Achtern Diek Landbier Pils

 
Brauerei Privatbrauerei Karl Hintz Achtern Diek Landbier Pils Bierbilder einsenden
BrauortMarne Note
RegionSchleswig-Holstein
10,67

(42 Tests)
SortePils
Alkoholgehalt4,8% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Achtern Diek Landbier Pils schreiben



Einzelbewertungen

WilliBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom 6.10.2002, Gebinde: Braun 0,6 Noten: 10,8,10,10,9,9 - 9,25


St├ÂpselBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Achtern Diek ist die Überraschung des Abends: Es erfreut das Testerherz mit einem hopfigen Antrunk gefolgt von einem herrlichen Nachgeschmack der an Komplexität seinesgleichen sucht.

Biertest vom 25.3.2002, Gebinde: 0,5 l Mehrwegflasche Noten: 11,11,11,14,11,12 - 11,85


MatzeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom 25.3.2002, Gebinde: 0,5 l Mehrwegflasche Noten: 6,10,11,9,11,10 - 9,65


IndyBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Wenn der bittere Nachgeschmack nicht wäre, könnte dieses Bier fast wie 96 in die erste Liga aufsteigen. Anständiges norddeutsches Bier.

Biertest vom 25.3.2002, Gebinde: 0,5 l Mehrwegflasche Noten: 10,7,10,6,13,8 - 8,30


PeweBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom 25.3.2002, Gebinde: 0,5 l Mehrwegflasche Noten: 12,10,10,11,12,11 - 10,85


Q.LeeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom 25.3.2002, Gebinde: 0,5 l Mehrwegflasche Noten: 11,9,10,8,11,9 - 9,30





Online-Tests

Erich meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Braune Euroflasche - geht so. Dafür ein schönes Etikett mit ansprechendem Motiv. Passend zum Namen des Bieres.

Auch im Glas macht das Bier eine gute Figur. Blondes Pils mit standfester Blume und Perlenschnüren aus Bläschen. Grasiger, weicher Geruch. Der Antrunk lässt den Hopfen sprechen. Die Hopfenbittere zieht sich prickelnd durch die Mundhöhle - gute Rezenz. Das Aroma öffnet sich dabei, die Herbe des Hopfens wird mit einer zarten Malznote unterlegt. Langgezogener, herber Abgang mit pointiertem Nachgeschmack. Wirklich sehr süffig, das Bier. Fazit: Ein gelungenes, norddeutsch herbes Pils mit rustikalem Charakter, weshalb die Bezeichnung Landbier hier passend ist.

Biertest vom 27.3.2013, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,12,11,10,11 - 11,10


Blockwogenst├╝ermann meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Der Geruch lässt zunächst ein herbes Bier vermuten. Beim Antrunk stellt man dann doch fest, dass der Gesamteindruck, sowohl was Malzgeschmack als auch Hopfennote betrifft eher mild ausfällt, was jedoch nicht bedeutet, dass das Bier schwach ist. Der Geschmack weiß schon zu befriedigen. Malz und Hopfen kommen zwar dezent, aber gut ausgewogen zu Geltung. Kann man durchaus trinken!

Biertest vom 19.8.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,11,11,12,11 - 11,00


Schmallo1 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Diesmal gibts aus Dithmarschen das Achtern Diek Landbier. Als erstes spricht das doch nett gemachte Etikett mit dem Westerhever Leuchturm an auch wenn der eigentlich nicht in Dithmarschen beheimatet ist aber auch nicht mehr allzuweit weg(Egal).
Beim einschenken erscheint ein recht helles(gelbliches)Bier mit sehr hopfiger Note und leichtem würzigem Geruch, aber mässiger Schaumkrone. Im Antrunk spiegelt sich das hopfig/würzige wieder. Im weiteren Verlauf stellt sich auch eine nette Süffigkeit ein die nach mehr verlangt.Im Geschmack meint man ein leichtes Bier zu trinken. Fazit: Nettes leicht hopfiges und sehr süffiges Bierchen. Mehr davon und Prost!!

Biertest vom 5.11.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,12,11,13,12 - 11,75


mischer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das ist doch mal ein Hinguckeretikett! Im Glas gute, intensive pilsgelbe Farbe. Leider ist der Schaum in null komma nix wech. Was bleibt, ist ein süßlich-malziger Hopfengeruch, der auch voll im Antrunk bestätigt wird. Kommt dann später etwas kräftiger in der Hopfenzeichnung. Sicherlich ein gutes Bierchen, aber doch hundertfach vergleichbar.

