Belle-Vue Gueuze Lambic

 
Brauerei Interbrew Belle-Vue Gueuze Lambic Bierbilder einsenden
BrauortBrüssel Note
RegionBelgien
8,86

(28 Tests)
SorteLambic Geuze
Alkoholgehalt5,5% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Belle-Vue Gueuze Lambic schreiben



Einzelbewertungen

MatzeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das angenhem leicht säuerliche Aroma, das in die Nase steigt während der Schaum cremig und die Flüssigkeit von Süße weit enfernt im Mund wirken, verliert auch beim weiteren Trinken nicht an Intensität. Und da ist tatsächlich etwas ganz hinten versteckt, das an Eichenholz erinnert - wie bei einem Port. Schade nur, dass es im Nachgeschmack nachlässt - soll heißen: an Süße gewinnt und an Aroma verliert.

Biertest vom 20.3.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,12,12,10,6,9 - 9,90


StöpselBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 7,6,-,6,13,6 - 6,52

Aus der schlichten aber schönen Flasche strömt beim Öffnen ein fast esotherisch anmutender dezenter Kräuterduft. Der Inhalt schmeckt wohltuend und erfrischend, eine Spur zu säuerlich vielleicht. Erinnert mich ein wenig an Kräuterlimo, doch Belle-Vue ist auf jeden Fall mal wieder ein interessantes Bier.

Biertest vom 28.7.2002, Gebinde: 25 cl braune Flasche Noten: 9,8,8,10,11,8 - 8,55


KaiBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 5,0,-,0,7,0 - 1,00


IndyBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 11,1,-,0,5,0 - 1,76


Q.LeeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 8,0,-,0,8,1 - 1,88


Penner meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 7,7,-,5,5,3 - 4,64


Lars meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 11,4,-,7,4,6 - 6,29


Jan meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 12,2,-,8,6,3 - 4,94





Online-Tests

Gosingen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Erstaunlich, dass ich dieses Lambic noch nicht getestet habe. Aber jetzt wird das nachgeholt.
Das Aussehen: Dunkles Bernstein; etwas Schaum, der sich gut hält; milder Duft, wenig Säure, Apfel.

Nur wenig saurer Antrunk, sogar leicht zuckrig. Im Mittelteil nimmt dann die Säure zu, bleibt aber im gut verträglichen Bereich. Geschmacklich eher unspektakulär, aber durchaus harmonisch und ohne Fehl und Tadel. Der Kohlensäuregehalt ist hoch.
Fazit: Super erfrischend, genau das richtige für einen warmen Sommerabend.

Biertest vom 24.1.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,9,10,8,10 - 9,60


Buballa meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

dunkel im Glas, riecht fruchtig, sehr orangig. Antrunk hat auch etwas orangiges. Dieser fruchtige Geschmack weicht schnell einer sehr sauren Note. Muss man sich dran gewöhnen..aber auf anhieb erstma nich so der Bringer...

Biertest vom 7.1.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,6,6,8,7 - 7,10


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht sehr kommerziell aus, nicht wirklich individuell. Das Bier im Glas recht still, tiefgolden, extreme Schaumbildung. Der Schaum wird aber beim Zusammenfallen immer kräuseliger. Das Bier schmeckt recht süß, irgendwie chemisch-fruchtig. Kein wirklicher Genuss und im Abgang recht unausgeglichen. Nicht so toll!

Vielen Dank an Grima für das Bier!

Biertest vom 4.8.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,8,7,6,8,7 - 7,05


Grima meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Mein erstes Gueuze. Beim Durchlesen der bisherigen Tests stecke ich die Erwartungen mal nicht zu hoch. Da ich noch 5-6 andere Gueuze im Keller habe, muss das vermeintlich schlechteste als erstes dran glauben. Die Flasche sieht ja mal recht schnuckelig aus. Ins Glas ergießt sich ein Getränk, welches einem Pfirsisch Eistee sehr ähnelt. Es schäumt sehr stark auf. Es duftet fruchtig süßlich, nach Kandiszucker. Der Antrunk ist stark säuerlich, minimal fruchtig im Abgang. Der Zweite Nachgeschmack wird dann nochmals etwas süßlicher. Schmeckt an sich eigentlich garnicht mal so schlecht. Bin schon auf die anderen gespannt...

Biertest vom 23.7.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,9,10,9,10 - 9,90


Kristall-König meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Geruch süßlich-säuerlich, aprikosig. Antrunk kribbelig süß. Mitte trockener, ebenso der Schluß, der nochmal etwas saurer erscheint. Nicht unbedingt schlecht, aber auch unspektakulär. Geht halt so.

Biertest vom 6.11.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,9,9,8,9 - 8,90


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Gueuze fällt stark säuerlich auf. Ein Aroma ist nicht auszumachen. Moderat süffig. Der Nachgeschmack ist weiter weinartig trocken.

