pils würd ich sagen. Farbe GOLD. Der Mittelteil wird etwas zu säerlich, es schmeckt fast wie ein naturtrübes Pils. Fazit: Mann kanns trinken, aber mein Ding ist es nicht wirklich!

Biertest vom 9.7.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,12,9,10,8 - 9,05


leckmichamarsch meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

das detmolder Pilsener sieht aus wie ein Pils, hat nach unzähligen Gläsern auch mal die Wirkung von einem Pils, aber das detmolder Pilsener schmecktsa absolut abgestanden. Wo bitte ist da der Kohlensäuregehalt, wurde der vergessen, oder ist das die neue sorte bier "soft" ?
Und wo ist der Wirkungsgrad? wurde der bei der Herstellung schon weggesoffen. ie wieder Detmolder, das Bier ist eine Tortur

Biertest vom 28.3.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,6,3,5,-,5 - 5,26


Ryal meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Alles in Allem ein süffiges und leckeres Pils, nur das Etikett sollte mal überarbeitet werden, es ist sicherlich nicht verkaufsfördernd.

Biertest vom 25.2.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,12,11,6,10 - 10,35


Kristall-K├Ânig meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Würziger Geruch und angenehme Pilsherbe. Nachgeschmack dezent.
Ein sehr weiches und bekömmliches Pils.

*Oft wird das Detmolder Pilsener wegen seiner Sanftheit als "Frauen-Bier" tituliert. Das halte ich dann doch für etwas abgeschmackt.

Biertest vom 20.11.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,11,10,10,10 - 10,15


thomas.k meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hübsche nostalgische (leider zu kleine)0,33er Bügelflasche. Ein frisch fruchtiger, aber auch würziger Duft kommt einen nach dem öffnen entgegen. Die Farbe hat einen Urquellmäßigen Kupferstich die Blume ist nur mäßig! Das Bier ist sehr aromatisch und macht einen sehr frischen und
gut abgestimmten Eindruck!

Biertest vom 14.11.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,13,12,12,12,12 - 12,15


Shaney meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Bier ähnelt einer Rührteigmischung aus dem Hause Oetker: Gutes Aussehen, doch geschmacklich der große Einheitsbrei. Die Werbung "echt handgebraut" und "mit Liebe gebraut!" kann auch nicht verhindern, dass dieses ostwestfälische Gesöff zu Füßen des Hermannsdenkmals geschmacklich allenfalls durchnittlich ist. Malzig, Getreidenoten, etwas säuerlich und ne Prise Hopfenherbe, dass alles ziemlich unausgewogen zusammengewürfelt...naja, brauch ich nicht nochmal.

Biertest vom 5.11.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,7,8,7,8,8 - 7,90


jesusfreak meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Geruch: leckeres, kräftigesHonigaroma!!!
Blume grobpoorig, hält nicht lange.
Sehr sehr vollmundiges, süßliches Pils, im Abgang kommt der Hopfen aber gut durch.Für kältere Tage ideal.

Biertest vom 19.10.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,12,11,11,12,11 - 11,20


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

# 809
ersma: lange gesucht und nu endlich in die finger bekommen. und dazu noch gratis im haus der 131, weil ich verfallsdatum von vor drei tagen mokierte.
mittelpilsige farbe, unperlig im glas. schaum ist ersma viel da, geht recht rasch - bis auf hartnäckigen rest von 1/2 cm.
geruch ist deutlich malzig-süßlich, mit hopfigem unterton.
antrunk erst kurz malzig-süßlich, dann schnell hopfig-herb werdend. die mitte dominiert der hopfen, aber auf die zarte weise. nich der "jever"- oder "beck´s"-hammer. mild eben. das ende kommt würzig-malzig mit deutlicher hopfennote. sehr spät kippt der lange nachgeschmack wieder richtung malzig-süßlich.ein bier, dass sich geschmacklich eher am original aus pilsen orientiert - ohne allerdings dessen qualität zu errreichen. dennoch süffig und gut trinkbar.
die 0.33-l-plopp-pulle zeigt auf frontetikett einen alten kupferstich von detmold. frakturschrift tut ihr übriges, dem ganzen einen antiken anstrich zu geben.
fazit: grundsolides, gut trinkbares pils der milderen art.

Biertest vom 9.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,11,11,12,11,11 - 10,95


Sahnew├╝rstchen2 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

ein appetitlicher Duft und die schöne Farbe machen Vorfreude. Doch dann die Ernüchterung: Das Bier ist einfach zu schal, fast schon wässrig.

