Ayinger Jahrhundert Bier

 
Brauerei Brauerei Aying Ayinger Jahrhundert Bier Bierbilder einsenden
BrauortAying Note
RegionBayern
9,88

(25 Tests)
SorteExport/Spezial
Alkoholgehalt5,5% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Ayinger Jahrhundert Bier schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

st├╝lpner meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dieses Bier macht sich schon einmal verdächtig: wirbt doch tatsächlich damit, vor 3,5 Jahren einmal Öko-Testsieger gewesen sein.
Wer dieser Art von Testverfahren verfolgt, bemerkt dass da einige Fernsehbiere ausgezeichnet werden, deren biochemietechnische Brauverfahren längst nichts mehr mit Natur zu tun haben, streng genommen sogar gegen das Rheinheitsgebot verstoßen.
Dieses Ayinger kommt im Aussehen schon einmal mit einer passablen Schaumkrone daher, auch wenn sie sich relativ schnell verabschiedet.
Geschmacklich fällt sofort ein viel zu hoher CO2 Anteil auf. Dies wirkt sich nicht nur auf die Süffigkeit aus, mein sensibler Magen kann von diesem Bier kein weiteres vertragen.
Geschmacklich suche und suche ich nach dem Grund, warum dieses Export ein Jahrhundertbier sein soll?
Ja, ein ordentlich ausgewogenes Malz-Hopfenverhältnis lässt nicht auf sich warten, doch wirkliche Höhepunkte bleiben aus.
Abzüge bekommt dieses "Ökotestsiegerbier" für den Einsatz von minderwertigen Extrakten.
Alles in allem ein für "Säufer" gut trinkbares Bier, der wirkliche Bierfreund findet wo anders seine Geschmackserlebnisse!

Biertest vom 20.1.2013, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,6,8,9,8 - 7,95


Willems Urenkel meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Flasche im Ayinger Standarddesign.
Hell und klar im Glas, schöne Krone, reichlich CO2.
Leicht getreidig in der Nase. Im Antrunk eher farblos. Ein wenig Würze, im Verlauf malzige Nuancen, später leichte süßliche Herbe.
Insgesamt sehr unauffällig.

Biertest vom 25.12.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,8,9,8,11,9 - 9,00


Hopfen-Joe meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Würzig süßer Antrunk, sehr süffig. Dann wird’s irgendwie dumpfhopfiger, noch ne Spur süßer und leicht bitter. Abgänglich sehr weich, für mich zu süß und würzig.

Biertest vom 15.12.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,10,8,11,9 - 9,60


Sjakomo meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein Jahrhundert Bier, bestimmt etwas besonderes, da bin ich gespannt. Beim Öffnen der Flasche kommt mir das Bier schon entgegen. Viel CO2 und eine ordentliche Blume. Geschmacklich ist dieses hellgelbe Bier aber enttäuschend. Es schmeckt getreidig und mild aber fade. Auch im Nachgeschmack lieblich aber langweilig. Kein Bier des "Jahrhunderts".

Biertest vom 13.12.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,9,10,9,9,9 - 9,35


niggl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Frische cremige Blume und ein geschmeidig hopfiger Antrunk. In der Mitte definiert sich leicht geduckt eine spritzige Alkoholnote die die 5,5% fein ausdefinieren. Malz stellt jedoch im Abgang eine feine Süße geparrt mit dem anfänglichen Hopfen bereit das es ein wahre Freude ist.

Biertest vom 19.5.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,12,12,12,9,12 - 11,75


coinside meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Bier sieht mittelmäßig aus, da keine Blubberbläschen im Glas zu sehen sind. Die Blume ist akzeptabel, könnte aber länger stehen bleiben. Der Antrunk ist sehr Kohlensäurebetont, erinnert daher etwas an Selters und drückt die Süffigkeit. Der Geschmack ist in Ordnung. Recht würzig und im Abgang etwas herb. Für mich ein Durchschnittsbier.