Biertest vom 20.6.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,10,10,12,10 - 9,85


Dr.Lovely meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Etikett mit dem Leuchtturm gefällt mir außerordentlich gut! Die Krone über dem Landbier-Pils ist leider nicht sehr stabil. Hopfig-herber und frischer Antrunk, der Nachgeschmack is vor allem hopfig und säuerlich.
Prädikat: gut trinkbar

Biertest vom 23.4.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,10,10,9,13,9 - 9,30


suere meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Leckeres Bier aus dem Norden. Alles was man damit in Verbindung bringt trifft hier zu. Verpackung, wie auch Inhalt.

Biertest vom 12.4.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,12,13,10,11,11 - 11,20


Sjakomo meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein gutes sehr süffiges Pils aus Norddeutschland. Ordentliche Schaumkrone. Das Flaschenetikett zeigt wo das Bier herkommt. Ein gutes Bier für einen fairen Preis.

Biertest vom 16.3.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,12,10,9,12 - 11,55


EddyTheDaddy meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Lecker, lecker, lecker Bierchen! Vor kurzem im Urlaub im Norden entdeckt, gibt es leider nicht im Rheinland.

Biertest vom 21.8.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,14,14,14,12,14 - 13,90


Kristall-K├Ânig meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hopfiger, feinherber Geruch. Hopfig-milder und etwas süßlicher Start. Weiterhin konstant im Mittelteil um dann in ein moderates Bitterfinish auszulaufen.
Ganz ok soweit.

Biertest vom 28.5.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,10,10,9,10 - 10,05


Montana meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Aroma ist etwas säuerlich, recht stark nach Hopfen, schön Norddeutsch.
Die weiße cremige Krone ist normal groß, sie bleibt recht lange erhalten. Das Bier selber ist hellgelb.
Leicht herb im Antrunk, etwas bitter im Nachgeschmack, normal lange anhaltend.
Das Bier ist trocken und etwas cremig. Es hat normal viel Kohlensäure und ist eher leicht. Etwas astringent im Finish.
Angenehmes Bier!

Biertest vom 7.4.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,11,10,10,13,12 - 11,00


Erzengel meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Im Antrunk sehr mild-blumig. Der Hauptteil ist süßlich-süffiger. Der Nachgeschmack wird schnell sehr herb, mit einer langen herben Note auf der Zunge, die aber durchaus angenehm ist!

Biertest vom 31.3.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,12,9,13,11 - 11,20


van_Dyk meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Achtern Diek Landbier Pils... aus der Privatbrauerei Karl Hinz.
Wieso sich die Dithmarschener Privatbrauerei mit dem billigeren Achtern Diek selbst Konkurrenz macht, ist nicht ganz nach zu vollziehen. Auf ihrer Homepage verliert sie jedenfalls kein Wort drüber.
Gewöhnliche 0,5 Literbraunglasflasche mit ansprechenden Etikett.
Das zinkgelbe Pils besitzt im Glas eine grobporige, aber standfeste, Schaumkrone.
Kerniger Antrunk, hopfenbetonter Mittelteil und stark, hopfig im Abgang.
Fazit: Günstiger Geheimtipp aus Dithmarschen, für die Freunde des Hopfen.

Biertest vom 2.3.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,9,10,15,11 - 10,70


K├Âlschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Getreidig-herber Antrunk, mild, unspektakulär. In diesem Ton verharrt das Bier zunächst, eine süße und wässrige Note kommt später hinzu, ergänzt durch den Hauch eines untertönigen Malztons. Im Abgang wässrig, minimal getreidig, leicht hopfig. Etwas aromenschwach.

Biertest vom 24.2.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,10,9,13,10 - 10,05


cervejinjo meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

hallo liebe biergemeinde : das "Achtern Diek Landbier" macht im abfüllstutzen einen ziemlich brauchbaren eindruck. es schmachtet mich hellgelb an und hat zusätzlich eine feincremige krone auf dem kopfe...ein weichsüffiges aber dennoch hopfig herrbes aroma macht sich auf meiner zunge breit. das mittlerweile dritte halbe habe ich verköstigt und ich stelle keine trinksperre fest. das achtern läuft und läuft und läuft...und das ist auch gut so, im apgank : weich-spülich-hopfich...
die buddel ist mir grün-goldig-maritim-sympathisch ...einfach gut!

Biertest vom 9.10.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,11,10,9,12,12 - 10,80


Sahnew├╝rstchen2 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein günstiger Preis für ein stimmiges nordisch herbes Pils.