Biertest vom 4.9.2006, Gebinde: Fass Noten: 10,8,10,6,10,8 - 8,30


Der Bierf├╝rst meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Mal sagen, echt handgebraut. So das Etikett der 0.5 Literbügelflasche. Wer´s glaubt... oder brauen dort 1 Euro-Jobber bzw. viele Studenten - also Arbeit für Essen oder Bier so wie früher? Ansonsten auf rustikal getrimmtes Aussehen in Erdfarben gehalten; zeigt auch Detmold im Jahre 1666. Geruch: überwiegend getreidig. Die Pilsfarbe ist OK. Feinporige Blume, mit jedoch leicht grobporigem Untergrund und langer Haltbarkeit; durchaus cremig, aber wenig steif. Deutliche großperlige Kohlensäure im Glas. Im Antrunk eher mild und leicht wässrig mit kaum deutlichem Aroma. Im Mittelteil diffus malzig, immerhin festigt sich dieses Aroma. Im Abgang dann endlich schöne, eindeutigere Aromen: malzsüßlich, hopfig, feinherb. Im Nachhall herb und leicht bitter. Schwacher Anfang, tolles Ende. Minus + Plus = neutral. Zum Ende hin süffig, am Anfang eher ein Spezial.

Biertest vom 29.6.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,8,10,9,9 - 8,85


K├Âlschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Würziger, frischer und fruchtiger Geruch, der sehr zum Trinken verleitet. Ein fruchtig-herbes Aroma breitet sich aus und bleibt dort lange Zeit. Der malzig-würzige Unterton bleibt noch lange, nach dem nichts mehr im Mund ist, bestehen. Zu den leckeren vollmundigen Aromen kommt noch eine Top-süffigkeit, die das Bier Überdurchschnittlich macht.

Biertest vom 4.6.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,11,13,12,13,12 - 12,15


pilgrim meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Detmolder Pilsener habe ich in Bielefeld in einer 0,33l-Bügelverschlussflasche erworben. Das Etikett ist auf „alt“ getrimmt und zeigt einen alten Schnitt von Detmold, dem Brauort. Kein umwerfendes Etikett, aber der Versuch eines eigenständigen Designs ist zu honorieren. Aber was bedeutet der Vermerk „echt handgebraut“ auf der Flasche? Werden die Fläschchen in Handarbeit gefüllt, nachdem in kleinen Töpfchen zuvor der Inhalt gerührt wurde? Mysteriös!. Im Glas typisches Pils-gelb, lässt das Detmolder leider den nachhaltigen Schaum vermissen. Und auch der Geschmackstest fällt negativ aus: Wässriges Etwas mit unschönem Geruch und seltsam-säuerlichen Beigeschmack, den ich nicht identifizieren kann, der bei mir aber Assoziationen mit Fisch hervorruft. Och nöö, ich wüsste nicht, was daran lecker sein soll. Das könnte glatt als "Gold"-Bier durchgehen - und das ist nicht als Lob gemeint.

Biertest vom 24.4.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,5,4,5,10,5 - 5,20


Marina meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Detmolder Pils ist für meinen Geschmack das beste Bier das jemals gebraut wurde. Im Geschmach und auch im Aussehen wirklich klasse.

Biertest vom 27.12.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,15,15,12,15,15 - 14,25


wiking meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Kleine 0,33L Knolle. 11° Plato hat dieses Pils. Farbe: Schön goldgelb, OK. Doe Krone hält auch paar Min. Schön. Aroma: Angenehm, aber für ein Pils nicht allzu hopfig, eher malzig. Aber OK.
Geschmack: Gut würzig, ausgewogen hopfig-malzig. Wenig gehopft als andere Pils. Nachgeschmack: Mild, später feinherb, OK. Fazit: Solides mildes und wenig gehopftes Pils.

Biertest vom 9.12.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,10,12,12,11,11 - 11,35


Magnifixus meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Opening ist sensationell: Feinster Hopfenduft entströmt dem sich mit einer goldenen und von einer reichlichen Menge cremigen und standhaften Schaums gekrönten Flüssigkeit füllenden Glas. Diesen hervorragenden Ersteindruck kann das Detmolder Pils nicht ganz halten. Der Antrunk wirkt zuerst wässerig, geht dann aber sofort in eine kräftig bittere Hopfenherbe über, die in einen eher fruchtig-lieblichen Nachgeschmack mündet. Die Abstimmung könnte besser sein, nichts desto trotz ein sehr angenehmes und süffiges Bier in unscheinbarer Verpackung.

