Clausthaler Classic

 
Brauerei Binding-Brauerei AG Clausthaler Classic Bierbilder einsenden
BrauortFrankfurt a.M. Note
RegionHessen
7,64

(39 Tests)
SorteAlkoholfreies
Alkoholgehalt0,45% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Clausthaler Classic schreiben



Einzelbewertungen

StöpselBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 12,0,0,4,2,0 - 1,90

Vergleichsweise blasse Optik, der Schaum wirkt künstlich; Geruch nach Möhrensaft.
Im Abgang wird das Alkoholfreie schön herb, auf Dauer fast schon zu bitter, was mir aber auf tausendmal lieber ist, als die penetrante Süße vieler Mitbewerber.
Das Clausthaler schmeckt deutlich besser als es riecht, also Nase zu und durch!

Biertest vom 13.10.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,8,9,9,7,9 - 8,65


MatzeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Mann, ist das dunkel - sieht ja aus wie Bock. Kommt ein bisschen fad daher, hat aber tatsächlich "alles, was ein Bier braucht" - nur schwächer, eben. Der Chemiegeruch stört beim Trinken, der Nachgeschmack ist aber in Ordnung: hopfig.

Biertest vom 29.12.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,7,10,9,4,8 - 8,20


KaiBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 13,2,1,6,9,1 - 3,50


IndyBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 12,3,13,3,3,3 - 5,40


Q.LeeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 11,2,2,2,5,2 - 3,05


PeweBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 8,8,11,9,6,7 - 8,10


Schmidt meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 13,3,0,5,8,3 - 4,10





Online-Tests

Lord Altbier meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

also heute mal ne dose clausthaler, geht gut runter, leicht süße malzbetonung, schönes hopfen aroma im abgang.
sehr zu empfehlen...

Biertest vom 30.1.2013, Gebinde: Dose Noten: 9,11,12,8,8,10 - 9,95


Edeler meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Heute im Test: Clausthaler Classic. Wenn man sich die Flasche betrachtet, ist der erste Eindruck sehr gut. Auch in der Werbung macht das Bier einen guten Eindruck. Als das Bier aber dann ins Glas tröpfelte, waren alle guten Hoffnungen dahin. Das Bier riecht unangenehm und schmeckt auch genau so. Es fehlt die Süffigkeit an diesem Bier. Für mich war es die erste und letzte Flasche Clausthaler.
Insgesamt schwache 5 Punkte!

Biertest vom 1.9.2012 Noten: 6,4,5,-,8,5 - 5,11


Herzog Wilhelm meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Bei Clausthaler muss ich immer an die vielen Badeteichen um Clausthal-Zellerfeld herum denken, wo ich mal einen schönen Sommer verbracht habe. Das Bier hat aber wohl nichts mit dem Ort (mehr) zu tun.

Der Duft ist intensiv aber nicht angenehm, das Aroma sehr malzig und brotartig dabei aber auch seltsam süsslich/hopfig. Für die Aufgabenstellung "Alkoholfrei" passabel, aber so lange ich das bisschen Alk vertrage keine wirkliche Alternative.

Biertest vom 6.7.2011, Gebinde: Dose Noten: 9,6,7,6,8,6 - 6,55


Shaitan meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ich probiere immer mal wieder ein alkoholfreies Bier aus, da ich hoffe mal eines zu erwischen das auch nach Bier schmeckt!
Hier also mein test zum Clausthaler Classic.
Das Bier sieht im Glas lecker aus, schöne Farbe und für ein Alkoholfreies eine recht stabile Krone.
Aber dann wurde es nur noch schlechter, der Antrunk ist zwar süßlich aber aber auf die schlechte Art, so faulig wie Brackiges Wasser!
Den Vogel schießt dann aber der Nachgeschmack ab, absolut untrinkbar schmeckt es widerlich nach Spülmittel.
Eines der wenigen Biere das ich nicht ausgetrunken habe!