Biertest vom 11.9.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,10,8,13,11 - 10,50


pilgrim meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Achtern Dieck Landbier Pils kommt in der üblichen 0,5l-Braunglasflasche zu mir. Das Etikett ist net gestaltet, Leuchtturm inklusive –häuser auf grünem Grund vor blauem Himmel, das ganze Bild golden umrahmt, das sieht wirklich freundlich aus, da hat sich jemand Mühe gegeben. Im Glas ein goldgelbes, klares Pils mit brauchbarem, wenngleich nicht überschäumendem Schaum. In der Geschmacksverprobung entpuppt es sich als hopfenlastiges Pils, am Anfang ist mir das deutlich zu herb, es bessert sich allerdings mit zunehmender Trink- bzw. Standdauer und man kann wenn man mag Anklänge von Blumigkeit finden. Insgesamt kein berauschendes Bier, aber der Preis ist glaube ich akzeptabel (59 cent bei Kauf einer Einzelflasche) und die nette Erscheinung entschuldigt den insgesamt nicht ganz überzeugenden Inhalt.

Biertest vom 17.7.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,9,9,14,9 - 9,35


dobier meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Bevor ich an der Ostee Urlaub gemacht habe, habe ich bei Biertest-Online gestöbert und bin dieses Bier gestossen.
Die Etikett sieht echt super aus mit dem Leuchtturm. Im Glas ergibt sich eine normale Menge am Schaum. Der Antrunk ist recht mild, in der Mitte kommt die Würze und dann ein sehr langer hopfiger Nachgeschmack.
Ein wirklich gutes Pils zu einem günstigen Preis.

Biertest vom 6.7.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,12,13,12,11 - 11,50


thomas.k meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dithmarscher Pils läst grüßen, nur Duft und Anrunk kommen mir noch würziger und intensiver vor, das Bier wirkt Insgesamt auch etwas ausgereifter weil es keinerlei Säuerlichkeit im Geschmack aufweist!

Biertest vom 10.6.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,13,13,13,13,13 - 12,90


Helena meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Danke an Jevers Zeuge. Gut stehender Schaum, blasse hell gelbe Farbe, worauf ich mich bei den deutschen Bieren nicht gewöhnen kann, schwacher fruchtiger Geruch. Im Antrunk hopfig-fruchtig, ganz leicht angenehm säuerlich, Nachgeschmack leicht herb. Bei der Alkoholmenge könnte man mehr Geschmack erwarten, also gegen dem Durst zu viel Alc., zu geniesen zu schwach.

Biertest vom 20.5.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,10,10,12,9 - 9,45


Malzbonbon meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Etikett mit dem Leuchtturm finde ich schon mal wunderschön. Auch im Glas eine tolle Erscheinung, das Landbier Pils. Der Geruch ist hopfig-kernig. Ab Antrunk ein Nordisches, wie es im Buche steht. Die Hopfennote schwingt sich hoch bis zu einem recht herben Abgang. Der hallt dann noch ziemlich lange nach. Wirklich nicht schlecht das trockene Pils hier.

Biertest vom 12.2.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,10,11,13,11 - 11,05


ghoppe meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

So ein Ettikett lockt alle Liebhaber norddeutscher Braukunst. Ein Preis der die Wahl leicht macht. Ein Bier nach meinem Geschmack. Ich freue mich es hier in Paderbon gefunden zu haben.

Biertest vom 26.10.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,15,13,14,15,14 - 13,85


Tsing-Tao-Trinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Etikett ist schön Norddeutsch gemacht.Landbier schmeckt mir sowieso sehr gut und da das Bier preisgünstig kommt es auch sehr in frage , günstig heisst nicht gleich schlecht.Gute Krone , Guter Geschmack Gutes Bier!

Mfg

Biertest vom 25.10.2006 Noten: 11,12,12,11,13,12 - 11,80


wiking meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Aussehen der Flasche: 15 Punkte! So ein schönes Bild sieht man nicht jeden Tag!
Aber leider ist es das beste an diesen bier..
Farbe: Relativ blaß, nicht gerade schön, und eine recht kurzlebige Krone.
Aroma: Ein wenig malzig, jedoch ziemlich schwach und ein bischen hopfig, wobei ich es nicht als angenehm bezeichnen kann, sondern "nach Billighopfen"
Also aromatisch hätte es z.B. Oettinger sein können..
Neee.. das ist nicht gut!
Geschmack: Na ja, nichts besonderes, ziemlich wässrig, ein bischen hopfig. Sonnst nichts besonderes!
Nachgeschmack: Stark wässrig, trotzdem daß die Herbe zunehmend kräftig wird..
Fazit: 08/15 Bier aus Norddeutschland. Muß nicht sein!