Biertest vom 1.6.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,9,7,9,9,8 - 8,10


Grima meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche schaut ganz ok aus, ist recht bunt geraten. Im Glas steht ein kräftig goldgelbes Export mit minimalem Rot-Einschlag. Die Krone ist flach und fein. Der Geruch ist malzdominant, allerdings sehr zurückhaltend. Der Antrunk erfolgt malzblumig und würzig, relativ mild. Der Abgang ist süßlich malzig mit leichtem Hopfenanflug. Der weitere Verlauf wird etwas würziger, die Malznote bleibt dominant. Kann man gut trinken, könnte allerdings en bissl mehr Pepp vertragen.

Biertest vom 2.7.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,10,8,10,9 - 9,15


mischer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Enorme Schaumentwicklung, recht hell mit feinen Co2-Bläschen. Die Flasche sieht einfach topp aus! Riecht exportartig, ländlich, leicht mistig!
Das Bier an sich ist aber eher von fader Natur. Wohl grasig gehopft, jedoch deutlich vom Malzkörper entrückt. Im Nachgang angestrengt würzig-wässrig. Jahrhundert-Bier...So So!

Biertest vom 30.1.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,8,8,13,9 - 8,85


alsan meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Sehr starke Schaumentwicklung, die sich jedoch rasch auflöst, relativ wenig CO2 ist im Glas noch vorhanden.
Satter malziger Körper, schön dicht mit leicht-süßlichen und grasigen Aromen. Jedoch übernimmt der Hopfen schon bald die Oberhand und dominiert ab den Mittelteil das Bier. Auch der Abgang ist hopfig-herb, der malzige Körper kommt dagegen nur noch schwach raus.
Herbes Export, etwas untypisch für ein bayrisches, jedoch überzeugend. Hätte mir dieses Bier noch ein wenig spritziger gewünscht.

Biertest vom 30.1.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,9,10,12,11 - 10,55


J├╝rgen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Farblich und schrifttechnisch gelungenes Etikett. Goldgelbes Bier mit schwachem Schaum. Extrem malzig im Antrunk, später recht hopfig. Durchaus ausgewogen.

Biertest vom 24.10.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,11,11,10,11,11 - 10,75


wastl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dunkel golden im Glas. Antrunk hopfig, dabei auch etwas aromatisch, grasig, süffig. Ansonsten ordentlich würzig, der Abgang allerdings eher mild, ohne störende Aromen. Ordentlich.

Biertest vom 11.6.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: -,11,11,10,-,10 - 10,35


Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Blumiger Anflug mit deutlich & frischen Gewürz- und Grasnoten. Leicht ölig, eine feine Priese Hopfen ziert das Mittel. Gewogener Malzkörper - gleitet sanft & aromatisch gehopft ab. Süffig, reif & ausgewogen.

Biertest vom 3.1.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,14,12,12,12 - 12,30


Herzog Wilhelm meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Der Brau von Aying, Herr Inselkammer braut dieses "Jahrhundertbier" genannte Export und wenn man sieht in wievielen Sprachen die Zutaten auf dem Rückenetikett abgedruckt sind, dann exportiert er es wohl auch recht erfolgreich. Geschmacklich fehlt mir der bayrische Charakter ein wenig, auch wenn die recht hopfenbetonte (Hopfen&Hopfenextrakt) Abstimmung alles in allem gelungen ist. Interessanterweise ist bei diesem Bier der Geschmack, wenn man einen kräftigen Schluck nimmt, deutlich besser als wenn man "Pilstrinkermäßig" daran nippt. Muss wohl auch jahrhundertmäßig getrunken werden oder so.