Biertest vom 18.6.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,6,10,7,9,6 - 7,20


Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Bedeckt fruchtig, deutlich säuernder Antrunk mit Zitrusnote. Leichter Anflug von Milchsäure. Fließt fruchtig, mit einem Tick chemischer Bittere ab. Erneut deutliche Säure im Finish.

Biertest vom 3.5.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,9,10,10,10 - 9,75


Erzengel meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Der Antrunk ist sehr CO²-reich.
Dabei entwickelt sich im Mund sofort eine angenehme, fruchtige Säure, die aber doch schon etwas süß in Richtung Limonaden-Säure geht.
Der Hauptteil des Bieres trockener und fruchtiger, wobei sie Trockenheit zum Ende hin immer deutlicher hervortritt. Im Nachgeschmack ist sogar ein Bißchen Lambic-Säure wahrnehmbar, das Bier endet in einem mittellangen, fruchtig-trockenen Abgang.

Insgesamt lässt sich sagen, dass dieses Bier bei weitem nicht so schlecht ist, wie ich dachte. Für eine Massen-Gueuze ist es sehr angenehm zu trinken und nicht zu süß.
--> Durchaus annehmbar, auch wenn es geschmacklich für eine "echte" Gueuze eigentlich durchgefallen wäre...

Biertest vom 22.4.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,11,10,12,11 - 10,70


Montana meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Süßes Aroma nach Zucker, später wird es etwas saurer.
Die Krone ist normal groß, weiß und schaumig, sie hält durchschnittlich lange an. Der Körper ist rötlich und klar.
Das Bier startet etwas süßer, schwingt dann um auf einen eher säuerlichen Geschmack und hält mittellange an.
Es ist trocken mit viel Kohlensäure und einem leichten bis mittelschweren Körper. Das Finish ist recht stark astringierend.
Ein gutes Sommerbier.

Biertest vom 20.3.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,9,10,9,10 - 9,40


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

# 1227
ersma: das gueuze von inbev. gehört halt ins programm.
dunkel bernsteinfarben. trotz der pröbchengröße der flasche (0.25 l) dauerts aufgrund der schaumentwicklung ewig, bis das bier mal im glas ist.
geruch ist deutlich sauer, fruchtige noten.
antrunk säuerlich bis sauer, zitrusartig. aromen von beeren. die mitte wird milder, etwas malz kommt zaghaft hervor. im abgang verblassen die aromen recht schnell, übrig bleibt ein langanhaltender saurer nachgeschmack.
das fläschchen hat recht nette etiketten. "in tonnen gerijpt" steht vorne drauf. na, ob das was ist, womit ich werben würde? ok, ist besser als großtank, aber klingt irgendwie schrottig.
fazit: mag massengueuze sein, ist aber angenehm trinkbar, lässt aber gegen ende merklich nach.

Biertest vom 6.3.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,10,9,7,10,9 - 9,30


Malzbonbon meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Fruchtig riecht die Gueuze, die Farbe ist bräunlich. Der Schaum ist überdurchschnittlich schön. Auf einen sehr spritzigen Antrunk folgt ein eher flacher, holziger Mittelteil, das Ganze endet in einem dezenten, säuerlich-herben Abgang. Wirklich nicht schlecht, wen auch etwas seicht.

Biertest vom 15.1.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,12,11,12,11 - 11,15


Shaney meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eine Flasche, die geöffnet wird wie ne Pulle Krimsekt, mit Korken! Die Farbe eines Altbieres, nur mit viel mehr Schaum, der kleinporig und fleißig am Glasrand emporkrabbelt...schön! In der Nase ist eine sektähnliche Säuerlichkeit mit feinen Holzaromen, superb! Im Geschmack erinnert dieses Bier (!) an ein Cidre. Säuerliche Fruchtigkeit nach Äpfeln mit feinen Holznoten dank der Reifung in Eichenholzfässern. Ich habe mein Bier zu Silvester gefunden! Kurioses Bier, aber gelungen!

Biertest vom 20.11.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,14,10,12,12,12 - 12,20


quack-duck meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schöne Flasche, auf deren Rückenetikett genau beschrieben ist, wie die Belle-Vue Gueuze entsteht (auf niederländisch). Bersnetinfarbe, große und stabile Schaumkrone.
Fruchtig-säuerlicher Antrunk + Mittelteil, langer Abgang, in dem sich zunehmend Hopfen dazugesellt. Der Nachgeschmack ist herb-säuerlich. Werde ich sicher wieder kaufen!

Biertest vom 7.5.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,14,12,12,13,12 - 12,45


FaustusI meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Gemessen an der Gueze aus dem hause Timermans ist das Produkt von Belle Vue ein eher unspektakuläres, Masengeschmackskompatibles Erzeugnis, weil es nicht wirklich überzeugende, durchdringende Aromen aufweist sondern vielmehr durch eine Runde Süße und sehr wenig Säure auffällt.
Das fängt beim geringen Schaum an, der leere Antrunk und....Naja ich will nicht zuviel schlecht reden, es ist kein schlechtes Bier- nur eben für mich ein eher mäßiges Gueze.