Biertest vom 4.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,5,6,6,15,9 - 8,00


Der Bierf├╝rst meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Wow. Das Etikett ist gut durchdesigned und auf nordisch nostalgisch getrimmt. Leuchtturm, eine Warft mit Friesenhäusern, satt grüne Wiesen - alles vorhanden. Nur das rückwärtige Etikett fehlt um den vollen Punktsieg zu erlangen (mehr auf meiner Homepage); dafür jedoch ein toller Kronkorken. Geruch: getreidig und hopfig. Etwas zu helle Pilsfarbe, geht aber noch i.O. Der Schaum hält sich leicht überdurchschnittlich lange. Leichte Grobporigkeit ist jedoch vorhanden. Cremig, durchaus; die Steifigkeit des Schaums ist noch OK. Zugesetzte und natürliche Kohlensäure ist sichtbar, jedoch der schwachen Art. Im Antrunk überzeugt das Landbier mit Kernigkeit: kräftig würzig, getreidig. Ab dem Mittelteil holt der Hopfen mit der Keule aus und schlägt geschmacklich zu. Hopfig herb nachhallend. Typisch norddeutsches Landbier, das jedoch nicht zu herb daherkommt, aber auch nichts für schwache Nerven ist. Kräftiger, komplexer Geschmack ohne Fehltritte. Toll und nordisch überzeugend. Kernig und nicht zu herb.

Biertest vom 5.5.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,9,9,14,11 - 10,80


timbodancer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein richtig erfrischendes Bier für Nordlichter. Ich bin nur durch Zufall auf dieses Landbier gestoßen und betrachte es als Geheimtipp. Angenehme Abwechslung vom Einerlei!

Biertest vom 28.3.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,12,12,12,6,12 - 11,50


*SKA* meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Achtern Diek ist Plattdeutsch für "Hinter dem Deich" und ist mit 40 Cent für die 0,5 Liter Flasche preislich top! Die Aufmachung der Flasche ist ebenfalls gelungen; harmonisches Leuchtturmbild mit gold umrandet. Die Bier schäumt gut auf, die Krone hält sich eine ganze Weile. Der Antrunk ist schön hopfig, ebenfalls wie der Nachgeschmack, hopfig und würzig. Ein sehr leckeres Pils, das ich bisher (leider) außer Acht gelassen habe, dies wird sich nun ändern. Preislich und geschmacklich sehr zu empfehlen!

Biertest vom 25.3.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,11,12,11,11 - 11,00


der Gabi meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Für mich eine super günstige Alternative zu Jever.Habe nichts anderes mehr im Jever

Biertest vom 20.12.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,14,8,12,12 - 11,70


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

ersma: der preis schreckt ab - kann ein pils dieser niedrigen preisklasse was taugen?
pilsige farbe, der schaum ist mittel und hält lange.
der gerade geöffneten flasche entsteigt ein kräftiger hopfenduft. das bier im glas riecht eher teigig. antrunk sehr herbe hopfig. zur mitte hin macht sich ein leicht metallischer geschmack bemerkbar. abgang sehr würzig, leicht bitter und betont nach hopfen. abgesehen von der leichten alu note sehr lecker.
flasche: rundum gelungen. harmonische farben, ansprechendes design. sag ich ma als nordlicht. den bayern wirds vermutlich ebenso aufstoßen wie uns weiß-blaue (oder warens blau-weiße) rauten und seppelhüte.
fazit: lecker pils mit top preis-leistungs-verhältnis

Biertest vom 30.9.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,11,11,13,11 - 10,85


Fredrick-D meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Spitzen Pils aus Dithmarschen. Das Etikett zeigt übrigens den Leuchtturm auf der Halbinsel Eiderstedt. Dieses Pils ist absolut trinkbar und verursacht keinen dicken Schädel. Ein toller Geheimtipp, der stark an das Dithmarscher Pils aus gleichem Hause erinnert, allerdings ist hier das Preis Leistungsverhältnis besser.

Dieses Bier ist zwar etwas teurer als andere Biere aus der Mittelpreisklasses, circa 8 Euro für 20 Halbe, aber auf jedenfall sein Geld wert.

Bedingungslos empfehlenswert, sofern vor Ort käuflich erwerbbar!!!