Biertest vom 18.6.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,6,3,-,6,3 - 4,41


Sugerius meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Aus historischen Gründen zu loben, denn die hatten als erste die Idee, dass man sowas machen könnte. Aber man benutzt auch keine benutzt auch keine Disketten mehr. Flau, lasch, pappsüss, geht sehr gut gekühlt als Erfrischungsgetränk, ist da aber fast allen anderen Alkoholfreien hoffnungslos unterlegen. Sicherlich nur aufgrund grosser Werbeetats noch nicht auf dem Biermarkenfriedhof gelandet, wo es eigentlich hingehört.

Biertest vom 22.5.2011 Noten: 6,3,4,2,5,4 - 3,80


Bauch meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das wohl berühmteste alkoholfreie Bier riecht malzig, nebenher typisch nach Alkoholfreiem.
Mittelgelbe Farbe, mit wenigen CO2-Perlen, kaum Schaum. Der Geschmack ist süß-malzig, etwas spritzig, es scheint ein leicht muffiger Geschmack durch. Für ein umdrehungsloses Bier aber recht angenehm und man kann es sogar beinahe als süffig bezeichnen.

Biertest vom 19.3.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,8,10,8,12,10 - 9,70


Grima meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Überall gibt’s das Clausthaler, nun stehts auch mal auf Grima’s Test-Tisch. Die Flasche schaut 08/15 aus, ist aber recht gut gelungen. Ins Glas ergießt sich ein relativ dunkles Bier, kräftig goldgelb. Die Krone ist mittelgrob und standhaft. Der Geruch ist extrem hopfig und brotig malzig. Der Antrunk erfolgt extrem malzig und brotig, kommt einem Malzbier näher als einem Pils. Schmeckt sehr süßlich angenehm, der Hopfen kommt nur sehr schwach durch. Der Abgang wird dann ne Spur herber und hopfiger. Komisches Teil, aber es schmeckt.

Biertest vom 12.2.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,11,10,11,10 - 10,20


Lilos Durstiger Fuchs meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das goldene Bier schäumt feinporig und stark auf, haält sich mittelprächtig. Kohlensäure kann ich nicht finden.
Der Geruch ist süß und malzig, dezent grasig-hopfig, leicht brotig.
Der Antrunk ist weich und erfrischend. Es entwickelt sich eine recht vollmundige Würze und eine leicht klebrig-cremige Würze, der Nachhhall ist feinherb, wenn auch nicht ganz ausgewogen.

Biertest vom 16.7.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,11,11,10,10,10 - 10,20


Saugglocke meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

riecht fast wie pils. etwas süßer und malziger, aber auch muffiger.

der geschmack ist typisch alkfrei - eine enttäuschung. im antrunk leicht süßlich. danach penetrant wässrig, begleitet von sehr schwachem und fiesem hopfen.

ich bin seit geraumer zeit auf der suche nach einem leckeren alkfreien, daher kaufte ich dieses hier. ich dachte mir, sie machen ja nichts anderes, also müssen sie wenigstens das können... dem ist allerdings nicht so.

Biertest vom 19.11.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: -,7,9,7,8,9 - 8,27


Erzengel meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Geruch brotig alkoholfrei. Der Antrunk ist herb-würzig, leicht süßlich. Im Hauptteil entfaltet sich eine schön
abgestimmte süßlich-herbe Note, allerdings kommt die brotige Alkoholfreinote etwas heraus und wird zum Nach-Geschmack hin immer präsenter. Auf der Zunge verbleibt eine herb-brotig-süßliche Note.
--> nettes alkoholfreies Bier. Gut, aber noch nicht perfekt, da man noch zu viel „alkoholfrei“ schmeckt!

Biertest vom 6.9.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,11,8,12,9 - 9,60