Biertest vom 15.12.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,12,9,9,10 - 10,00


pilgrim meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Ayinger habe ich in einem neu eröffneten E-Center in der Region Hannover erwerben können. Das Dunkelgrün-beige unterlegte Etikett zeigt wie auf anderen Ayinger-Etiketten den Blick auf eine dörfliche Kulisse mit Kirchturm und „Aying“-Ortsschild. Sieht nett aus. Nett ist auch der Anblick – schön schäumendes Helles. Die ersten Schlucke sind eher unschön: Das gut gekühlte Bier schmeckt zunächst recht hopfenextraktlastig. Nach etwas Standzeit entwickelt es sich jedoch zu einem recht brauchbaren, vor allem süffigen Hellem. Allerdings fehlt die Initialzündung, um es zur Explosion zu bringen. So bleibt es gut trinkbar, aber ohne herausragenden Charakter.

Biertest vom 2.12.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,11,10,10,10 - 10,25


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Jahrhundert-Bier ist fein- bis mittelmäßig malzig. Durchaus harziger und kerniger Nachgeschmack. Durchschnittlich.

Biertest vom 20.1.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,10,8,9,9 - 9,00


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein wirklich gutes Bier. Die Flasche ist schön gestaltet, im Glas ist es etwas hell. Es schmeckt ziemlich herb, aber nicht zu aufdringlich.

Biertest vom 7.6.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 5,8,11,13,12,11 - 10,30


Malzbonbon meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schöne Schaumentwicklung hat das Jahrhundertbier im Glas, goldgelbes Aussehen. Der Antrunk ist dezent süßlich, leicht wässrig und etwas schal ist es im Abgang. Mir wirkt es im Mundraum irgendwie zu plump, ein bisschen zu grobschlächtig, leicht kratzende Herbe hallt verhalten nach. Ein okayes Mittelklasse-Export, mehr aber auch nicht.

Biertest vom 30.4.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,9,8,10,8 - 8,60


AUXBURG1986 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein Jahrhundertbier =) Nun ja, im Geschmack ähnelt es einem Festbier! Es ist sehr süffig, hat perfekt abgestimmtes Brauwasser und geschmacklich mit ner dezeten Honignote nicht schlecht! Zum Ende wird es von einer kleiner Bitterness unterbrochen wird aber von einem würzigen Geschmack dann abgerundet! Mein Fazit: Alltagstaugliches Exportbier mit Festbier-Geschmack!

Biertest vom 24.4.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,13,12,10,12 - 11,90


wiking meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Farbe: Sehr hell, fast wie Alster, das ist nicht so schön.. leider ist auch die Schaumbildung nicht so toll.. Tja.. schade.
Aroma: Ziemlich zurückhaltend, ein wenig süßlich malzig, nichts besonders. Erinerrt an Billig-exporbiere. Ich werde langsam ziemlich enttäuscht..
Geschmack: Na, endlich was positves. Lecker, mild malzig, kaum hopfig, relativ süffig. Gut rezent, gut trinkbar.
Nachgeschmack: Würzig, mild malzig, gabz im Abgang kann man ein wenig den Hopfen rausschmecken.. aber nur minimal..
Fazit: Mildes und würziges Bier aus Aying. Die Brauerei ist absolute Oberklasse, dieses Bier ist aber leider nur durchschnittlich.

Biertest vom 6.11.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 5,6,10,12,12,10 - 9,30


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

ersma: wenn eine brauerei ein produkt "jahrhundert-bier" nennt, ist die erwartungshaltung entsprechend hoch.
goldgelbe farbe, viel schaum, der eher mittel bis grob daherkommt und von guter haltbarkeit ist.
geruch ist deutlich hopfig, erinnert an nordische pilsener. dazu dezente blumige note. antrunk herb, würzig, brotig, mit angenehmer, leicht malziger note. sehr angenehm. zur mitte schlägt der hopfen voll zu. die herbe kann sich durchaus mit norddeutschen pilsenern messen. zum abgang ein recht abruptes auftauchen von malzigen aromen, die sich mühen, den dominanten hopfen zu verdrängen. doch das ende bleibt herb dominiert, mit ausgeprägter würzigkeit.
die 0.5-l-standard-pulle kommt im ayinger-design daher, d.h. zeichnung mit ortsschild etc. "jahrhundert-bier" in schickem kupfer. "nach alter rezeptur" ist aber bei einem bier, das es seit nichtmal 30 jahren gibt, irgendwie merkwürdig. selbst wenns rezept älter sein mag, es klingt unpassend.
fazit: oberlecker. sehr ausgewogen und abwechslungsreich. gehört zu meiner spitzenklasse.