Biertest vom 8.12.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,10,11,11,9,11 - 11,05


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Nach dem Detmolder Landbier bin ich schon ziemlich enttäuscht von der Brauerei und erwarte schon nix dolles mehr von dem Pils! Aber Überraschung: Das Pils schmeckt wesentlich besser als sein Kollege und kann geschmacklich soweit überzeugen. Es ist nicht wässerig, sondern hat dafür ein sehr würziges Aroma und ist anständig süffig. Mit diesem Produkt hat die Brauerei doch noch gezeigt wozu sie im Stande ist!

Biertest vom 11.3.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,12,11,13,11 - 11,00


sunnybrewer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eine schicke Flasche!
Aber für ein Pilsener ein bißchen wenig Hopfenbittere.
Es schmeckt süß, fruchtig und wässrig.

Biertest vom 4.2.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,3,5,0,13,7 - 5,75


clyde frosch meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Auch das Pils aus Detmold erfüllt meine Erwartungen an ein gutes Pils nicht. Zwar kommt es im Antrunk ordentlich herb daher, nach kurzer Zeit verebbt dies alllerdings in einer dünnen Wässrigkeit. Alles in Allem eine schwache Leistung.

Biertest vom 23.1.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: -,8,5,5,11,5 - 5,83


J├╝rgen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Nicht übel. Ein mildes Pils mit sehr angenehmer Hopfennote und einer Spur von Fruchtgeschmack.

Biertest vom 12.6.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,11,12,11,9,11 - 10,75


royalsolo meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Also Freunde, ich komm ja hier aus der Ecke und als alter Ostwestfale kann ich natürlich nur sagen - Detmolder ist das beste Bier. Sicherlich nicht für eingeschworene "BECKS" Trinker - weil einfach nicht besonders herb - aber lecker. Also ich trinke echt Detmolder am liebsten. Und Ihr bestimmt auch ;)

Biertest vom 10.10.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,15,15,14,15,15 - 14,55


MAS meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Detmolder Pilsener mit dem Zusatz "echt handgebraut" verkostete ich im April 2002 und notierte:

+ mild, fruchtig, süß-bitter; Abgang süß-bitter

Fazit: Dieses Pils mag sogar ich.

Biertest vom 7.10.2003 Noten: 13,11,11,11,13,11 - 11,30


fapo meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Insgesamt schmeckt mir persönlich das Bier zu "laff", d.h. der Biergeschmack kommt kaum durch.

Biertest vom 20.8.2003 Noten: 9,6,6,6,12,6 - 6,60


Ragaprong meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hier in der Version mit Bügelcerschluss. Detmolder bringt 2002 Glühbier auf den Markt.

Biertest vom 1.12.2002, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,11,12,13,12 - 11,75


Bronsky meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein kleines süßes Pils, von Frauenhand gebraut. Ein Bier, das sympathisch daherkommt. Antrunk süßlich feinwürzig, Mittelteil eher noch süßer, Abgang etwas herber. Angenehmer feinwürziger Nachgeschmack. Das Detmolder Pils besticht durch seine Rezenz. Durch die feine Süße und die guten Zutaten erhält das Bier einen eigenen Charakter. Fazit: Leckeres aus dem Lipperland.

Biertest vom 7.11.2002 Noten: 9,11,10,11,12,10 - 10,30


Marienk├Ąfer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Einfach Kult! Die Brauerei Strate in Detmold wird von einer Braumeisterin geführt...das schmeckt man. Toller Hopfengeruch, sehr süffig für ein Pils. LEicht golden. Breiter, malziger Antrunk, süsslicher nicht allzu aufdringlicher Mittelteil. Bestest Finish der lang verbleibt.
Aus dem schönen Lipperland!

Biertest vom 2.12.2001 Noten: 12,13,14,12,15,14 - 13,40




Detmolder Pilsener

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 10,38 (9,83)
Aroma 9,69 (10,00)
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 9,50 (10,33)
Aussehen der Flasche 11,09 (9,83)
Subj. Gesamteindruck 9,78 (10,50)
Total 9,86 (10,28)
(In Klammern sind die Noten der BTO-Crew angegeben.)



www.biertest-online.de