pilgrim meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Clausthaler Classic kommt in der 0,33l-Braunglas-Longneck zu mir. Das weiß-goldene Etikett zeigt im Hintergrund einen Erdball, womit wohl der Anspruch, weltweit bekannt zu sein, unterstrichen werden soll. Auf roten Applikationen steht’s dann für denjenigen, der nicht weiß, dass es sich um ein Alkoholfreies handelt, nochmal explizit auf Etikett und Halskrause drauf. Insgesamt ein sehr solides, ordentliches Design, auch wenn ich persönlich kein besonderer Freund von weißen Etiketten bin. Dafür wird der Genießer im Glas dann auch mit einem richtig goldfarbenem, heftig und stabil aufschäumenden Alkohlfreien belohnt. Im Geschmackstest fällt die angenehme, deutliche Kohlensäure auf, die die Sache recht erfrischend macht und kompensierend zu der im Mundraum leider doch erkennbaren Süßnote, wie sie viele Alkoholfreie tragen, wirkt. Während im Mund damit Punktabzüge zu verzeichnen sind, wandelt sich die Ausrichtung im Gaumen erfreulicherweise zu einem deutlich herberen Bier, in beiden Zonen gefällt das Bier durch eine relative Geschmacksfülle – wässrig geht anders, zum Glück ist das hier nicht der Fall. Fazit: Durchaus trinkbares Alkoholfreies, ich habe aber wegen der Süßtendenzen doch meine Bedenken, ob das für den Genuss mehrerer Flaschen an einem Abend geeignet ist. So weit ich mich erinnere, war da der „extra herbe“ Bruder noch besser geeignet.

Biertest vom 27.7.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,9,9,10,10 - 9,80


wastl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Im Antrunk doch recht herb, dem Extra Herb gleichen Hauses nicht sehr viel unterlegen. Es wird dann aber recht schnell milder, wobei sich dann auch deutlicher der getreidige Geschmack vieler Alkoholfreien zeigt. Dieser ist aber schwächer ausgeprägt als bei vielen anderen und fällt so nur wenig negativ auf. Hintergründig hopfig mit feiner Würze, insgesamt noch gut trinkbar.

Biertest vom 25.6.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: -,9,9,9,-,9 - 9,00


grummeln meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Abwesenheit des -letztendlich doch geschmackgebenden - Alkohols wird durch ein Mehr an Hopfen clever kompensiert.
Daher m.E. das mit Abstand beste Alkoholfreie Deutschlands-leider auch etwas teurer als die Mitbewerber.

Biertest vom 22.6.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,10,12,13,11 - 10,95


Streety-Haru meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Erinnerte mich ein wenig an das Suntory Malt. Trotzdem: "Alles was ein Bier braucht" hab ich beim besten Willen nicht feststellen können. Ich hab mich ja auf einiges gefasst gemacht, aber das!? Ich entschuldige mich beim Abfluss ihm die restliche Dosenhälfte zugemutet zu haben!!

Biertest vom 31.3.2008, Gebinde: Dose Noten: 8,6,5,5,5,6 - 5,85


kiwianer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche soll wohl Internationalität ausstrahlen, in drei Sprachen und mit einem seriös erscheinenden Design, präsentiert sich dieses Bier. Im Glas sieht es auch recht gut aus, passable Krone, viele Bläschen und eine sehr helle Farbe. Das Aroma für ein Alkoholfreies recht gut leicht hopfig und malzig aber nicht übertrieben. Nachgeschmack leider ziemlich schwach, sonst ok. Fazit: Ein tolles Bier für Leute die noch fahren müssen es topt viele Alkoholhaltige Biere. Es ist für mich allerdings lange noch kein Grund, es einem guten Pils vorzuziehen.

Biertest vom 27.3.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,10,8,12,9 - 9,25


Schaumi meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

unter den Alkfreien ein beachtenswert aromatisches leicht herbes hopfiges Bier, wesentlich harmonischer als das Extra Herbe aus gleichem Hause.

Biertest vom 8.7.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,9,6,7,6,8 - 7,50


Kristall-König meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Im Aussehen bieder und knapp unterm Strich. Das Clausthaler Classic verströmt einen leicht süßlichen Geruch. Gleichzeitig erahnt man typisches Geruchsbeiwerk der Alkoholfreien.
Geschmack honigartig süß und wässrig. Ein Abgang ist nicht vorhanden.
Die ersehnte Herbe sucht man hier vergebens. Geliefert wird dafür ein süßes Bierchen, das lieber beim Getränkehändler geblieben wäre.