Biertest vom 17.4.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,9,9,11,9 - 8,95


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein säuerlich-fruchtiger Geruch kündigt diese dem Massengeschmack angepasste Gueuze an. Auf einen Schlag rufen sich mir die ganzen Belle-Vue Krieks wieder ins Gedächtnis, bei denen man dieses Bier im Hintergrund schmeckte. Neben dem fruchtig-säuerlichen Geschmack trifft man auch auf den einen oder anderen Makel. Als Einstiegs-Gueuze nicht zu empfehlen!

Biertest vom 6.12.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,7,8,7,9,7 - 7,75


wiking meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Also: Erstmal muß ich sagen, daß ich dieses Bier am 7.2.2005 getestet habe. Auf der Flasche stand: mindestend haltbar bis: 16.07.2003!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Also: Das Bier war etwa 18-19 Monate A B G E L A U F E N!!! Unter diesen Umständen wird seriöses testen unmöglich!!!
Deshalb habe ich mich entschieden für alles die Testnote 9 zu notieren.
Farbe: Braun-orange, leicht trüb, wie Spezi. Aroma: Nach Aperitiv (Cinzano) Geschmack: Hmm.. undefinierbar, NICHT nach Bier. Nachgeschmack: Mild-säuerlich. Fazit: Wohl zu lange im Keller gestanden.. :o) ABER!!!: Heute haben wir 11.2.2005, und ich hatte KEINE gesundheitliche Schwierigkeiten nach dem Verkosten. :o) Also: schlecht war das Bier NICHT!

Biertest vom 11.2.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,9,9,9,9 - 9,00


Robeck meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Weder die Flaschenform noch der Inhalt erinnern an ein "bierisches" Produkt. Geschmacklich eher mit einer Zitronen-Limo verwandt.

Biertest vom 8.11.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 5,1,0,1,9,1 - 1,65


Der Bierbaron meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Mein erstes Gueuze.
Das Behältnis erinnert an eine Sektflasche, nicht nur wegen dem Champagner-/Sektkorken. Dieser will aber erst mit etwas Gewalt überredet werden, bevor er aus dem Halse "ploppt". Die Korken knallen lassen kann man mit diesem Gueuze also offenbar nicht.
Das Bier riecht ebenfalls sektähnlich und liegt einem fruchtig/säuerlich in der Nase. Die Farbe erinnert an ein Altbier oder Ale und der sich rasch bildende Schaum ist fein und stabil.
Der Geschmack hat eine leichte, aber fruchtige Essigsäure und man schmeckt mehrere Kräuter.
Im Abgang ist Belle-Vue Gueuze ätherisch und leicht hustenbonbonartig.
Fazit:
Im Sommer bestimmt erfrischend und bei Erkältungen wohltuend!
Ein deutsches Weizenbier schmeckt aber natürlich ganz anders (allein schon wegen des höheren Kohlensäuregehalt).
Interessantes Bier und eine Erfahrung wert, auch wenn ich meine Hand nicht dafür ins Feuer legen würde.

Biertest vom 30.10.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,10,9,11,9 - 9,55


MAS meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die spontangärigen Lambic-Biere sind ja die besondere Besonderheit Belgiens. Gueuze ist eine der Lambic-Varianten ohne Fruchtzusatz. Es schmeckt säuerlich-fruchtig und vollmundig, sehr erfrischend, das ideale Sommerbier, und ist dabei doch herbstlich dunkel.

Biertest vom 7.10.2002 Noten: 14,14,12,13,12,13 - 13,05


Marienkäfer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Beschiß......
Dieses soll ein Geuze/Lambic sein.
Das reinste Industrie-Geuze. Nichts gegen die Herstellungsart - wenn was gutes hinten raus kommt. Nicht so bei Belle-Vue Geuze:
Amberbraun im Glas - so hat ein Geuze nicht auszusehen! Laffer künstlicher Geschmack - die Astronautennahrung unter den Bieren.
Schmeckt nachgezuckert - angepasst an den Massengeschmack.....bäh!
Dieses Geuze ist das beste Beispiel dafür, wie man es nicht machen sollte.
Finger weg von diesem Zeug!

Biertest vom 24.11.2001 Noten: 4,3,5,1,11,1 - 2,70




Belle-Vue Gueuze Lambic

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 10,15 (8,77)
Aroma 8,75 (4,44)
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 8,45 (5,11)
Aussehen der Flasche 10,00 (8,77)
Subj. Gesamteindruck 8,65 (4,00)
Total 8,86 (5,77)
(In Klammern sind die Noten der BTO-Crew angegeben.)



www.biertest-online.de