Allersheimer Bügel Pils

 
Brauerei Brauerei Allersheim Allersheimer Bügel Pils Bierbilder einsenden
BrauortHolzminden Note
RegionNiedersachsen
9,17

(16 Tests)
SortePils
Alkoholgehalt5,0% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Allersheimer Bügel Pils schreiben



Einzelbewertungen

StöpselBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 11,6,3,2,6,4 - 4,65


KaiBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 11,6,8,8,8,8 - 8,00


IndyBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 6,8,11,11,11,10 - 9,65


Q.LeeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 10,9,8,8,6,9 - 8,65


Schmidt meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 7,10,10,7,10,10 - 9,25





Online-Tests

Sjakomo meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein helles Pils mit einer mäßigen Schaumkrone. Vom Geruch her sehr hopfig. Auch geschmacklich hopfenbetont aber mild. Im Nachgeschmack leicht bitter. Ein ordentliches Pils. Die Longneck Bügelflasche macht einen netten Eindruck.

Biertest vom 23.12.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,10,9,11,10 - 9,80


OAB Export meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Gold des Weserberglandes! Das Etikett der Flasche ist noch die alte Ausführung, die wirklich Überarbeitungsreif gewesen ist. Das Bügelpils wird in einer langhalsigen 0,33 l Bügelverschlussflasche ausgeliefert, sieht sehr gefällig aus. Der Antrunk ist hopfig mit einer gewissen Bitterkeit im Nachtrunk. Das Bügelpils ist goldfarben, leider mit einer sehr kurzlebigen Schaumkrone. Fazit: Ein solides Fernsehbier. 170/06/01.

Biertest vom 25.11.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,8,8,7,8 - 8,20


aye_caramba meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ich finde dieses Bier einfach nur klasse !! 1:Es ist eines der bestschmeckenden Biere 2:Das bier kommt gleich aus der nähe von mir immer frisch und immer lecker

Biertest vom 20.12.2006 Noten: 15,15,15,15,15,15 - 15,00


pilgrim meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Allersheimer ist ein relativ helles, herbes Pils. Bis auf die langhalsige Bügelverschlussflasche mit unspektakulärem Etikett fällt mir zu ihm nichts Außergewöhnliches auf. Mir persönlich zu herb – aber darüber lässt sich streiten.
Nachtest 2.10.2006
Das Allersheimer Bügel-Pils kommt in einer besonderen 0,33l-Bügelverschlußflasche mit geschwungenem Hals zu mir. Das Etikett mit Niedersachsen-Pferd und Schriftzug auf grünem Grund ist passend zur Flasche rustikal, wenn auch kein echter Hingucker. Die Flasche öffnet sich mit einem schönen, lauten Plopp. Beim Einschenken bildet sich zwar schöner Schaum, der vefällt aber schnell wieder. Ansonsten fällt es im Glas nicht besonders auf. Beim Geruchstest fallen leichte Fruchtaromen auf. Leider kann es bei der Verkostung nicht weiter überzeugen: Süßliches, anfangs malziges, landbierartiges, aber zu wenig kohlengesäuertes Bier, was schnell schal schmeckt – und irgendwie langweilig obendrein. Naja, irgendwie passt der Geschmackseindruck aus erstem und zweiten Test nicht so recht zusammen – aber die Bewertung bleibt ähnlich durchschnittlich. Heute würde ich 8/8/7/8/9/8 geben. Ich belasse es aber bei der Erstbewertung.

Biertest vom 15.12.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,8,8,9,10,8 - 8,25


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Etwas ungewohntes Aussehen für ein Pils: Trüb und sehr hell. Sehr würziges Pils, der Hopfen versteckt sich nicht und der Geschmack wirkt irgendwie gereift. In der üblichen Bügelflasche. Jedenfalls gerät dieses Pils nicht so schnell in Vergessenheit wie manch anderes Bier!