Biertest vom 18.6.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 5,4,4,4,6,4 - 4,20


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Sehr bekanntes Bier, aber man fragt sich: warum? So wie es schmeckt kann man sich nicht vorstellen, dass es so viele Leute trinken. Es riecht wirklich unangenehm, so richtig typisch alkoholfrei. Andere Brauereien haben das viel besser hingekriegt. Der Geschmack ist auch irgendwie "chemisch", man ist den ganzen Abend beschäftigt, bis man das Glas endlich hinter hat.

Biertest vom 11.6.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,4,5,4,8,6 - 5,55


Shaney meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Immer? Nein, aber nie wieder!

Verdammt schlechtes Bier bzw. ist das überhaupt Bier??

Biertest vom 21.5.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,3,1,0,9,1 - 2,35


RatPack meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Gute Werbung - schlechtes Bier.
Das schmeckt nicht! Es gibt weitaus bessere Alkoholfreie Biere.
Das schmeckt wie ein abgestandenes Malzbier im Sommer!

Biertest vom 9.2.2007 Noten: 9,6,3,0,9,3 - 3,90


Sachsentrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

kommt schon recht dunkel daher, nur der Schaum hat nach einiger Zeit eine arg komische Konsistenz, nicht gerade besonders schön anzusehen ist das. Geschmacklich dominiert eine seltsame Mischung, die ich eher malzig einordnen würde, Hopfen habe ich fast nicht geschmeckt. Insgesamt schon recht würzig, dennoch für den normalen Biertrinker sicherlich etwas ungewohnt, hätte es mir allerdings schlimmer vorgestellt...

Biertest vom 14.7.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 4,9,7,6,9,8 - 7,35


quack-duck meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Gar nicht so schlecht. Nicht so gut, wie andere Alkoholfreie Biere (z.B. Neumarkter oder Schützengarten), aber ein durchaus angenehmer Bgeleiter für einen Grillabend, wenn man hinterher noch fahren muss. Hopfenbetont, daher ziemlich herb, Nachgeschmack fehlt irgdenwie, insgesamt auch nicht besonders würzig.

Biertest vom 13.5.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,7,10,9,9,7 - 8,35


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

ersma: ähnlich wie pilsener urquell oder einbecker urbock ja das erste seiner gattung. alkoholfrei gabs vorher nich, hinterher zuhauf.
mittelblonde farbe, unschaumig.
geruch eher pappig, abtrunk ebenso. sehr nichtssagend. zur mitte etwas hopfen und malz, am ende ebenso. langweilig, das ganze.
flasche mit edlen nadelstreifen und ausgewogenem, aber nicht übermäßigem design.
fazit: im gegensatz zu den anderen ur-bieren keinesfalls spitze.

Biertest vom 28.11.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,6,7,6,7,6 - 6,40


wiking meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hier steht: 0,5% alc, NICHT 0,45%wie oben angegeben ist! Farbe: hellgelb, normal aussehend. OK. Aroma: Angenehm malzig+hopfig, OK. Geschmack: Gutes AF, mild hopfig, schmeckt gut nach Bier, nicht schlecht. Nachgeschmack: Gut, später sogar angenehm hopfig. Fazit: Gutes AF Bier, aber das Claushaler EXTRA Herb hat mir besser geschmeckt!

Biertest vom 3.5.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,12,10,10,11,11 - 10,75


Der Bierbaron meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Claustahler wird seit Jahren derart heftig beworben, dass es bekannter ist, als die meisten Biere mit Alkohol. Dennoch denken viele, dass es sich bei C. um ein "richtiges" Bier handelt. Laut Brauerei wird dieses Bier ohne Alkohol gebraut; beim Brauprozess entsteht angeblich kein Alkohol. Das unterscheidet Clausthaler von anderen Alkoholfreien, die als Vollbier eingebraut werden und denen nachträglich der Alkohol entzogen wird. Das müsste ja auch Auswirkungen auf den Geschmack haben...
Claus riecht aus der Flasche ähnlich muffig wie andere Alkoholfreie, im Glas etwas süss-sauer. Ohne Schaum kann man Malz und Hopfen erschnuppern. Die Farbe ist malzgolden, der Schaum reichlich, fein und recht stabil.
Geschmack: Leicht wässrig im Antrunk, dann treten die typischen Eigenschaften eines x-beliebigen Alkoholfreien auf: Süss-Säure, Laffheit, Seifigkeit und eine gewisse Trockenheit. Der Nachhall ist herbtrocken und nahe an einem angenehmen Geschmack dran - aber eben nur nahe.
Fazit: Clausi ist am eigenen Anspruch gescheitert: Trotz angeblich nie dagewesenem Braukonzept schmeckt er wie die meisten anderen Alkoholfreien - nämlich nicht gut. Clausthaler rangiert zwar im oberen Mittelfeld der Alkoholfreien, ist aber im Vergleich zu einem waschechten Vollbier geschmacklich keine Alternative. Konfuzius sagt: Geschickte Vermarktung ist nicht gleichbedeutend mit hoher Qulaität

