Amstel Aguila

 
Brauerei Heineken España Amstel Aguila Bierbilder einsenden
BrauortSevilla Note
RegionSpanien
8,19

(5 Tests)
SorteLager/Helles
Alkoholgehalt,5% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Amstel Aguila schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das "Amstel 100% Malta Lager" schmeckt ganz anders als das holländische Amstel. Neben der schönen goldenen Farbe find ich noch positiv, das es im Vergleich zu seinem holländischen Bruder süffig ist. Dies geht aber auf die Kosten des Biergenießers, weil dieser nichts Außergewöhnliches an diesem Bier finden wird, bis auf die leichte Malznote, die mitschwingt. Zum Glück ist es nicht wässerig!

Biertest vom 1.1.2005, Gebinde: Dose Noten: 11,12,12,11,10,11 - 11,25


Der Bierbaron meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Amstel Aguila stammt noch aus meinem Mallorca-Reisegepäck. Die "Championsleague-Finale, Gelsenkirchen"-Aufschriften mahnen mich zum baldigen Verzehr..
Das Aguila riecht typisch "mittelmeermalzig" uns ist dementsprechend malzgolden in der Farbe. Die Krone bildet sich reichlich, ist fein und stabil.
Geschmack: Malzig, süss, süffig.
Fazit: Ein absolut typisches Mittelmeerbier: Null hopfig, einzig und allein das Malz dominiert. Süsse schwingt mit und das ganze ist besonders bei 30°C im Schatten äusserst süffig. Dennoch sind die Aromen eher schwach bis fad. Zu überzeugen wissen: Der Schaum und die Tatsache, dass dieses Bier süffig und gleichzeitig nicht schaal, pappig oder wässrig ist. Pilsfreunde werden keine Freude an diesem null hopfigen Strandbier haben. ->Urlaubsbier, das nach selbigem nicht mehr interessant sein sollte.

Biertest vom 17.8.2004, Gebinde: Dose Noten: 12,8,10,7,6,8 - 8,45


Pitter von der Lahn meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Man glaubt etwas Hopfen zu schmecken.Es fehlt an allen Ecken.Untere Schublade.

Biertest vom 8.5.2004, Gebinde: Dose Noten: 10,6,7,6,8,8 - 7,45


Jürgen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Recht viel Schaum trotz wenig Kohlensäure. Ansonsten fällt mir nicht viel ein: Aroma kaum wahrzunehmen, Geschmack malzgeprägt, aber relativ wässrig.

Biertest vom 27.2.2004, Gebinde: Dose Noten: 7,3,7,3,-,4 - 4,47


Bronsky meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Verkostet wurde vor Ort in einer Cerveceria in Barcelona. Die Blume hielt nicht lange, der Geruch war nicht auszumachen. Antrunk süß würzig, Mittelteil malzig würzig mit angemessenem Körper, Abgang etwas trockener. Nachgeschmack wieder würzig. Der Mais, der vermutlich eingebraut wurde, gibt dem Aguila-Amstel Körper, wodurch das Bier kräftiger wirkt, als es eigentlich ist. Das klassische Aguila(Aguila=Adler) ist angenehm rezent. Mit dem holländischen Reinheitsgebots-Pils hat es nur den Namen gemein. Fazit: Bestes Fassbier, ein Auge auf den Adler!

Biertest vom 23.3.2003, Gebinde: Fass Noten: 8,9,11,9,-,9 - 9,21




Amstel Aguila

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 9,60
Aroma 7,60
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 7,20
Aussehen der Flasche 8,00
Subj. Gesamteindruck 8,00
Total 8,19




www.biertest-online.de