Biertest vom 27.9.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,10,9,9,10,9 - 9,10


Kölschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein Pils wie viele andere auch, allerdings doch schon recht mild, eine Überleitung zu Goldbieren quasi. Ist der Mittelteil noch einigermaßen bitter und gelingt recht gut, ist ein nachgeschmack kaum zu erkennen. Nein würd ich zu diesem Pils nicht sagen, aber es ist noch lange nicht das Ende der Fahnenstange!

Biertest vom 12.5.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,11,10,6,8,8 - 8,45


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Sehr malzig im Aroma zeigt sich das Pils. Die Bügelflasche ist schön mit einem extra langen Flaschenhals versehen. Im Nachgeschmack dann aber leider nussig und mittelstark herb. Wirkt wie eine Mischung aus Pils und billigem Lager.

Biertest vom 1.5.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,10,8,12,8 - 8,70


Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Nach der örtlichen Homepage (holzminden.de) ist Holzminden (man höre und staune) das internationale Zentrum der Riech- und Geschmackstoffindustrie. Hier wurde vor nunmehr 150 Jahren der Aromastoff Vanillin erfunden. Das verspricht viel, aber wo liegt dieser sagenumwobene Ort ? Eine suche führt uns schnell in ein dünn besiedeltes Gebiet zwischen den Metropolen; Hannover im Norden ; Kassel im Süden; PAderborn im Westen und Göttingen im Osten. Angeblich das Weserbergland....
Wohl dem der in dieser Gegend, ein gutes Bier parat hat.

Das Allersheimer Bügel Pils wird in einer ansprechenden, handlichen und vor allem formschönen Bügelflasche gereicht. Zum Öffnen getreidiger Geruch, der sich im Antrunk direkt bestätigt, leicht blumig, grasiger Anflug. Schnell einsetzende Gaumenbittere, die sich regelrecht festklebt und den Sturz nachhaltig überlebt. Auch sogenannter Rückzug genannt.
Süffigkeit reduziert. Finish immer noch gaumenbetont mit stumpfer Hopfenbittere. Ganz leichte Blumigkeit, und gesunde Grasnote im Fluss. Sicherlich ein langsames Bier, etwas kantig mit rustikalen Qualitäten. Nachhaltig und Ordentlich.

Biertest vom 23.3.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,8,10,12,10 - 9,55


Chemicals meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Allein des Namens wegen sehr sympathisches Bierchen. Empfehlenswert aus der Flasche, im Glas wird das Aroma meiner Meinung nach beeinträchtigt.
Gesamteindruck "gut"

Biertest vom 24.9.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,12,9,14,12 - 11,00


Marienkäfer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Bügelflasche ist gleiche wie vom göttlichen BON SECOURS aus Belgien. Das macht das Allersheimer Pils aber nicht besser: schlappe gelbe Farbe im Glas, ein schlapper Geschmack. Ein völlig austauschbares Pils. Und deutsches Pils langweilt mich!!!

Biertest vom 11.1.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,5,4,4,10,3 - 4,55


Bronsky meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Allersheimer Bügel-Flasche hat einen langen Hals und ist einzigartig. Das Bier hat eine nicht sehr stabile Blume und ist normal hell. Geruch nach Hopfen. Leicht hopfenherber Antrunk, wird es im Mittelteil noch herber, gelegentlicher metallischer Tick. Abgang hopfenherb. Herber Nachgeschmack mit ordentlichem Rückzug und vereinzelten bitteren Phasen. Rezenz: mittel bis hoch. Kein Extrakthopfen unter Zutaten, alles Natur. Fazit: Solides Handwerk aus der Provinz.

Biertest vom 2.11.2002, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,8,6,12,8 - 8,30




Allersheimer Bügel Pils

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 9,45 (9,00)
Aroma 9,45 (7,80)
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 8,45 (7,20)
Aussehen der Flasche 11,00 (9,00)
Subj. Gesamteindruck 9,00 (8,20)
Total 9,17 (8,04)
(In Klammern sind die Noten der BTO-Crew angegeben.)



www.biertest-online.de