Biertest vom 15.2.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,12,11,13,8,11 - 11,30


Suffkopp meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Jahrhundertbier, seit 1978 zum hundertsten Geburtstag der Brauerei ins Programm genommen, bezeichnet die Brauerei selbst als eins ihrer Flaggschiffe, also der meist verkauften Biere. Mit Export/Spezial ist es sicher richtig eingeordnet, und es ist auf jeden Fall eins der besseren.
Man merkt schon am Duft, relativ lieblich, Malz und Honig, auch etwas blumig, dass hier gute Gerste und guter Aromahopfen verbraut wurden. Entsprechend üppig gestaltet sich das Mundgefühlt: sehr würzig, fetter Aromahopfen, hintenrum nussiger und eine leichte Herbe zum Abgang, die Jahrhundertbier nicht zu glatt und banal wird. Sicher ein Alltagsbier, aber eines für Leute, die dabei auf ein gewisses Niveau achten.

Biertest vom 25.1.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,12,11,10,10,11 - 10,75


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Also zu allererst muss ich sagen, dass das Bier schon abgelaufen war, als ich es bekam und nun sofort verköstige. Möglicherweise hat sich deshalb der Geschmack zum Negativen verändert. Sollte ich das Bier nochmal bekommen, werde ich es nochmal neutesten. Die Flasche des Jahrhundert-Bier sieht ja schonmal sehr unkreativ aus. Zum Bier ist von meiner Seite nicht viel zu sagen. Man kann es auf jeden Fall trinken, doch geschmacklich hat es nicht unbedingt die meisten Reize. Ich fand es gerade mal unterdurchschnittlich!

Biertest vom 3.7.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,9,7,8,8 - 8,10


K├Âlschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Ayinger lässt sich gut trinken, es ist ziemlich süffig. Am Anfagn ist es süß, zum Ende hin wird es eher bitter. Ein sehr ausgewogenes Bier, das eventuell ein wenig stärker sein könnte.

Biertest vom 19.4.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,10,6,7,9 - 9,05


Bronsky meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

#382. Recht hell, reichliche Blume, die auch ordentlich steht(14). Leichter, grasiger Hopfengeruch. Süßer Antrunk, aromahopfiger, herber Mittelteil, der später etwas süßer wird und und in einen leicht bitteren Abgang mündet. Nachgeschmack anfänglich süß, später etwas herber. Das Jahrhundert-Bier ist angenehm rezent. Die Aromen sind komplex und ausgewogen. Der Körper ist für den Alkoholgehalt eher schwach. Das Export(?) ist recht süffig. Fazit: Für die Jahrhunderte

Biertest vom 7.1.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,9,12,12,9,11 - 11,20


Marienk├Ąfer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Unheimlich scharfer Geruch, sehr hopfig - dagegen wirkt das "JEver" wie ökologischer Kräutertee. Trocken im Mund.
Die Bestimmung dieses Bieres liegt sicherlich darin, beim Essen getrunken zu werden. Es schein aufgrund seiner hopfigkeit gut mit der deftigen Küche bayerns zu harmonisieren.

Biertest vom 12.4.2002 Noten: 10,12,6,7,12,11 - 9,75




Ayinger Jahrhundert Bier

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 10,04
Aroma 9,76
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 9,56
Aussehen der Flasche 10,08
Subj. Gesamteindruck 9,92
Total 9,88




www.biertest-online.de