Biertest vom 16.7.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,12,13,12,10,11 - 11,45


Bateman meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Achtern Diek bedeutet im Hochdeutschen soviel wie "hinterm Deich". So weckt auch das Etikett der Flasche Heimatgefühle in jedem Holsteiner: Ein Leuchturm, eingebettet in die schöne Marsch-Landschaft. Aus dieser Region stammt auch das Bier: aus Dithmarschen, genauer gesagt aus Marne. Marne gilt als Zentrum der Südermarsch, hat aber nur 6000 Einwohner. Die ortsansässige Privatbrauerei Karl Hintz vertreibt neben dem Achtern Diek Landbier Pils noch das fast legendäre "Beugelbuddelbeer" - das Dithmarscher Pils, das Dithmarscher Dunkel und das Dithmarscher Urtyp.

Das Achtern Diek Landbier Pils schäumt ordentlich auf und entwickelt eine sehr feinporige Blume. Das Bier selbst liegt klar im Glase und ist im hell- bis mittelblonden Bereich anzusiedeln. Der Geruch ist hopfig-herb und lässt auf ein typisch norddeutsches Pils hoffen.

Der Antrunk zeigt die typischen Pils Charaktere, welche man in Norddeutschland gewohnt ist. Feine Herbe, frischer Körper. "Dith geit lous": Die Geschmackskurve schlägt im Mittelteil voll aus und die Herbe zeigt sich hier von ihrer schönsten Seite. Elegante Ästhetik balanciert die Hopfenaromen aus. Im Abgang baut sich die Herbe noch einmal auf. Jetzt erkenne ich die metaphorische Bedeutung des Markennamens "Achtern Diek". Wie ein rigoroser Schutz vor den Fluten der Nordsee, baut das Bier einen Deich entlang der Zunge des Genießers auf und lässt das Gaumensegel dahingleiten. Der Gaumen bleibt trocken, so dass die Süffigkeit in den Fluten der Herbe gerettet wird.

Biertest vom 16.6.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,11,10,11,11,11 - 10,75


clyde frosch meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Sehr schönes Etikett, da kriegt man Lust auf Meer. Das Bier ist auch überraschend gut. Wenn man bedenkt das wir pro Flasche 40 Cent bezahlt haben. Sollte man mal probieren.

Biertest vom 28.8.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,7,8,10,13,10 - 9,30


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hopfiges Pils mit getreidigem Aroma. Ähnlich mit dem aus dem selben Hause stammenden Dithm. Pils. Ordentlich rustikal aber kein Genuss.

Biertest vom 10.3.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,9,8,9,8 - 8,30


Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

So, dat Achtern Diek Landpils, dat kommt im Antrunk ganz nett daher. Schön hopfig, satt, angehm bittere Note die dann im Abgang aber ins süffige abgleitet. Und nicht nur dies, was sich so harmlos "Land" - Pils nennt is süffig wie nix gutes. Man könnte es glatt für´n bayrisches halten. Es mit Paulaner zu vergleichen is mir jetzt aber doch zu ketzerisch , obwohl es sich aufdrängt. Mir fehlt der Knall, der nordische Durchzug. Insofern trifft die Bezeichnug Landbier zu. Man sollte es neben dem Abendbrot trinken. egal ob Holsteiner Schinken oder Leberkäs, dat Landbier passt dazu.

Biertest vom 11.11.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,12,6,9,7 - 8,30


Flens74 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eines der besten Biere die ich seit langem getrunken habe, zumal man wie bei Flensburger nicht nach einer gewissen Zeit das herbe Aroma zu spüren bekommt. Sehr süffig und gut zu trinken. Weiter so !

Biertest vom 4.10.2003 Noten: 14,15,15,14,12,14 - 14,20


Jack -S- meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ganz hübsches Etikett, Blume und Bier sehen lecker aus. Würziger Geschmack, Nachgeschmack ist mir aber ein bisschen zu lang und bitter.

Biertest vom 4.8.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,10,7,10,9 - 9,15


Bronsky meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Marner haben ein drittes herbes aufgelegt, diesmal aber bitter. Farbe normal hell, Blume feinporig, mittelgroß und einigermaßen haltbar.(Aussehen:11). Geruch süß. Antrunk und Mittelteil süß-hopfig, Abgang bitter, Nachgeschmack auch. Und das hält dann auch und nimmt weiter zu. Bittere liegt auf der Zunge und hängt nicht am Gaumen. Für ein Landbier viel zu unausgewogen. Das Landbier ist rezent. Fazit: Nicht mein Land(bier).

Biertest vom 15.1.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,5,3,2,8,5 - 5,00




Achtern Diek Landbier Pils

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 10,80 (10,00)
Aroma 10,58 (9,16)
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 10,00 (9,66)
Aussehen der Flasche 11,80 (10,00)
Subj. Gesamteindruck 10,75 (9,83)
Total 10,67 (9,86)
(In Klammern sind die Noten der BTO-Crew angegeben.)



www.biertest-online.de