Biertest vom 15.11.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,7,7,7,7,7 - 7,40


Magnifixus meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Es wird ja keiner zu einem solchen Bier gezwungen - wer aber dennoch auf ein Alkoholfreies zurückgreifen "muss", tätigt mit Clausthaler Classic eine gute Wahl. Das Bier gefällt durch positives Schaumverhalten (standfest und cremig), ist überraschend würzig, im Nachgeschmack pilsig herb-bitter, ohne auf die typischen Muffaromen zurückgreifen zu müssen. Über die Qualität der Zutaten (insbesondere die Bittere wirkt billig) kann man wohl streiten; man wird aber auch dankbar sein, überhaupt mal ein bierähnliches Alkoholfreies zu bekommen. Und da es sich bei Clausthaler um eine rein alkoholfreie Marke handelt, gibt es auch kein "Original", an dem es sich zu messen hat. Im Fall der Fälle empfehlenswert!

Biertest vom 13.11.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,10,10,11,6,11 - 10,65


Kölschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Für so ein Bier wird Werbung gemacht? Und wenn es das letzte Bier auf der Welt wäre: ich würds nicht trinken. Der Geschmack erinnert mich stark an Lavendel, was ich wiederrum nicht wirklich mit Bier verbinde. Dabei muss ich ja fast kotzen... Nicht immer, aber immer öfter.

Biertest vom 12.9.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,1,1,3,8,1 - 2,65


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schöne große standhafte Blume. Ein schwächeres Alk.freies. Unangenehm im Nachgeschmack und Aroma. Wässrig. Plörrig, leicht metallisch und bittrig. Kein großer Wurf. Das Glossner Alk.frei dagegen ist eine Wonne.

Biertest vom 5.8.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,5,8,5,9,6 - 6,75


Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ganz nette Herbe und nicht so extrem dünn wie andere Kandidaten. Überraschend würzig. Falls es bleifrei sein muss, kann man sich den Burschen mal antun.

Biertest vom 28.3.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,7,9,8,9,7 - 7,55


MAS meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das klassische Clausthaler ist ein alkoholfreies Schankbier und wohl das berühmteste Alkoholfreie Deutschlands.

Hier meine Verkostungsnotizen:
+ süßlich-würzig, im Abgang
etwas bitter
+ Duft: süßlich-würzig; Geschmack: mild-würzig, etwas süßlich, etwas bitter; Abgang: leicht süß-bitter; BTO 12/13/10/10/10/11

Fazit: gut! Auf jeden Fall viiieeel besser als das Extra Herb!!! Auch berühmte Biere können gut sein.

Biertest vom 20.5.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,13,10,10,10,11 - 11,05


Robeck meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Überraschend würzig, leicht säuerlicher Nachgeschmack, gute Alternative.

Biertest vom 12.5.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,10,10,9,9 - 9,45


Maik meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eine gute Alternative für Alkoholhasser,würzigund herbfrisch....www.clausthaler.de

Biertest vom 2.2.2002 Noten: 15,8,8,10,11,8 - 9,15




Clausthaler Classic

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 9,46 (10,75)
Aroma 7,50 (4,12)
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 7,06 (5,87)
Aussehen der Flasche 8,74 (10,75)
Subj. Gesamteindruck 7,34 (4,12)
Total 7,64 (5,36)
(In Klammern sind die Noten der BTO-Crew angegeben.)



www.biertest-online.de